THEMA: Camping Moremi / Chobe
20 Okt 2016 20:44 #448933
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Online
  • Beiträge: 1150
  • Dank erhalten: 738
  • marimari am 20 Okt 2016 20:44
  • marimaris Avatar
Hallo zusammen,
wir waren im September u.a. im Moremi u. Chobe. Da es im Vorfeld einige Beiträge über die Camps in Botswana und Vorbuchen (ja/nein) gab, hier ein paar Eindrücke der Campingplätze:
1. 3rd Bridge
Für uns war dieses Camp eine Enttäuschung. Wir hatten Camp Site Nr. 3 und haben die mit 7 anderen Leuten geteilt :angry: . Wir würden nächstes Mal nicht mehr unbedingt zur Hauptreisezeit nach 3rd Bridge. Camp Site Sharing ist nicht unser Ding... :blink:
2. Xakanaxa
Die Lage ist wunderschön - die Abolutions aber nicht wirklich sauber. Bootstouren: hier wurde öfter geschrieben, die Leute sind flexibel und man könne relativ spontan was buchen. Wir waren ca. um 8 am am Anleger und alle Boote waren ausgebucht - der Nachbars-Anbieter war am Boot schrauben und teilte uns mit, dass er jetzt keine Zeit hätte raus zu fahren :lol: (na dann tschüss!)
3. North Gate
Für mich schönstes Camp im Moremi - die Tiersichtungen in der Ecke waren die Besten im Moremi.
4. Dijara
nett als Zwischenstopp - eine Destination wär dieses Camp für uns nicht
5. Savuti
absolutes Highlight (wenn der Generator nicht wär). Ansonsten hat uns die Region am Besten gefallen
6. Ihaha
wir haben es bereut nicht gebucht zu haben. Von der Lage her gibt es kein schöneres Camp in der Ecke!
7. Muchenje Camp
schöner Zwischenstopp, top Abolutions, gut um auch wieder mal ein paar Dinge erledigt zu kriegen (waschen, lesen, etc). Es gibt leckeren frischen Salat zu kaufen. Jederzeit wieder.
8. Senyati Camp
Wir hatten einen Bungalow - der war super alt u. nicht wirklich sauber...wir haben nur die Veranda und das Bad genutzt ansonsten im Dachzelt geschlafen :sick: - ein Chalet lohnt definitiv nicht. Generell ist das ein Ort, den wir nicht mehr besuchen müssten. Lonely Planet..."accomondation of choice" ist halt auch schon 20 Jahre her...es wird immer noch mit Lonely Planet geworben..seit der Zeit haben die da aber keinen Pula investiert. Würden wir nicht mehr besuchen.
9. Itumela Camp
nette Besitzer, schönes Camp, nette Bar - gerne wieder für einen Zwischenstopp
10. Kubu Island:
eines meiner Lieblingsorte - magisch und unbeschreiblich schön. Das Camp ist sehr Basic...die Lage macht's.
11. Tiaan's Camp
super Preis-Leistung - wir würden wieder hin

Bez. dem Thema Vorbuchen ja/nein: im Moremi/ Chobe war JEDES camp ausgebucht. Boteti: auch Tiaan's war ausbucht.
Kubu Island u. Senyati hätte man auch vor Ort spontan hinfahren können. Die hatten noch Platz.
Nächstes Mal würde ich nur noch die Park-Camps wie z.B. Chobe/Moremi vorbuchen...der Rest lässt sich gut spontan organisieren.

Fotos und ein Minibericht folgen auf Seite 3...The best of Botswana 2016… :)

Viele Grüsse M.
Nächtes Reiseziel:
29.12.2017 - 02.01.2018: Tel Aviv, Negev, Jerusalem
Letzte Änderung: 23 Okt 2016 19:18 von marimari.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Giraffen-Lisa, Andrea 1961, lilytrotter, freshy, BarbaraB, Logi, hillux, Chrisontour, Gromi, Applegreen und weitere 3
20 Okt 2016 21:13 #448942
  • Lois
  • Loiss Avatar
  • Beiträge: 122
  • Dank erhalten: 67
  • Lois am 20 Okt 2016 21:13
  • Loiss Avatar
Hallo Marimari,

Wir waren im September zum ersten Mal in in Botswana und auch an fast allen diesen Unterkünften (alles vorgebucht). Das ist lustig zu lesen, denn wir haben ganz genau die gleichen Eindrücke von den einzelnen Stationen B)

Zu Xakanaxa: Fanden wir von der Lage auch sehr sehr schön, die Paviane haben uns aber dort mangels Steinschleuder leider ganz übel drangsaliert, wir hatten nicht eine Minute Ruhe. Daher mein Fazit - Xakanaxa gerne wieder, aber sicher nicht mehr ohne Steinschleuder :evil:

Und Linyanti fanden wir auch noch ganz toll - Superschöne Lage.

Viele Grüße
Sandra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: marimari, Logi, Ragnarson
20 Okt 2016 22:55 #448947
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Online
  • Beiträge: 1150
  • Dank erhalten: 738
  • marimari am 20 Okt 2016 20:44
  • marimaris Avatar
Hallo,
ja witzig, wie sich doch alles ähnlich ist.
Mich hat auch erstaunt, wieviele Leute sich im Moremi / Chobe tummeln. Die Camps waren propevoll.
Der Manager im Tiaan's (mit dem scheuen Dackel :P im Schlepptau) hat uns gesagt, dass bei ihm das Camp schon seit einigen Wochen immer ausgebucht ist. Am 2. Tag wollte er uns sogar in ein Chalet upgraden, weil noch weitere Camper ankamen (ohne Buchung) :blush: - (wir haben dann dankend abgelehnt)
Meiner Meinung nach hängen die Eindrücke auch von den Sichtungen ab und die waren bei uns in Savuti top!
Wir waren auch noch in Khama Rhino, welches uns auch gefallen hat. Würde ich eher wieder hinfahren, wie zum Marakele.
Falls noch wer eine Lodge zum Ankommen oder Abfliegen in der Nähe von JHB sucht kann ich Bushwa empfehlen.
Versuche in den nächsten Tagen ein paar Fotos einzustellen.
Schönen Abend an alle.

PS: Für uns waren dies die ersten Camping Afrika Ferien...ich glaube wir werden es nochmals wagen... :kiss: - es hat uns eigentlich super gefallen, obwohl ein wenig mehr Arbeit u. Organisation mit dem Campen verbunden ist... :laugh:
Grüsse Mari
Nächtes Reiseziel:
29.12.2017 - 02.01.2018: Tel Aviv, Negev, Jerusalem
Letzte Änderung: 20 Okt 2016 23:06 von marimari.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: paulinchen, Ragnarson
20 Okt 2016 23:10 #448948
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 488
  • Dank erhalten: 267
  • kalachee am 20 Okt 2016 23:10
  • kalachees Avatar
Hallo Mari

Vielen Dank für deine Zusammenfassung.

marimari schrieb:
1. 3rd Bridge
Für uns war dieses Camp eine Enttäuschung. Wir hatten Camp Site Nr. 3 und haben die mit 7 anderen Leuten geteilt :angry: . Wir würden nächstes Mal nicht mehr unbedingt zur Hauptreisezeit nach 3rd Bridge. Camp Site Sharing ist nicht unser Ding... :blink:

Dafür kann die Campsite als solche ja aber eigentlich nichts. Das ist selbstverständlich sehr ärgerlich und ich frage mich, wie es dazu gekommen ist. Trägt da der Betreiber der Campsite schuld oder sind es vor allem die anderen Reisenden, die einfach mal hinfahren mit der Erwartungshaltung, dass dann schon jemand sie mit aufnimmt auf dem Stellplatz?

War nun aber deswegen das Camp eine Enttäuschung oder wegen des Platzes selber? Weil der ist ja eigentlich wunderschön...

Liebe Grüsse
Sam
Hamba gashle!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Okt 2016 23:26 #448949
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Online
  • Beiträge: 1150
  • Dank erhalten: 738
  • marimari am 20 Okt 2016 20:44
  • marimaris Avatar
kalachee schrieb:
Hallo Mari

Vielen Dank für deine Zusammenfassung.

marimari schrieb:

Dafür kann die Campsite als solche ja aber eigentlich nichts. Das ist selbstverständlich sehr ärgerlich und ich frage mich, wie es dazu gekommen ist. Trägt da der Betreiber der Campsite schuld oder sind es vor allem die anderen Reisenden, die einfach mal hinfahren mit der Erwartungshaltung, dass dann schon jemand sie mit aufnimmt auf dem Stellplatz?

Hoi Sam,
vielen Dank - ja die Campsite wäre eigentlich schön. Der Betreiber behält sich Mehrfachbuchungen auf dem selben Platz vor. Als wir ankamen, sagte der Camp-Manager, dass eigentlich fast jede Site für 2-3 Parteien sei..(will man die Site exklusiv zahlt man mehr...). Wir haben uns auch umgeschaut und können bestätigen, dass fast auf jeder Site 2-3 Autos rumstanden...(aus wirtschaftlicher Sicht macht das ja auch Sinn ;) )
Grüsse, Mari
Nächtes Reiseziel:
29.12.2017 - 02.01.2018: Tel Aviv, Negev, Jerusalem
Letzte Änderung: 20 Okt 2016 23:28 von marimari.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Ragnarson
21 Okt 2016 00:21 #448950
  • paulinchen
  • paulinchens Avatar
  • Beiträge: 465
  • Dank erhalten: 714
  • paulinchen am 21 Okt 2016 00:21
  • paulinchens Avatar
Hallo,

wir waren in 3rd Bridge vor ca. 3 Jahren im November, das camp selbst hat uns extrem gut gefallen.
wir haben unseren Platz mit 1 Partei geteilt, allerdings hatte es auch 2 Feuerstellen. So haben wir halt zusammen gegrillt und viel Spaß gehabt. Mit mehr Parteien wäre es dann doch etwas eng geworden, würde ich auch nicht mögen.
Abends hat uns dann die einäugige Hyäne aufs Dach gescheucht, ab 9 pm wollte sie anscheinend niemanden mehr in ihrem Revier.
Die Bootstour von dort startend ins Delta hinein war beeindruckend und mit uns 4 Personen intim genug.

Es kommt wohl auch sehr auf die Jahreszeit an, wie es so läuft.
Bsp.: KTP camp Rooiputs ist sicher ein tolles camp in Botswana, aber zu Beginn der SA-Ferien Mitte Dezember vor 2 Jahren hatten wir auch viele Doppelbuchungen dort, keiner war informiert, jeder führte sich auf wie der alleinig Berechtigte am camp.
War ziemlich laut und rücksichtslos, nicht nur auf unserer campsite.
Da sind die Botswana-camps wohl etwas schmerzfrei...die einen freuen sich ( Buchung funktioniert ), die anderen haben mit einem einsamen camp gerechnet und irgendwie ja auch dafür gezahlt....Enttäuschung oft vorprogrammiert... :(

lg
paulinchen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: marimari, Logi, Ragnarson