THEMA: Auf sandigen Pisten - Botswana Mai 2011
06 Dez 2011 22:35 #215655
  • Hannobaer
  • Hannobaers Avatar
  • Beiträge: 248
  • Dank erhalten: 14
  • Hannobaer am 06 Dez 2011 22:35
  • Hannobaers Avatar
Hallo ihr zwei,

plane eine Tour 2012, wollte bei euch neu kurz reinlesen, habe dann alles gelesen, sehr unterhaltsam, eure Löwen-Begegnungen ein Traum.
Wir wollen ebenfalls von Botsw. aus in den KTP, planen dort im Prinzip eure Route. Daher meine Frage: Wie schwierig waren die Sandpisten zur und in der Mabuasehube und von dort nach Nossob?
Wir sind mit einem Hilux und Dachzelt unterwegs.
LG, Hannobaer
Mit den Wolken ziehen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Dez 2011 07:50 #215667
  • panther
  • panthers Avatar
  • Beiträge: 924
  • Dank erhalten: 2805
  • panther am 07 Dez 2011 07:50
  • panthers Avatar
Hallo Hannobaer,

die Pisten in die Mabuasehube Section sind teilweise tiefsandig aber gut zu befahren. Mit genügend Schwung kommt man auch ganz gut durch. Wir sind ja was Sand betrifft etwas geschädigt aus unserem Urlaub in Botswana 2009. Da haben wir 3 Std. unseren Trax ausgraben müssen :whistle: Von daher haben wir seeehr viel Respekt vor Sand, hatten mit dem Discoverer aber keinerlei Probleme. Und ein Hilux steht dem Discoverer ja in nichts nach.
Auf der Strecke nach Nossob ist so ab der Hälfte der Strecke ebenfalls Tiefsand vorhanden und vor allen Dingen gibt es da ja auch noch die oder andere Düne die es zu überqueren gilt (siehe auch die Videos in unserem Bericht). Schwierig war es eigentlich immer nur wenn Fahrzeuge entgegen kamen. Da die Strecke nur einspurig ist muss einer, oder auch beide, ausweichen. Da geht dann ohne LowGear gar nichts mehr. Selbst die Südafrikaner hatten da etwas zu kämpfen ;)

Auf eure Tour könnt ihr euch wirklich freuen. Da ist so ein bisschen Tiefsand kaum der Rede wert :) Und wenn man sich dann doch eingräbt hat man zumindest eine Erfahrung mehr gemacht B)

Schöne Grüße

Martina und Ralf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Dez 2011 18:34 #216080
  • mapa
  • mapas Avatar
  • mapa am 10 Dez 2011 18:34
  • mapas Avatar
Hallo,
das ist wirklich ein ganz toller Bericht mit richtig richtig schönen Bildern. Wir planen nächstes Jahr Mitte August eine Rundreise in Botswana. Ich habe gelesen, dass ihr schon öfter dort gewesen seid. Ist August zum campen eine gute Zeit ? Und ich wollte gerne fragen, ob ihr die Unterkünfte alle vorher reserviert hattet. Oder seid ihr einfach hingefahren und habt geschaut, ob was frei ist? Welche Kosten muss man denn eigentlich so pro Nacht auf einem Camperplatz bezahlen ? Wir haben das bisher noch nie gemacht. Und noch eine letzte Frage: Ich habe auch gelesen, dass ihr vor dem Discoverer schon mal einen Trax hattet. Sehe ich das richtig, dass der Discoverer echt ein tolles Auto für eine solche Reise ist und ziemlich luxuriös ist ? Ich bin echt so begeistert von eurem Bericht, dass ich euch sooo viele Fragen stellen muss. Viele Grüße mapa
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Dez 2011 14:08 #216151
  • panther
  • panthers Avatar
  • Beiträge: 924
  • Dank erhalten: 2805
  • panther am 07 Dez 2011 07:50
  • panthers Avatar
Hallo mapa,

wir waren zweimal in Botswana aber nie im August (immer Mai). August ist halt noch Winter im südlichen Afrika und zumindest Nachts kann es ziemlich kalt sein. Durchaus auch unter 0 Grad. Wir haben alle unsere Plätze vorreserviert was man zumindest für die Parks auch unbedingt machen sollte. Da uns das mit den unterschiedlichen Campbetreibern zu kompliziert war haben wir Nxai Pan, Khumaga, KTP Mabuasehube Section, Rooiputs und die Kalahari über Carsten Möhle gebucht. Eine Übersicht der Kosten in den Parks bekommst du unter www.bwana.de/einzelb...mit-besorgungen.html
Die Südafrikanischen Camps kannst du über www.sanparks.org.za buchen.
Wir würden auf jeden Fall immer wieder den Discoverer X buchen. Sehr komfortabel, aber leider halt auch relativ teuer. Den Trax können wir auch empfehlen, allerdings hat der ein oder andere aus dem Forum wohl in letzter Zeit nicht die beste Erfahrung mit KEA gemacht.

Gruß

Ralf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.