THEMA: Warnung vor Camping Car Hire Autovermietung
25 Okt 2017 19:53 #494224
  • Julienjulien
  • Julienjuliens Avatar
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 8
  • Julienjulien am 25 Okt 2017 19:53
  • Julienjuliens Avatar
Wir haben zu Beginn der letzten Regenzeit einen Nissan Doppelkabine Geländewagen bei Camping Car Hire in Namibia, Windhoek, geliehen. Zum Autoverleih gehört auch eine Werkstatt. Drei Wochen lang fuhr uns das Auto tadellos durch Namibia und Botswana. Trotzdem mussten wir bei Rückgabe mehr als das Doppelte des vertraglich vereinbarten Mietpreises privat (also nicht über die Versicherung) zahlen. Begründet hat Camping Car Hire (Flottenmanager Harry Hoepker) das mit folgenden, angeblich von uns durch Nässe und zu langsames Fahren (!) verursachten Schäden: Kupplung, Bremsen, Bremsscheiben, Getriebe usw. Zwei Stunden lang nahm Werkstattleiter Höppner das Auto bei der Rückgabe unter die Lupe. Er ärgerte sich vermutlich darüber, dass es sehr schmutzig war. Bei Anmiete wurde uns auf Nachfrage gesagt, wir bräuchten das Auto nicht putzen …
Da wir unseren Heimflug pünktlich antreten wollten (Originalton Hoepker, als es um die zusätzlichen, hohen Kosten ging: „Sie wollen doch pünktlich heimfliegen!“) und selbst völlig verunsichert waren, machten wir den Fehler, einen immensen Kostenvoranschlag zu akzeptieren und mit unserer Kreditkarte die Zahlung zu garantieren. Der Kostenvoranschlag für die angeblichen Reparaturen wurde minimal reduziert. Das gleiche Vorgehen wird von anderen Kunden von Camping Car Hire im Internet geschildert. Der Löwenanteil wurde uns abgezogen, obwohl ein deutscher KFZ Sachverständiger, den wir in Deutschland eingeschaltet haben, uns sagte, dass wir solche Schäden bei 6000 gefahrenen (von 11.000 Kilometern, die das Auto laut Tacho hatte) gar nicht hätten verursachen können. Anhand der uns von der Werkstatt/Camping Car Hire zur Verfügung gestellten Fotos konnte er keinerlei Schäden erkennen. Er wies uns darauf hin, dass nicht alle Fotos vom gleichen Auto stammten. Der Schaden wurde von Camping Car Hire, Herrn Hoepker, damit begründet, dass wir die Klausel im Vertrag, (nicht durch „waterpools“ zu fahren) nicht beherzigt hätten, es sich also nicht um einen Versicherungsfall handeln würde. Zu den Aussagen des deutschen Fachmanns meinte Herr Hoepker, die Schäden seien nicht nur durch Nässe entstanden, wir wären auch zu langsam gefahren! (Auswertung der Blackbox).
Dazu kommt, dass wir bei der Buchung von Deutschland aus, keinen vollständigen Vertrag erhalten haben, (trotz Nachfrage) sondern nur eine Bestätigung allerlei unwichtiger Ausstattungsmerkmale des Autos u.a., inkl. Stornierungsbedingungen. Gefehlt haben die wichtigen Klauseln zur Versicherung, die man erst bei Abholung des Wagens erhält und unterschreiben muss. Z.B. sind Straßen in Namibia vermerkt, auf denen der Versicherungsschutz nicht gilt. Schade, wenn man genau diese Strecken schon eingeplant und die Unterkünfte gebucht hat. In manchen Nachbarländern gilt die Versicherung überhaupt nicht. Eine Klausel besagt, dass man keine überschwemmten Straßen nutzen darf (auch in Namibia kommt das regelmäßig in der Regenzeit vor, wir haben es gesehen), oder die Folgen von Sandstürmen nicht versichert sind. Außerdem muss man sich u.a. mit der Auswertung der Blackbox, die alle Bewegungen des Autos registriert, einverstanden erklären. Wer jetzt denkt, Namibia ist ja trocken, ich fahre nur, wo es erlaubt ist, fährt hoffentlich nie einen Kilometer zu schnell, auch das registriert die Blackbox, auch dann wird man bei Schäden privat zur Kasse gebeten. Selbst, wenn man vorsichtig fährt, wird das zum Verhängnis, wie gesagt, bei uns begründete Harry Hoepker den angeblichen Schaden der Kupplung mit zu langsamem Fahren!
Wir haben vergeblich um die Versicherungspolice gebeten, um selbst unseren Fall mit der Versicherung zu klären. Wir haben nie ein Papier gesehen bzw. erhalten. Die Versicherung wird nur ganz pauschal erwähnt und bezahlt. Wir sind uns deshalb nicht sicher, ob Camping Car Hire unser Auto überhaupt versichert hatte, obwohl wir dafür bezahlt haben.
Weder eine Anzeige bei der deutschen Polizei, noch ein Anwalt, noch die Visaabteilung der Bank konnten uns helfen. Eher wird abgeraten, sich in einen Rechtsstreit im Ausland zu begeben. Bislang haben wir auf unseren vielen Reisen aus Prinzip einheimische Anbieter bevorzugt, das werden wir nicht mehr tun. Schade, dass ein schwarzes Schaf (in diesem Fall ein weißer Deutscher) den Ruf eines Landes (das erzählen wir zuerst von Namibia) und einer ganzen Branche ruiniert.
Zu uns. Wir sind ein älteres Ehepaar, haben jahrelang in Afrika gelebt, sind es gewöhnt, Geländewagen zu fahren und ruinieren weder unsere Autos noch mobben wir Autovermieter. In ähnlich gelagerten Fällen im Internet hat sich Harry Hoepker als Mobbingopfer dargestellt. Daran haben wir gar kein Interesse. Wir wollen aber dazu beitragen, dass es anderen nicht so geht wie uns. Wir haben sehr lange gezögert, diese Geschichte zu veröffentlichen. Aber jeder, der die Geschichte von uns hört, fordert uns auf, andere zu warnen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: engelstrompete, Reinhard1951, chrisanna8, Malbec
25 Okt 2017 20:54 #494238
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5782
  • Dank erhalten: 2536
  • Hanne am 25 Okt 2017 20:54
  • Hannes Avatar
hallo julienulien,
ich bin etwas verwundert , jahrelang habt ihr in Afrika gelebt bisher noch nie im Forum erschienen- nun der erste Beitrag und der nur netatives über eine Mietwagenfirma - warum ?? Es wäre sicherlich nett gewesen, wenn Du von den jahrelangen Erlebnissen, da waren bestimmt auch positive dabei, hier mal gepostet hättest.
Trotzdem Grüsse
Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Letzte Änderung: 26 Okt 2017 07:25 von Hanne.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: peter 08, ALM
25 Okt 2017 21:25 #494247
  • waterlike
  • waterlikes Avatar
  • Beiträge: 494
  • Dank erhalten: 151
  • waterlike am 25 Okt 2017 21:25
  • waterlikes Avatar
Hallo Hanne,
warum der scharfe und meiner Meinung nach nicht gerechtfertigte Tonfall????
Warnungen werden doch erlaubt sein. Mal sehen ob es noch mehr Geschädigte gibt, dann würde ich erst ein Urteil fällen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: engelstrompete, Reinhard1951, Logi, chrisanna8, Malbec, Tidou, mika1606, Julienjulien
25 Okt 2017 21:41 #494255
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 21488
  • Dank erhalten: 14757
  • travelNAMIBIA am 25 Okt 2017 21:41
  • travelNAMIBIAs Avatar
Moin zusammen,

nur generell: CCH gehört neben ASCO und Savannah zu den ältesten und renommiertesten namibischen Vermietern. Klar, Einzelfallprobleme kann es immer geben und ob die Forderungen im geschilderten Fall nun stimmen oder nicht wissen nur Vermieter und Mieter. Aber wenn es "ständig" Probleme mit CCH geben würde, dann waren die sicherlich nicht so lange auf dem Markt und so beliebt.

Was ich nicht verstehe. Wenn die Verbote unterschrieben werden, warum man dann zB trotzdem durch Wasser fährt (unabhängig davon ob jetzt ein Schäden dadurch entsteht oder nicht, war es scheinbar nicht erlaubt.)?

Also: Warnung finde ich gut, sollte aber im Gesamtbild gesehen werden. Und ein deutscher Sachverständiger hat ja (zum Glück?!) in Namibia nichts zu sagen ;-)

Viele Grüße
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: waterlike
25 Okt 2017 22:29 #494268
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 6942
  • Dank erhalten: 5115
  • Logi am 25 Okt 2017 22:29
  • Logis Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
nur generell: CCH gehört neben ASCO und Savannah zu den ältesten und renommiertesten namibischen Vermietern.

Hooho, Moment, Moment, Moment!

CCH wurde doch verkauft.

Und da habe ich tatsächlich irgendwo schon was vor ein paar Wochen drüber gelesen, das mich hat aufhorchen lassen.

Vielleicht finde ich es ja wieder.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Okt 2017 22:43 #494270
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 21488
  • Dank erhalten: 14757
  • travelNAMIBIA am 25 Okt 2017 21:41
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Logi,

Harry Hoepker macht CCH seit Jahren.

Viele Grüße
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.