THEMA: GPS
15 Mai 2010 11:29 #139753
  • KTM
  • KTMs Avatar
  • Beiträge: 123
  • Dank erhalten: 146
  • KTM am 15 Mai 2010 11:29
  • KTMs Avatar
Lieber Chrigu,

vielen Dank für die ausführlichen Antworten - übrigens auch an die anderen Forumsmitglieder!
Ich habe inzwischen das Garmin Navi und die Botswana- Tracks4Africa Map erworben. Jetzt allerdings frage ich mich, wie ich die T4A-Karte ins Navi bekomme, sodaß ich sie auch verwenden kann? Und wie kann ich dann GPS Koordinaten abspeichern, sodaß man dann eine vorgefertigte Route abfahren kann?

Vielen Dank und herzliche Grüße,
Dietmar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mai 2010 11:50 #139761
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6117
  • Dank erhalten: 2917
  • chrigu am 15 Mai 2010 11:50
  • chrigus Avatar
Hallo Dietmar

Welches Navi hast Du denn gekauft? Je nachdem fällt die Antwort etwas anders aus.

Gruss Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mai 2010 14:26 #139770
  • Reinhard
  • Reinhards Avatar
  • Beiträge: 726
  • Dank erhalten: 481
  • Reinhard am 15 Mai 2010 14:26
  • Reinhards Avatar
Liebe Leute,
mal ein kleiner Zwischenruf allgemeiner Art bevor Chrigu Dietmar hilft, die Karte aufs Gerät zu kriegen. Der Titel des thread verleitet Leute dazu, auch allgemein sich über GPS zu informieren :
Zu meinem Hintergrund: ich bin zur Zeit Halbwissender, habe mir im April ein Garmin 60 CSx gekauft und zuvor einen kleinen Grundkurs gemacht. Habe sonst nur das Navi im Auto. Seit einiger Zeit plane ich unsere Tour im Oktober (Botswana) auf dem Rechner mit dem bei Garmin kostenlos erhältlichen Programm RoadTrip (läuft auch auf Macintosh). Das geht ganz gut, macht Spaß und Zeitdruck habe ich auch nicht. Wenn die Planung fertig ist (und wenn ich die neue Version der T4A-Karte über Chrigu bekommen habe :) ) werde ich sie auf das GPS-Gerät überspielen.
Ich bin froh, die Planung meiner Route auf dem großen Monitor des Computers machen zu können und nicht auf das kleine Mäusekino des GPS-Gerätes angewiesen zu sein. Da sehe ich auch gleich, wie lang (km und Zeit) die Tagesetappen sind.
Ich rate auch davon ab, als Anfänger mal eben in Windhoek ein Gerät zu leihen und davon auszugehen, dass mit ein bisschen Versuch-und-Irrtum alles klappen wird. Das endet, vermute ich, mit viel Frust. Möglicherweise geht es einigermaßen, wenn die richtige Karte schon drauf ist und möglichst die eigene Route schon jemand eingegeben hat. Wer aber mit dem Gerät (als Neuling) den Anspruch hat, einigermaßen damit umgehen zu können, sollte vorher zuhause in Ruhe sich damit vertraut machen können. Dazu reichen auch nicht 2-3 Tage. Zumindest ist das auf dem 60 CSx so.
Und Grundsatz: eine Papierkarte (und der eigene Verstand) gehören immer dazu.
Gruß
Reinhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mai 2010 15:00 #139773
  • KTM
  • KTMs Avatar
  • Beiträge: 123
  • Dank erhalten: 146
  • KTM am 15 Mai 2010 11:29
  • KTMs Avatar
Garmin Nüvi 1340. Vielen Dank!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mai 2010 15:56 #139779
  • peter 08
  • peter 08s Avatar
  • Beiträge: 1578
  • Dank erhalten: 978
  • peter 08 am 15 Mai 2010 15:56
  • peter 08s Avatar
KTM schrieb:
Garmin Nüvi 1340. Vielen Dank!

Hallo,

bin mir nicht ganz sicher, aber soweit mir bekannt, hat die 13.. Nüvi Serie keine Routenplanung.

Zum Laden der Karten benötigst Du auf jeden Fall das Mapsource-Programm.

Gruß
Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Mai 2010 16:46 #139782
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6117
  • Dank erhalten: 2917
  • chrigu am 15 Mai 2010 11:50
  • chrigus Avatar
Hallo

Viele der Leute die nach Namibia oder Botswana fahren, haben kein Interesse am Computer Routen zu planen, diese auf ein Navi zu übertragen und dann den Weg abzufahren. Häufig reicht es, wenn das Gerät einfach mitläuft oder der nächste Wegpunkt gesucht wird. Das klappt mit den Nüvis prima sofern das richtige Kartenmaterial hinterlegt ist.

Ich verwende das Nüvi sehr häufig als Info. z.B. Wie weit oder wie lange noch bis zum Ziel? Den Überblick über die Route habe ich aber dank einer Papier-Karte.
So ist auch der Lernaufwand relativ gering.

@Peter: Neben Map-Source gibt es auch noch andere Lösungen. z.B. Base Camp (auch von Garmin) und Sendmap.


@Dietmar: Hast Du eine Software wie Map-Source oder Base Camp? Dann installierst Du einfach die T4A Karte auf Deinem Computer. Danach startest Du das entsprechende Programm. Nun wählst Du die Karte an und schickst Sie an das Nüvi.

BaseCamp gibt es brigens hier: www.garmin.com/garmi.../onthetrail/basecamp

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.