THEMA: "Anreise" nach Botswana: Lusaka eine Option?
19 Mai 2020 22:40 #589081
  • shingalana
  • shingalanas Avatar
  • Beiträge: 19
  • shingalana am 19 Mai 2020 22:40
  • shingalanas Avatar
Hallo an alle,
hat jemand schonmal ein Allrad mit kompletter Campingausrüstunf incl. Dachzelt in Lusaka gemietet und
ist von dort Richtung Botswana (über Vic Falls) gefahren?
Wenn ja, waren das verlässliche Autos und wie ist die Strasse T1 in Zambia?
Wir haben nur 2 Wochen Zeit und wollen diese 2 Wochen hauptsächlich in Botswana verbringen, suchen deshalb
die kürzeste und trotzdem günstigste Anreise, das ist der Grund meiner Frage.
Ansonten wird es wahrscheinlich Windhoek.
Danke im voraus!
Katja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mai 2020 06:32 #589085
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 1923
  • Dank erhalten: 1126
  • marimari am 20 Mai 2020 06:32
  • marimaris Avatar
shingalana schrieb:
Wir haben nur 2 Wochen Zeit und wollen diese 2 Wochen hauptsächlich in Botswana verbringen, suchen deshalb...

Hallo,
habe mal vor x- Jahren bei Bushlore nachgefragt, die hätten das Auto nach Kasane gebracht.
Das war "autotechnisch" die günstigste Variante. Der Flug nach Kasane war preislich o.k.
Ansonsten ist sicherlich der Flug + Auto anmieten in JHB, WDH preiswerter wie Kasane, Maun, Vic Falls + Auto bringen lassen.
Lösung: Vermieter anschreiben + Flugschnäppchen suchen...
Gruss M.
Nächste Reiseziele:
19.12-03.01.21: x-mas in Namibia - a relaxing family edition...
Letzte Änderung: 20 Mai 2020 06:44 von marimari.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mai 2020 07:16 #589087
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 23227
  • Dank erhalten: 17091
  • travelNAMIBIA am 20 Mai 2020 07:16
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Marimari,

es geht aber doch um Lusaka und nicht Kasane?!

Hi Katja,
ich glaube das Autoangebot in Lusaka ist deutlich geringer als z. B. in Windhoek. Dadurch musst Du mit höheren Preisen rechnen. Zudem gibt es, anders als z. B. nach Windhoek oder Johannesburg, keinen einzigen Direktflug aus Europa nach Lusaka (Stand: vor COVID19). Somit dürften auch die Flüge teurer sein. Und hinzu kommt, dass Du für Sambia ein Visum brauchst.
Ich sehe also keinerlei Vorteil, weder logistisch noch preismäßig.

Viele Grüße
Christian
COVID19 in Namibia
18.–20. September und 10.–18. Oktober nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mai 2020 09:31 #589097
  • fidel
  • fidels Avatar
  • Beiträge: 381
  • Dank erhalten: 877
  • fidel am 20 Mai 2020 09:31
  • fidels Avatar
Hallo,

auch mein Recherche-Stand ist, dass die Zahl der Vermietungen in Lusaka signifikant geringer, die Preise jedoch signifikant höher sind als in Kasane oder Maun. Wenn ihr eh nach Botswana wollt, gibt es keinen wirklichen Vorteil, in Lusaka zu starten statt in Kasane oder Maun. Manchmal sind Flüge nach Vic Falls günstiger, dann braucht ihr aber noch nen Transfer nach Kasane.
Es hat leider schon seinen Grund, warum sogar der Großteil der Selbstfahrer, die Samiba besuchen, nicht nach Sambia fliegen, sondern nach Windhoek oder JNB..

Viele Grüße
fidel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mai 2020 09:39 #589098
  • Ebi
  • Ebis Avatar
  • Beiträge: 501
  • Dank erhalten: 282
  • Ebi am 20 Mai 2020 09:39
  • Ebis Avatar
Wenn ich nach Botswana wollte, würde ich dort mieten.

In Lusaka mieten, wo das Angebot sehr überschaubar ist, und dann durch Sambia brettern, nur, damit man nach Botswana kommt, ist ja etwas irre. Die nette Grenze hat man dann auch 2x. Ist in der Kalkulation berücksichtigt, welche Kosten in Sambia zusätzlich anfallen? Visa, Sprit für An- und Abreise, etc. pp.

Und bei 2 Wochen Zeit einen Gutteil davon nur durch Sambia fahren? tztztz…

Windhoek - Kasane kann man one-way machen. Oder direkt Kasane (also über Joburg z.B.) anfliegen und von dort 2 Wochen Rundreise, dann habt ihr vom Land auch was gesehen.

Grüße
Ebi
www.dannmalweg.de

Über 30 Reisen gen Afrika, und a bissle geht schon noch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Mai 2020 10:29 #589104
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 1500
  • Dank erhalten: 1144
  • ALM am 20 Mai 2020 10:29
  • ALMs Avatar
In Sambia ist das 4x4-Angebot sehr eingeschränkt.
Der sehr hochpreisige Hemingway hat sein Headquarter in Livingstone und bietet Fahrzeugübernahmen und -rückgaben gegen One-Way-Fee an.
Voyager ist günstiger, doch die Fahrzeuge -zumindest in der Vergangenheit- waren nicht immer in Top-Form. Vor Jahren hatte Voyager seinen Stützpunkt in Lusaka. Die Gebühr für One-Way entfiel damit natürlich.
Zu den 4x4-Anbietern in Sambia hat sich in der letzten Zeit auch The Wild Life4x4 Hire gesellt.
Andere 4x4-Vermieter (z. Bsp. Bushlore) bieten gegen Gebühr an, daß Fahrzeug nach Lusaka zu bringen. Das ist dann, wenn man es denn tun möchte oder muß, ein Rechenexempel, was kostengünstiger ist.
Seit einiger Zeit lässt Britz Fahrten in Samibia lediglich in die Livingstone-Region zu. Damit fällt Britz, als wirtschaftlich günstige Alternative, für eine Fahrzeugübernahme und -rückgabe in Lusaka aus.

Gruß vom Alm
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.