THEMA: Jänner im Moremi/ xakanaxa?
01 Mai 2019 12:21 #555197
  • Arnezeder
  • Arnezeders Avatar
  • Beiträge: 1
  • Arnezeder am 01 Mai 2019 12:21
  • Arnezeders Avatar
Hallo,
wir planen im Dezember/Jänner eine Tour (2 Fahrzeuge).Wir möchten ca 2 Tage (nach Ihaha, Lynianti, Savuti) im Moremi verbringen. Ich persönlich dachte an Khwai North Gate Camping und anschließend ev Xakanaxa und dann nach Maun. Ist das im Jänner überhaupt ratsam oder ist es besser 2 Nächte in Khwai zu verbringen und Tagesausflüge in den Moremi (wenn möglich) zu machen.

Wenn jemand zur Buchung der Parks u. Campsites Tipps hat - gerne!
Ist es besser eigenständig per Mail an kwalate/skl oder mittels Agentur wer zB. maunselfdrive 4x?

Bitte um Hilfe :) - Danke!
Birgit
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Mai 2019 12:33 #555199
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 5962
  • Dank erhalten: 2635
  • chrigu am 01 Mai 2019 12:33
  • chrigus Avatar
Hallo Birgit

Herzlich Willkommen im Namibia und natürlich auch Botswana Forum :laugh:

Leider hast Du bisher noch nichts über Euch geschrieben. Wegen der Anfrage für Dezember / Januar in die Moremi und Savuti Region denke ich dass Ihr ausserordendliche Schlamm Liebhaber und sehr Offroad Erfahren seid. Wenn das nicht so ist, dann sucht Euch ein anderes Reiseziel aus.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Mai 2019 13:00 #555201
  • Arnezeder
  • Arnezeders Avatar
  • Beiträge: 1
  • Arnezeder am 01 Mai 2019 12:21
  • Arnezeders Avatar
Hallo,
also wir sind schon 3x in Namibia/Botswana gewesen und auch schon im Jänner und Februar durch den Chobe nach Maun gefahren. Moremi war ich bis jetzt noch nicht. Offroad Erfahrung ist also vorhanden - besonders im Tiefsand aber auch Matsch und Wasserdurchfahrten. Bis jetzt hat’s für die Tour durch den Chobe gereicht – vorm stecken bleiben ist natürlich keiner gefeit :) vor Moremi hab ich allerdings doch ziemlich Respekt und deswegen auch die Frage ob es besser ist beim North Gate zu bleiben.
Wir schauen auch schon einige Videos an wie man sich am besten befreien kann. Schnorchel und Winde sind bei beiden Jeeps vorhanden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Mai 2019 13:13 #555204
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 5962
  • Dank erhalten: 2635
  • chrigu am 01 Mai 2019 12:33
  • chrigus Avatar
Arnezeder schrieb:
Hallo,
also wir sind schon 3x in Namibia/Botswana gewesen und auch schon im Jänner und Februar durch den Chobe nach Maun gefahren. Moremi war ich bis jetzt noch nicht. Offroad Erfahrung ist also vorhanden - besonders im Tiefsand aber auch Matsch und Wasserdurchfahrten. Bis jetzt hat’s für die Tour durch den Chobe gereicht – vorm stecken bleiben ist natürlich keiner gefeit :) vor Moremi hab ich allerdings doch ziemlich Respekt und deswegen auch die Frage ob es besser ist beim North Gate zu bleiben.
Wir schauen auch schon einige Videos an wie man sich am besten befreien kann. Schnorchel und Winde sind bei beiden Jeeps vorhanden.

Der Moremi ist in dieser Zeit nicht schlimmer als die Savuti Region. Das Wasser im Delta zu langen Wasserdurchfahrten sorgt, brauch ja erst mal einige Monate von Angola bis ins Delta. Es kann aber durchaus sein, dass überall richtig viel Wasser ist. Das kommt auf den Verlauf der Regenzeit an.

Ich nutze beim steckenbleiben im Schlamm auch sehr gerne Sandbleche und den Hilift Jack. Aber nur, wenn die Fahrzeuge auch für den Jack angepasst sind.

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
01 Mai 2019 14:31 #555211
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 1537
  • Dank erhalten: 2334
  • GinaChris am 01 Mai 2019 14:31
  • GinaChriss Avatar
Hi Birgit,

wie Chrigu schon geschrieben hat, kommt es auf die Regenzeit an ob du durchkommst, oder nicht.
Wir konnten 2017 Xakanaxa auf direktem Weg von Khwai NG nicht erreichen; über South Gate wars machbar.

Zum Buchen der camp sites und Parkgebühren, ist NDM unsere Wahl.
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Mai 2019 09:48 #555253
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 4857
  • Dank erhalten: 6725
  • Topobär am 02 Mai 2019 09:48
  • Topobärs Avatar
Je nach Verlauf der Regenzeit ist jedes Jahr anders. Dieses Jahr war Moremi Ende Januar knochentrocken.

Wenn es regnet erlebt man die kuriose Situation, dass man auf den Pisten mit tiefen vom Regenwasser gefüllten Schlamm- und Wasserlöchern zu kämpfen hat, die regulären Furten aber meist gut zu passieren sind, da der allgemeine Wasserstand im Delta im Januar seinen niedrigsten Stand hat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.