THEMA: Tipps zum optimieren festgelegter Route
24 Feb 2019 14:54 #549268
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 1940
  • Dank erhalten: 2113
  • La Leona am 24 Feb 2019 14:54
  • La Leonas Avatar
Hallo Camper und Selbstfahrer
Ich bitte euch um Tipps zum optimieren unserer bereits festgelegten Route durch Botswana. In allen Parks waren wir schon mehrmals, kennen aber noch lange nicht alle Ecken...

Unten ein Abriss der Reise, alle fett gedruckten Unterkünfte oder Camp Sites kennen wir noch nicht und gerade dazu sind Erfahrungsberichte erwünscht. Ebenso zu unseren Einschätzungen der Tagesetappen. Wir fahren gern.

1. Tag Ankunft morgens in JNB Autoübernahme und Fahrt bis Vryburg. Dort Minimaleinkauf (Geschäfte offen bis 20 Uhr) für ein erstes braai im self-catering Safari Guest House und das Frühstück am nächsten Tag
2. Tag Vryburg Grosseinkauf danach fahrt bis McCarthy's Rest via Kuruman und kurz vor der Grenze übernachten auf der camp site der Cullinan Guest Farm
3. Tag McCarthy's Rest Grenzübergang nach Botswana, tanken und kleiner Einkauf im Sefalani in Tsabong, dann Fahrt in den Mabuasehube, hier sind 2N - leider waren nur noch sites am Gate verfügbar- gebucht, die #3 ist gebucht
4. Tag Mabua Pfannen loop fahren, ev. können wir am Gate noch einen campsite umtauschen...
5. Tag exit Mabua und cutline Richtung Hukuntsi dann cutline Richtung Kaa und in die KD2 an der Bushy oder Peach oder Zonye pan 1N. Gibt es hier wie in Zushtwa ein entry control gate der KD2?
6. Tag Kaa, Swartpan #1 ist gebucht
7. Tag Kaa, Gnus Gnus # ist gebucht, können wir auch sein lassen um entweder am Kaa Gate zu übernachten oder erneut in der KD2 an der Name Pan, denn am nächsten Tag ist eine längere Fahrt angesagt.
8. Tag Kaa - Hukuntsi hier im Sefalani Vorräte einkaufen und tanken, kurz nach Kang nach O abdrehen an die cutline des CKGR und entlang der cutline nach Xade, hier ist Xade #1 gebucht
9. Tag CKGR Fahrt via Piper Pan und Lethiau Valley ins Deception Valley, hier is #3 gebucht. Leider waren keine anderen camp sites verfügbar
10. Tag Vormittag noch im CKGR dann exit Matswere zum Boteti River Camp oder Alternative?
11. Tag Makgadikgadi Tree Island #1 ist gebucht
12. Tag exit Xirexara Gate und über die Baobab Route nach Mopipi, oder wenn zu nass Ende Mai welche Alternative fahren? für diesen Tag haben wir eine Puffernacht, notfalls Planet Baobab oder Nata. Wir würden gerne nicht auf der Hauptstrasse fahren.
13. Tag Khama Rhino ist gebucht
14. Tag Grenzübergang Martin's Drift und in der Region Waterberg Übernachtung im Palala River Cottage, gebucht
15. Tag Nachmittags Fahrt via Vaalwater nach JNB und Autorückgabe vor 17 Uhr, letzte Nacht vor dem Rückflug am nächsten Morgen im Southern Sun am Flughafen

Bin gespannt auf euer feedback und danke schon im voraus!
Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Feb 2019 22:50 #549304
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 2688
  • Dank erhalten: 3491
  • freshy am 24 Feb 2019 22:50
  • freshys Avatar
Hallo Leona,
wenn ich es richtig verstehe, sucht ihr feste Unterkünfte. In der Gegend gibt es ja nicht viele Alternativen. Nach einigen Schwierigkeiten in der Leitung des BRC scheint inzwischen Ruhe eingekehrt zu sein. Es gibt zwar Dinner, aber ansonsten ist Selfcatering angesagt. Mir hat das Camp für eine Nacht und zum Ausspannen nach einem Tag Pirsch im NP bisher gut gefallen.

LG freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Feb 2019 00:14 #549308
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 1940
  • Dank erhalten: 2113
  • La Leona am 24 Feb 2019 14:54
  • La Leonas Avatar
Liebe freshy ja vom Wechsel zu bushways habe ich gelesen. Sorry dass ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt habe, wir wollen campen, also auch im BRC keine feste Unterkunft.
Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy
25 Feb 2019 13:57 #549331
  • sternschnuppe
  • sternschnuppes Avatar
  • Beiträge: 326
  • Dank erhalten: 101
  • sternschnuppe am 25 Feb 2019 13:57
  • sternschnuppes Avatar
Hi Leona,

Tree Island 1 ist eine wunderschöne Campsite. Weit abgelegen und mit ganz gutem Blick auf die Pfanne. Wir haben dort in Mai 2015 zwei tolle Tage verbracht mit vielen vorbeiziehenden Zebras in der Pfanne ! Wenn Ihr Glück habt wie wir, dann sind die anderen Plätze nicht belegt und Ihr seid schön einsam ;) . Würden dieses Jahr wieder gern auf dem Transit zwischen CKGR und Kasane vorbeischauen.....liegt aber einfach zu weit vom Schuss :P Freut Euch drauf.

Grüße Schnuppe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
25 Feb 2019 15:38 #549340
  • franzicke
  • franzickes Avatar
  • Beiträge: 1637
  • Dank erhalten: 2430
  • franzicke am 25 Feb 2019 15:38
  • franzickes Avatar
Liebe Leona,
wenn verfügbar, würde ich am Boteti im Park auf der Khumaga Campsite übernachten - liegt sehr schön, einige Plätze direkt über dem Fluss und die Morgenstimmung ist einfach wunderbar. Dafür müsstet ihr aber am 10. Tag rechtzeitig für die Fähre da sein.
Viele Grüße Ingrid
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
25 Feb 2019 15:51 #549342
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 2138
  • Dank erhalten: 3164
  • CuF am 25 Feb 2019 15:51
  • CuFs Avatar
Hallo Leona,
ich schließe mich Ingrids Empfehlung an - wir fanden es auf der Khumaga-Campsite immer schöner als jenseits des Flusses (ehem. Tiaans Camp).
Gruß
Friederike
Letzte Änderung: 25 Feb 2019 15:51 von CuF.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, freshy