THEMA: Pisten in BOT in der Regenzeit
08 Jan 2019 18:09 #544530
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6141
  • Dank erhalten: 2981
  • chrigu am 08 Jan 2019 18:09
  • chrigus Avatar
Hallo Gina

Gibt es von McKenzie irgendwo eine kleinen Bericht oder hast Du die Infos per Mail erhalten?

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jan 2019 18:14 #544531
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2014
  • Dank erhalten: 3340
  • GinaChris am 08 Jan 2019 18:14
  • GinaChriss Avatar
Hi Chrigu,

leider nein, kein Bericht, wir sind auf fb befreundet und ich habe einfach gefragt wie es aussieht,
weil wir ja selbst bald "betroffen" (wie übel! ;) ) sind.
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jan 2019 23:40 #544586
  • dieters
  • dieterss Avatar
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 1
  • dieters am 08 Jan 2019 23:40
  • dieterss Avatar
Liebe Fomis,
vielen Dank für eure echt nützlichen Hinweise!
Leider sind die momentan etwas beunruhigend wenn ich an unsere bevorstehende Reise ab 25.1.19 denke.
Wir fahren mit unserem gemieteten Hilux über Moremi in den Chobe (wenns geht).
Wir gehen jetzt mal davon aus, dass es schon gehn wird,
und dass wir halt ggf. einen Plan B machen, der uns außen herum führt.
Was mir als nicht absolutem, aber doch relativem Regenzeit-Neuling nicht ganz klar ist:
Durchwaten vom Wasser ist allemal besser als in unbekannte Tiefen reinzufahren,
aber woher weiß ich wo die Crocs sind?
Macht ihr das so nach Gefühl, also :
eher große Wasserfläche ist gefährlich, kleine Strecke geht schon??
Vielleicht ist die Frage etwas naiv, aber ich würd mich freuen wenn ihr Tips dazu hättet!
Vielen Dank!
Vielleicht gibt es ja sogar jemand, der zur gleichen Zeit auf der Route unterwegs ist,
so dass man Fahrtstrecken gemeinsam machen könnte?
Vorläufiger Plan:
29.1. Third Bridge
30.1. Xakanaxana
31.1. Sango
1.2. bis 2.2. Savuti
3. und 4.2. Chobe Elefant Camp
5.2. Ihaha
6. und 7.2. Senyati
Euch allen besten Dank und flache Pfützen
Dieters aus München
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Jan 2019 07:42 #544594
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2014
  • Dank erhalten: 3340
  • GinaChris am 08 Jan 2019 18:14
  • GinaChriss Avatar
Guten Morgen Dieters,

nun, die meisten Wasserdurchfahrten, die du in der Regenzeit auf den üblichen Routen im Moremi zu bewältigen hast,
sind angesammeltes Regenwasser, und somit nicht der Lebensraum von Krokodilen.
Grunssätzlich solltest du dir die Durchfahrten aus 2 Perspektiven ansehen:
Zuerst einen Weg außen herum suchen, und, am besten mit Sonnenbrille da dann die Reflexion des Wassers fast gänzlich wegfällt,
ins Wasser schauen. Siehst du ungewöhnliche Schatten, wate nicht durch.
Watest du durch, taste dich mit einem Stock vorwärts.
Achte auf erkennbare, frische Fahrspuren, und folge diesen beim Durchfahren.
Bist du dir nicht sicher, lohnt sich oft auch das Warten auf ein anderes Fahrzeug um sicher durchzukommen.
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: dieters
09 Jan 2019 08:15 #544598
  • Maputo
  • Maputos Avatar
  • Beiträge: 753
  • Dank erhalten: 1171
  • Maputo am 09 Jan 2019 08:15
  • Maputos Avatar
dieters schrieb:

Euch allen besten Dank und flache Pfützen
Dieters aus München

Hallo Dieters

Genau das wird dein Problem sein, flache Pfützen und Sumpf. Es gab und gibt im Moment sehr viel Regen. Zu deiner Zeit sind praktisch keine Fahrzeuge im Delta unterwegs. Du musst das Gelände lesen können. Fahrspuren sind eher nicht die Regel (siehe Bild). Jede Durchfahrt ist tückisch und falls du dich im Sumpf festfährst -was sehr wahrscheinlich ist- musst du dich selber befreien können (High Jack usw..)...





Bedenke auch, dass keine Versicherung bezahlt, wenn du das Auto kaputt machst...

lg Maputo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, dieters
09 Jan 2019 08:49 #544603
  • fordfahrer
  • fordfahrers Avatar
  • Beiträge: 926
  • Dank erhalten: 489
  • fordfahrer am 09 Jan 2019 08:49
  • fordfahrers Avatar
Hi Maputo,
danke, dass du dass noch mal betonst.
Solche Sumpf-, Wasser- oder ähnliche Schäden bezahlt man komplett selbst.
Man weiss jetzt nicht, wie groß das Loch in deinem Bild weitergeht, aber da würde ich mit einem Mietwagen nicht reinfahren.

Am Ende fährt man doch wohl in die Parks um Tiere zu sehen oder, wie wir inzwischen, einfach nur dort zu sein und zu genießen. Da muss man nicht überall hin, Man kann durchaus zurückfahren oder einen "Umweg". Es gibt also keinen Grund, die (Miet) Fahrzeuge an ihre Grenzen zu bringen. Zumal wenn man vielleicht doch nicht so versiert mit Schlamm, Wasser oder Sand ist.

Diese Frage nach den Wasserständen kommt immer wieder. Wir fahren seit Jahren immer in der Regenzeit. Bisher gab es nie Probleme mit dem Wasser. Man muss halt ggf. etwas flexibel sein.

Gruss
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, dieters