THEMA: Klassische Lodge Tour Namibia-Botswana, Feintuning
17 Dez 2018 20:19 #542799
  • yp-travel-photography
  • yp-travel-photographys Avatar
  • Beiträge: 171
  • Dank erhalten: 43
  • yp-travel-photography am 17 Dez 2018 20:19
  • yp-travel-photographys Avatar
Hallo Foris,

ich plane schon lange an der für mich perfekten Lodge Tour und könnte einige Feintuning Tipps gebrauchen.
Vielleicht hat der ein oder andere eine gute Einschätzung für mich.
Wo würdet ihr was ändert an Unterkunft, Dauer und welche Safari-Touren sollten wir unbedingt zubuchen?

Hier meine Eckdaten:
Reisezeitraum Juli / August, 3 Wochen, reiseerfahrenes Paar, kein Camping, kleine feine Lodges vor großen Gruppenreisenhotels bevorzugt, allerdings eher mittleres Budget.
Wie sind Temperaturen und Wasserstand Moremi bzw. Vic.Falls?

geplante Route ab / bis Windhoek mit 4x4 Allrad:

1 x Ü. Windhoek,

1-2 ? x Ü. Frans Idongo Lodge (Waterberg),

1x Wildacker Gästefarm? würde hier ein Zwischenstopp lohnen oder direkt weiter bis Rundu?

(2x Ü., 1 Tag im Etosha weglassen? wir sind 2019 ausgiebig im Etosha ;) )

1-2? x Hakusembe River Lodge ( 5h Fahrt ab Frans Idongo) Bootstour? Was gibt es zu sehen?

1-2x Nunda River Lodge / Shametu River lodge, Bienenfresser Vögel sehen!, Popa Falls

2 x Namushasha River Lodge, Camp Kwando, Lianshulu bush Lodge?

2x Chobe Bakwena Lodge teuer? ,River view Lodge / Old House?
Sunset River Cruise, Safaritour im Chobe

1-2?x Bayete Guest Lodge, Zimbabwe Victoria Falls, Lunch /High Tea im Victoria Falls Hotel
Warum machen viele Touranbieter 3 Nächte Chobe und nur einen Tagesausflug zu den Vic. Falls?
Ich würde lieber dort übernachten und ausführlich erwandern. Sinnvoll oder zu viel Zeit dort?

1 x Nata (4-5h Fahrt , welche Fahrstecke ist sinnvoll via Kasane?) / Elephant Sands Lodge, Nata Bird Sanctuary

2x Planet Boab Lodge, Meno a Kwena Tented Camp, Leroo La Tau Salzpfannen, Nxai Pfanne:
Baines Boabs +Erdmännchen Kolonie lieber ohne Übernachtung + Makgadikgadi Pans National Park(beides möglich 3 N.?)

1x Thamalakane River Lodge (Fish Eagle Chalet?),Island Safari Lodge, Maun Mokoro Fluss Fahrt
( Ist eine Zwischenübernachtung in Maun überhaupt nötig?)

2 x Moremi Game Reserve, Khwai Tended Camp, Sango Safari Lodge , Rra Dinare Camp ?

2x Okavango Delta Fly In, Gunns Camp, Moremi Crossing, Pom Pom Camp ( weglassen da zu teuer und weniger Sichtungen?)

1x Island Safari Lodge (nötig wegen Weiterfahrt bis Kalahari oder kann man diese Übernachtung weglassen? Wie sind die Abflugzeiten morgens/ abends? )

1x Kalahari: Kalahari Bushbreak Lodge, Dqae Qare San Lodge

1x Windhoek

Bin gespannt auf eure Ratschläge.

LG yvy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Dez 2018 22:57 #542811
  • Tommy54
  • Tommy54s Avatar
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 39
  • Tommy54 am 17 Dez 2018 22:57
  • Tommy54s Avatar
Hallo yvy,
ich kann leider nur bei der Frans Indongo Lodge mitreden. Schöne Lodge mit nettem Personal, Wanderwege, Gamedrives ohne Großkatzen, aber mit Glück Rhinos. Verbilligte Tickets für den Cheetah Conservation Fund. Für 1-2 Nächte zu empfehlen.


LG
Tommy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Dez 2018 08:35 #542821
  • derReisende
  • derReisendes Avatar
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 43
  • derReisende am 18 Dez 2018 08:35
  • derReisendes Avatar
Hallo yvy,
in Kasane würde ich eher die River View Lodge nehmen. Old House hat mehr den Charme und die Ausstattung eines Backpacker Hotels, wobei ich das durchaus im positiven Sinn meine.
Drei Nächte Kasane sind für die meisten Touristen sinnvoll da man mit einem Tagesausflug in der Regel Vic Falls „abgefrühstückt“ hat. Wenn man dort mehr Zeit investieren möchte, sieht das natürlich anders aus, aber tatsächlich hat man in drei bis vier Std an den Fällen auf Zim-Seite alles gesehen und erwandert. Der Park an sich ist nicht so groß. Die Ausflüge starten früh ab Kasane. Wir haben vorher schon eine Tour für uns alleine gebucht und haben uns dadurch auch den Stress der Ein und Ausreise mit Auto erspart. Wir hatten sogar noch Zeit für einen Helikopterflug und einen Lunch im Lookout Café.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Dez 2018 09:23 #542823
  • loeffel
  • loeffels Avatar
  • Beiträge: 970
  • Dank erhalten: 2846
  • loeffel am 18 Dez 2018 09:23
  • loeffels Avatar
Hallo Yvy,,

für den geplanten Namibia bis Kasane-Teil möchte ich dich gerne auf unseren Reisebericht vom April/Mai 2014 verweisen. Viele der von dir angedachten Unterkünfte hatten wir damals besucht und auch dort angebotene Aktivitäten unternommen. Daher findest du im Reisebericht vieles, was dich in deiner Planung weiterbringen könnte, ohne dass ich das jetzt alles hier wiederholen muss ;) .
Auch ich hatte damals während der Planung einige Fragen, den Thread dazu gibt es natürlich noch, vielleicht hilft er auch dir weiter: >klick<.

Wenn du 2019 im Etosha bist, dann würde ich jetzt auf der Tour Etosha weglassen und vielleicht lieber 2 Nächte Frans Indongo Lodge buchen und von dort aus den CCF besuchen. Das haben wir 2013 so gemacht und fanden den Besuch dort sehr spannend und informativ.

Viel Spaß bei der weiteren Planung :) !
Letzte Änderung: 18 Dez 2018 09:23 von loeffel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Dez 2018 09:28 #542824
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20579
  • Dank erhalten: 13605
  • travelNAMIBIA am 18 Dez 2018 09:28
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi yvy,
Reisezeitraum Juli / August, 3 Wochen,
2019? Frage nur, weil Du kann später auf den ausgiebigen Besuch in Etosha auch in 2019 hinweist. Also 2 Reisen in die Region in 2019?

Viele Grüße
Christian
Nicht im Forum aktiv vom 18. August 2019 bis einschl. 1. September 2019.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Dez 2018 16:50 #542854
  • yp-travel-photography
  • yp-travel-photographys Avatar
  • Beiträge: 171
  • Dank erhalten: 43
  • yp-travel-photography am 17 Dez 2018 20:19
  • yp-travel-photographys Avatar
Schon mal viele gute Tipps.

Ich plane tatsächlich schon für 2020.
Meine Tendenz wäre auch den Etosha wegzulassen.

Mir war nicht klar, dass man bei den Vic Falls eine Einreise hat?
Deshalb machen die meisten das wohl per Tagesausflug?
Wären denn die Formalitäten mit Meitwagen so aufwendig?
Bei wem sollte man denn dann eine private Tour zu den Vic falls buchen?

LG yvy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.