THEMA: Namibia & Botswana im April
21 Nov 2018 21:11 #539931
  • Traveller2017
  • Traveller2017s Avatar
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 2
  • Traveller2017 am 21 Nov 2018 21:11
  • Traveller2017s Avatar
Hallo in die Runde,
wir waren im Januar 2017 für 3,5 Wochen in Namibia und haben uns hier im Forum mit super Tipps und Anregungen, v.a. zur Ersttäter Route versorgt. Jetzt plane ich unsere nächste Reise - die Idee ist momentan, 4 Wochen in Namibia und Botswana zu verbringen. Spannend finde ich die geplante Route von Christian sowie eure Kommentare dazu. Basierend auf den Kommentaren wäre meine Variante aktuell wie folgt:
Windhuk
Buitepos, Kalahari Bush Breaks
Nördl. Dekar, El-Fari Camp Site
Tiaan's Camp
Tiaan's Camp
Tiaan's Camp
South camp Nxai Pan
South camp Nxai Pan
Moremi, South Gate
Moremi, Third Bridge
Moremi, Third Bridge
Moremi, North Gate Camp
Moremi, North Gate Camp
Chobe, Savuti
Chobe, Savuti
Kasane, Senyati
Kasane, Senyati
Kasane, Senyati
Chobe, Ihaha
Chobe, Ihaha
Caprivi
Caprivi
Caprivi
Caprivi
Etosha
Etosha
Etosha
Waterberg
Waterberg

Meine Fragen dazu sind:
- haltet ihr die Route im April für ratsam, besonders da es im April in diesem Jahr wohl noch sehr feucht war?
- würdet ihr eventuell Senyati weglassen, um mehr Zeit für den Caprivi Streifen (und gerne auch Etosha) zu reservieren oder eher an anderer Stelle etwas straffen?
- gibt es analog zur Ersttäter Tour für Namibia was vergleichbares für Botswana

Ich freue mich auf eure Tipps und Anregungen.

viele Grüße
Ute
Letzte Änderung: 21 Nov 2018 21:56 von Traveller2017. Begründung: Typo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Nov 2018 07:12 #539955
  • GinaChris
  • GinaChriss Avatar
  • Beiträge: 2045
  • Dank erhalten: 3409
  • GinaChris am 22 Nov 2018 07:12
  • GinaChriss Avatar
Guten Morgen Ute,

gut gelungene Route, sollte im April auch machbar sein.
Wobei, meinst du April 2019? Da könnte es mit der Verfügbarkeit der gewünschten campsites schon traurig aussehen!
Perönlich würde ich eine Nacht im Tiaans streichen, und im Caprivi wieder einbauen.
Gruß Gina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Traveller2017
22 Nov 2018 09:10 #539978
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5260
  • Dank erhalten: 7712
  • Topobär am 22 Nov 2018 09:10
  • Topobärs Avatar
...genau wie Gina sagt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Traveller2017
22 Nov 2018 09:42 #539983
  • Traveller2017
  • Traveller2017s Avatar
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 2
  • Traveller2017 am 21 Nov 2018 21:11
  • Traveller2017s Avatar
Hallo Ihr Beiden,
vielen Dank für eure Einschätzung; ja, ich bin mir bewusst, dass wir für 2019 ggf. schon zu spät dran ist - da sich die Möglichkeit, im April länger frei zu nehmen erst kurzfristig ergeben hat, wollte ich mein Glück mi den Campingplätzen einfach nochmal versuchen. Könnt ihr mir bei folgenden Fragen noch weiterhelfen?
- welche Campingplätze sind aus eurer Erfahrung am kritischsten, z.B. da generell stark nachgefragt oder aus Mangel an Alternativen in der Nähe?
- könnte man die Runde auch gut im Uhrzeigersinn, mit Start über Waterberg und Etosha machen, oder bietet sich die unten beschriebene Fahrtrichtung an?
viele Grüße
Ute
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Nov 2018 09:53 #539985
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5260
  • Dank erhalten: 7712
  • Topobär am 22 Nov 2018 09:10
  • Topobärs Avatar
Hallo Ute,

am problematischsten dürfte die Verfügbarkeit der Campsites in den botswanischen Nationalparks sein.

Im Uhrzeigersinn würde mir persönlich die Tour sogar noch ein wenig besser gefallen.

Alles Gute
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Traveller2017
22 Nov 2018 13:19 #540002
  • Rockshandy
  • Rockshandys Avatar
  • Beiträge: 143
  • Dank erhalten: 127
  • Rockshandy am 22 Nov 2018 13:19
  • Rockshandys Avatar
Hallo Ute,
ich würde die Route nicht umdrehen - aus dem einfachen Grund, dass ihr dann in den letzten beiden Tagen nach dem Tiaan's Camp nur noch auf relativ langweiliger Strasse Richtung Flughafen fahrt. Da ist das Waterberg-Plateau ein wesentlich schönerer Ort zum Abschiednehmen vom Urlaub.
LG Rockshandy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Traveller2017