• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Hilfe bei Routenplanung Caprivi/Botswana Sept 19
13 Aug 2018 20:42 #529041
  • Lulu7
  • Lulu7s Avatar
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 1
  • Lulu7 am 13 Aug 2018 20:42
  • Lulu7s Avatar
Hallo Liebe Foren Mitglieder

nachdem wir bereits kreuz und quer durch Südafrika gefahren sind und letztes Jahr in Namibia waren,
planen wir jetzt für nächstes Jahr Caprivi / Botswana im September.
Es soll unsere erste Reise mit 4x4 und Dachzelt werden.
Aus diesem Grund wollen wir zuerst in den Caprivi und dann über Kasana/Chobe und Moremi zurück nach Windhoek.

Unsere grobe Planung sieht wie folgt aus

Ankunft in WDH - Wagenübernahme - Einkaufen und dann ca 200-300km in Richtung Caprivi
Nächster Tag wird ein reiner Fahrtag bis zur
Mobola Lodge 3 N (1 T Mahango NP und 1 T Buffalo NP)
Nambwa Lodge 1 oder 2 Nächte
Hier die erste Frage: Machen 2 Nächte Sinn ? Wir wollen natürlich 1 Tag am Horseshoe verbringen
Dann 1 N Namushaha Campsite
Von dort Mudumu und Mamili. Sind beide Parks in einem Tag machbar?
2 N Kasane Chobe Riverfront, Sunset Bootstour, Einkaufen
Wir hätten auch Muchenje gut gefunden aber wir wissen nicht ob wir von dort so gut die Riverfront fahren können und auch
Einkäufe, Tanken etc scheint uns von Kasane aus günstiger zu sein.

1 N Linyanti
1 N Savuti

1 N Magotho
und hier die Frage: Macht es Sinn noch 1 N in North Gate Khwai oder direkt weiter nach Xakanaxa ?
1 N Xakanaxa
1 N South Gate (Black Pools)
1 N Maun (Flug Okavango)
2 N Kalahari Bush Breaks
Abflug

Weiß jemand ob die Campsites im Chobe/Moremi immer noch 11 Monate im Voraus zu buchen sind oder können wir jetzt schon
anfragen ?

Das sind mal so unsere Überlegungen - Freuen uns über jegliches Feedback

Gruß Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BB82
13 Aug 2018 20:53 #529042
  • landcruiser1970
  • landcruiser1970s Avatar
  • Beiträge: 151
  • Dank erhalten: 80
  • landcruiser1970 am 13 Aug 2018 20:53
  • landcruiser1970s Avatar
Bezüglich Riverfront könnte ich Dir folgendes vorschlagen:
-1 Nacht in Muchenje, von dort aus sind es 10 km zum Parkeingang, dann alles entlang der Riverfront (6-8h je nach Tiersichtungen) und beim Tor vor Kasane wieder rausfahren. In Muchenje gibts neu auch eine Tankstelle, da kannst Du tanken (direkt neben dem Camping). Der Camping in Muchenje ist sehr schöne, wenn auch eher mit kleinen Stellplätzen, optimalerweise eine direkt am Fluss verlangen. Es gibt auch solche weiter hinten. Sehr gute Duschen, sehr sauber, sehr gut geführt.
-1 Nacht in Kasane zum Einkaufen etc.

Bezüglich Linyanti-Savuti:
-Die direkte Strassenverbindung ist grösstenteils sehr gut fahrbar. Es gibt aber im ersten Drittel einen etwa 2 Km langen, sehr tiefsandigen Abschnitt. Geht in diese Richtung zum Glück leicht abwärts. Unbedingt Reifendruck absenken gemäss Angaben Vermieter und zügig durchfahren. Wir sind die Strecke umgekehrt gefahren (bergauf) und haben es ohne stecken zu bleiben geschafft. Aber nur dank tiefem Reifendruck und beherztem Druck aufs Gaspedal im 4x4.
Letzte Änderung: 13 Aug 2018 20:55 von landcruiser1970.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Lulu7
13 Aug 2018 21:53 #529046
  • aos
  • aoss Avatar
  • Beiträge: 1036
  • Dank erhalten: 1891
  • aos am 13 Aug 2018 21:53
  • aoss Avatar
Hallo Sven,

an eurer Stelle würde ich zwei Nächte in Savuti bleiben.

Eine extra North Gate ist meiner Meinung nach nicht nötig. Ich würde aber in Xakanaxa wiederum zwei Nächte bleiben oder noch eine Nacht Thrid Bridge dazwischen schieben.

Viele Grüße
Axel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Lulu7
14 Aug 2018 08:14 #529062
  • Nina85
  • Nina85s Avatar
  • Beiträge: 41
  • Dank erhalten: 20
  • Nina85 am 14 Aug 2018 08:14
  • Nina85s Avatar
Guten Morgen Sven,

ich finde eine Nacht in Windhoek am Anfang immer gut. Solltet Ihr Euch ueberlegen, es reicht ja schon eine Flugverspaetung und der Zeitplan kommt durcheinaner. Wir haben das letzte Mal auch 2 Stunden fuer die Einreise benoetigt.
Fragt Savuti, North Gate, Xakanaxa und Third Bridge frueh genug an, ab 12 Monate vorab ist eine Buchung moeglich. Wir haben aktuell schon Probleme gehabt fuer Juni 2019 noch etwas zu bekommen. Je eher desto besser.
Wir haben auf unserer letzte Reise 3 Naechte auf der Muchenje Campsite verbracht und haben uns sehr wohl gefuehlt. Saubere und fand recht grosszuegige Stellplaetze und vor allem sauberer Sanitaeranlagen. Allerdings hast du bis Kasane ein Stuck zu fahren um einzukaufen etc. Das ist zu ueberlegen. Wir haben fuer naechstes Jahr aus diesem Grund Senyati gebucht.

Wir koennen noch die River Dance Lodge Campsites empfehlen, sehr sauber, tolle Lage direct am Fluss und jede Campsite hat ein eigenes Waschhaeuschen. Sehr schoen :)

Viel Spass bei der Planung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Lulu7
14 Aug 2018 20:36 #529155
  • Lulu7
  • Lulu7s Avatar
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 1
  • Lulu7 am 13 Aug 2018 20:42
  • Lulu7s Avatar
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Bei einer Nacht Muchenje 1 Nacht Kasane, stellt
Sich mir die Frage, ob die Riverfront in beide Richtungen befahrbar ist ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Aug 2018 09:45 #529200
  • landcruiser1970
  • landcruiser1970s Avatar
  • Beiträge: 151
  • Dank erhalten: 80
  • landcruiser1970 am 13 Aug 2018 20:53
  • landcruiser1970s Avatar
Jein, von Muchenje her kommen kann bis zur Serondela Picnic-Site am Ufer gefahren werden, danach auf der landesinneren Strasse. Wir haben diesen ersten Abschnitt von Westen her kommend aber eh den schöneren gefunden und viel mehr Tiere gesehen u.a. herdenweise Zebtras, eine Gruppe von etwa 200-300 Büffeln, viele Giraffen, grosse Krokodile..... An einer Stelle kann man sogar weit auf eine Insel raus fahren, kaum andere Autos unterwegs. Die konzentrieren sich auf den östlichen Abschnitt bis zur Picnic-Site. Falls nötig ist es auch möglich von der Picnic-Site aus in etwa 30 Minuten auf der inneren Strasse zum Gate zu fahren und dann nochmals über die Riverfront zurück.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2