THEMA: Vorstoß aus Regierung: Gutscheine statt Erstattung
26 Mär 2020 13:06 #584356
  • mika1606
  • mika1606s Avatar
  • Beiträge: 431
  • Dank erhalten: 308
  • mika1606 am 26 Mär 2020 13:06
  • mika1606s Avatar
War zu erwarten...und macht sicherlich auch Sinn

Link

"Abgesagte Flüge: Vorstoß aus Regierung: Gutscheine statt Erstattung
26. März 2020, 5:35 Uhr Quelle: dpa

Berlin (dpa) - Bei stornierten Flügen und Pauschalreisen sollen Konsumenten nach Vorschlägen aus der Bundesregierung künftig Gutscheine erhalten anstelle von Erstattungen.

Damit könnten Fluggesellschaften und Reiseveranstalter in der Corona-Krise finanziell entlastet und vor Liquiditätsengpässen bewahrt werden, argumentierten Regierungsvertreter im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

Er mache sich um die Veranstalter große Sorgen, sagte der Wirtschafts-Staatssekretär und Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß (CDU). In den kommenden Wochen würden enorme Rückerstattungen für ausgefallene Reisen fällig. Der Branchenverband DRV gehe von 4,8 Milliarden Euro bis Ende April aus. «Auch kerngesunde Unternehmen halten das nicht länger aus. In der Tat könnte eine Gutscheinlösung hier Liquidität sichern.» Es sei aber wichtig, dass der Kunde sicher bleibe, dass sein Geld nicht verloren geht. Dies müsse auf eine ordentliche Grundlage gestellt werden, sagte Bareiß.

DRV-Präsident Norbert Fiebig hatte für den Fall von Reisegutschriften eine staatliche Garantie für die Kunden vorgeschlagen. Das geltende Reiserecht sehe diese Lösung bislang nicht vor. «Wenn die Bundesregierung die Reisewirtschaft in ihrer bestehenden Form erhalten will, brauchen wir Lösungen, die auf die Branche zugeschnitten sind», sagte Fiebig. Die Aufwendungen für Stornierungen von Reisen wegen der weltweiten Reisewarnung müssten mit einer «schnellen und unbürokratischen Beihilfe» ausgeglichen werden.

Auch die Luftverkehrsbranche brauche Entlastungen, damit ihre Liquidität sichergestellt bleibe, sagte der Regierungs-Koordinator für Luft- und Raumfahrt, Thomas Jarzombek (CDU). «Die Airlines sollten die Möglichkeit bekommen, Gutscheine für Kunden auszustellen - diese könnten sie dann einlösen, wenn der Flugbetrieb wieder hochgefahren wird oder später auch auszahlen lassen. Dies würde die Airlines und am Ende die Steuerzahler finanziell deutlich entlasten.»

Lufthansa und andere Gesellschaften versuchen derzeit, ihre Kunden von konkreten Erstattungsanträgen für stornierte Flüge abzuhalten. Sie gewähren aktuell lange Fristen, um die bereits bezahlten Tickets auf andere Flüge im Laufe des Jahres umzubuchen. Lufthansa bietet dafür sogar einen Bonus von 50 Euro an. In den professionellen Buchungssystemen etwa für Reisebüros hat der Konzern die automatisierte Erstattung einseitig gestoppt.

Zur geplanten Erhöhung der Ticketsteuer am 1. April sagte Jarzombek, diese sei von der Branche nicht als vorrangiges Problem beschrieben worden. «Derzeit wird kaum Luftverkehrssteuer gezahlt, weil sie sich nach der Anzahl der tatsächlichen Passagiere richtet. Andere Abgaben belasten die Branche derzeit mehr.» Es sei aber wichtig, Gebührensprünge beim Wiederhochfahren des Betriebs zu vermeiden, etwa bei den Gebühren für die Flugsicherung.

Insgesamt leidet der Luftverkehr wie wohl keine zweite Branche unter den Folgen der Corona-Pandemie. Der Verkehr ist weltweit drastisch zurückgegangen, in Europa ist im Vergleich zum Vorjahr nicht einmal mehr jeder vierte Flieger unterwegs. Den Airlines droht im laufenden Jahr nach Schätzungen ihres Weltverbandes IATA ein Umsatzrückgang von bis zu 252 Milliarden US-Dollar (233 Mrd Euro), was einem Anteil von 44 Prozent der Erlöse aus 2019 entsprechen würde.

Die Reisewarnung der Bundesregierung wegen der Corona-Krise gilt vorerst bis Ende April und betrifft damit auch die Osterferien. Auch die Reisebüros benötigten dringend Unterstützung, mahnte DRV-Präsident Fiebig. Diese müssten bereits erhaltenen Provisionen an die Veranstalter zurückführen. «Das werden auch viele Reisebüros nicht stemmen können», warnte Fiebig"
.

Interessant wird die Frage der Absicherung. Das muss vernünftig gelöst werden!

Gruss
Gerhard
Namibia 1998/2002/2005 & in Planung 2020-verschoben nach 2021
Namibia/Botswana/Vic-Falls 1987/1995/2017
Namibia 1980 (u. a. 2 Monate auf einer Rinderfarm nördl. Okahandja)
Letzte Änderung: 26 Mär 2020 14:59 von mika1606.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
26 Mär 2020 15:04 #584381
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2174
  • Dank erhalten: 2164
  • Sasa am 26 Mär 2020 15:04
  • Sasas Avatar
Hallo Gerhard, Gutscheine wären für mich persönlich ok, aber bisher bot z.B. LH eine kostenlose Umbuchung an. Aber nur für Flüge in diesem Jahr. Mit einem schulpflichtigen Kind hilft mir das wenig. Wir können nur in den Sommerferien. Ganz davon abgesehen, dass ich im späteren Jahr nicht mehr soviel Urlaub habe.
Den Sommerurlaub habe ich ja schon in der Firma genehmigt bekommen und muss ihn jetzt auch nehmen

Viele Grüße
Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Letzte Änderung: 26 Mär 2020 15:05 von Sasa.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Mär 2020 16:00 #584395
  • Rajang
  • Rajangs Avatar
  • Beiträge: 990
  • Dank erhalten: 576
  • Rajang am 26 Mär 2020 16:00
  • Rajangs Avatar
Hallo Sasa,
Nach meinem Verständnis kannst Du für jeden LH Flug bis Ende Jahr einen Gutschein erhalten. Und zwar schon jetzt, obwohl noch nicht klar ist ob LH an Deinem Datum nun fliegt oder nicht. Hier der Text von der LH Mitteilung, die ich erhalten habe:

Flexible Umbuchungsbedingungen
In dieser unsicheren Zeit wollen wir Ihnen als Kunde entgegenkommen, indem wir unsere
Umbuchungsbedingungen weiter flexibilisieren und erweitern. So kann jeder Gast eines stornierten
oder auch noch gültigen Fluges sein Ticket behalten ohne sich direkt auf ein Datum für einen neuen
Flug festlegen zu müssen. Der Ticketwert bleibt dabei erhalten und wir bieten Ihnen zudem einen
Discount von 50 Euro auf jede Umbuchung an. Sie können auch auf eine andere Destination
umbuchen. Die Regelung gilt für Tickets, die bis einschließlich 31. März 2020 gebucht wurden und ein
bestätigtes Reisedatum bis einschließlich 31. Dezember 2020 haben.
Bei Umbuchungen können Sie aktuell auch nach dem Verstreichen Ihres geplanten Flugdatums eine
Umbuchung über den Lufthansa Group Kundenservice oder ein Reisebüro durchführen. Es ist dabei
nicht notwendig, dass Sie vor dem originären Flugdatum den Kundenservice oder das Reisebüro
kontaktieren. Bitte beachten Sie jedoch, dass für Eurowings andere Richtlinien gelten. Weitere
Informationen finden Sie jederzeit auf unseren Airline-Webseiten.


Gruss Rajang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
26 Mär 2020 16:07 #584398
  • Sasa
  • Sasas Avatar
  • Beiträge: 2174
  • Dank erhalten: 2164
  • Sasa am 26 Mär 2020 15:04
  • Sasas Avatar
Hallo Radjan, Namibia-Flüge sind ja Eurowings auch wenn über LH gebucht. Das ist für mich noch etwas undurchsichtig.
Ich warte erstmal ab, ist ja noch etwas Zeit.
Ich habe übrigens keine Mail erhalten

Viele Grüße
Sasa
Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo seine Faust die Nase eines anderen trifft.
3 Generationen zum ersten Mal auf Pad, Namibia 2016:
www.namibia-forum.ch...a-erstlingstour.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Mär 2020 16:14 #584400
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 23416
  • Dank erhalten: 17404
  • travelNAMIBIA am 26 Mär 2020 16:14
  • travelNAMIBIAs Avatar
Namibia-Flüge sind ja Eurowings auch wenn über LH gebucht.
operated by Sun Express powered by Eurowings. Die Abwicklung läuft aber (wenn Du mit Zubringerflug und d. h. direkt über die LH-Website gebucht hast) über LH.

Viele Grüße
Christian
19. Dezember 2020 bis 3. Januar 2021 und 23. April bis 22. Mai 2021 nicht im Forum aktiv!
Reiseplanungen 2021: Südafrika, Deutschland, Mosambik, Sierra Leone
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
26 Mär 2020 16:16 #584401
  • Gila.Bend
  • Gila.Bends Avatar
  • Beiträge: 349
  • Dank erhalten: 236
  • Gila.Bend am 26 Mär 2020 16:16
  • Gila.Bends Avatar
Hi Mika

Sorry, das sehe ich nicht so.

Viele, ich würde sagen ein Großteil hier, buchen ihre Namibia Flüge Monate im voraus und bezahlen diese auch vollständig, sofern nicht über ein Reisebüro pauschal mit An- und Restzahlung gebucht. Die Fluggesellschaft hat also das Geld bereits in der Box.

Was nützt mir oder anderen ein Gutschein der bis zum 31.12.2020 gültig ist, wenn wie z.B. Sasa schreibt im "Herbst" nicht mehr genügend Urlaub vorhanden ist, sie auf die Schulferien angewiesen ist und den genehmigten Sommerurlaub nehmen muss?

Was mich vor allem stört ist die mangelnde Kommunikation der Fluggesellschaften, die verschachtelten Sätze und dass zunächst von Erstattung die Rede war und es nun um Gutscheine geht.

Natürlich möchten diese das Geld zusammenhalten, um über die Krise zu kommen, aber es ist "mein" Geld das ich für eine Leistung bezahlt habe, die mir nun nicht mehr geboten wird.

Ich vergleiche (hinkend) das mal mit Handwerkern. Bezahlt man diese im voraus (Ausnahmen gibt es)?

Grüße
Gila
Letzte Änderung: 26 Mär 2020 16:21 von Gila.Bend.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lotusblume, Logi