THEMA: Kaokoveld
25 Jun 2019 11:04 #559982
  • motorradsilke
  • motorradsilkes Avatar
  • Beiträge: 383
  • Dank erhalten: 132
  • motorradsilke am 25 Jun 2019 11:04
  • motorradsilkes Avatar
Cruiser schrieb:
Hatsamas schrieb:
... und ja es stimmt, dass ist die einziges Einnahmequelle für die ganze Gemeinschaft.

Das wage ich mal zu bezweifeln.

Alle die da sitzen sind von anderen Stammesgemeinschaften und haben ihr eigentliches Dorf woanders mit Vieh. Genauso wie man auch Himbas findet bei der Palmwag Tankstelle, in Swakop und bei der Mole etc, ja sogar in Lüderitz. Dies ist eine extra Geldquelle, so auch diese ganz bestimmten Dörfer an Plätzen wo man sie an Touristen 'promoten' kann, entweder durch Tourguides, Hinweisschilder oder Lodge Trips .
Also zumindest im Damaradorf ist es so. Die Leute, die da was vorführen, leben in dem Dorf, was man sich auch ansehen kann. Und ob da viel Viehwirtschaft möglich ist wage ich zu bezweifeln.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jun 2019 11:26 #559984
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 7157
  • Dank erhalten: 5365
  • Logi am 25 Jun 2019 11:26
  • Logis Avatar
Cruiser schrieb:
Hatsamas schrieb:
... und ja es stimmt, dass ist die einziges Einnahmequelle für die ganze Gemeinschaft.

Das wage ich mal zu bezweifeln.

Alle die da sitzen sind von anderen Stammesgemeinschaften und haben ihr eigentliches Dorf woanders mit Vieh. guides, Hinweisschilder.

Ganz genau so ist es. Die Damara kommen aus den "verschiedensten Ecken" und leben in dem realen Dorf nur, wenn sie für das Living Museum tätig sind, nach Dienstschluss sozusagen. Wenn das jeweilige Engagement vorbei ist - es wird ja rotiert, damit möglichst viele etwas davon haben - kehren sie in ihr jeweiliges Dorf, in ihre tatsächliche Familiengemeinschaft, zurück.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Cruiser
25 Jun 2019 11:28 #559985
  • Hatsamas
  • Hatsamass Avatar
  • 25 x Namibia - Countdown zur Auswanderung läuft
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 11
  • Hatsamas am 25 Jun 2019 11:28
  • Hatsamass Avatar
Ja Logi das ist richtig. Es ist halt ihr "Arbeitsplatz"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jun 2019 15:15 #560006
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5155
  • Dank erhalten: 7375
  • Topobär am 25 Jun 2019 15:15
  • Topobärs Avatar
Btown schrieb:
Danke für die Info! Wo gibts denn in Namibia sonst „authentisches afrikanisches Leben“? Ovamboland? (Wir sind noch bei der Routenplanung, deshalb die orientierenden unpräzisen Fragen...)

In jedem Ort & Dorf; in jeder Stadt Namibias findest Du authentisches Leben. Dort findest Du das Leben, wie es heutzutage in Afrika normal ist. Mit wohlhabenden Vierteln und Slums; mit Smartphone und ungeregelter Müllentsorgung. Dort findest Du den Alltag der Menschen Namibias, denn dort bestreiten sie Ihr Leben.

Die historischen Dörfer in denen so gelebt wird, wie es die Vorfahren taten sind Museen. Das ist nicht authentisch, das ist gestellt. Das ist genauso wenig authentisch, wie ein Museumsdorf in Deutschland authentisch unser alltägliches Leben widerspiegelt.

Afrika ist nicht Steinzeit. Afrika ist modernes Leben mit viel Armut.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tomasio
25 Jun 2019 15:18 #560007
  • motorradsilke
  • motorradsilkes Avatar
  • Beiträge: 383
  • Dank erhalten: 132
  • motorradsilke am 25 Jun 2019 11:04
  • motorradsilkes Avatar
Logi schrieb:
Cruiser schrieb:
Hatsamas schrieb:
... und ja es stimmt, dass ist die einziges Einnahmequelle für die ganze Gemeinschaft.

Das wage ich mal zu bezweifeln.

Alle die da sitzen sind von anderen Stammesgemeinschaften und haben ihr eigentliches Dorf woanders mit Vieh. guides, Hinweisschilder.

Ganz genau so ist es. Die Damara kommen aus den "verschiedensten Ecken" und leben in dem realen Dorf nur, wenn sie für das Living Museum tätig sind, nach Dienstschluss sozusagen. Wenn das jeweilige Engagement vorbei ist - es wird ja rotiert, damit möglichst viele etwas davon haben - kehren sie in ihr jeweiliges Dorf, in ihre tatsächliche Familiengemeinschaft, zurück.

LG
Logi

Und warum waren dann tagsüber ganz viele Leute in dem "modernen" Dorf, die überwiegend nichts zu tun hatten?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.