THEMA: Reiseplanung Simbabwe & Mosambik
25 Nov 2018 19:15 #540364
  • Hintef
  • Hintefs Avatar
  • Beiträge: 41
  • Dank erhalten: 3
  • Hintef am 25 Nov 2018 19:15
  • Hintefs Avatar
Hallo liebe Fomis,

Wir planen unsere erste Mosambik Reise.

Wir starten in Windhoek und fahren über Botwana nach Simbabwe.
Einreise in der Nähe von Plumtree. Über great Simbabwe nach Mutare. Dort in La Rochelle übernachten und am nächsten Tag über die Grenze nach Mosambik. Übernachtung am See nähe Msika. Dann Richtung Beira. Die Küste runter nach Pomene. Weiter entlang der Küste und nach Süd Afrika ausreisen.
Wir haben einen Monat Zeit.
Reisezeit, Januar 2019
Fragen: Ist diese Route in dieser Zeit mit einem 4x4 machbar bzw empfehlenswert?
Erfahrungsberichte mit Wetter, Grenzen und Sicherheit?
Verbesserungsvorschläge sind sehr willkommen.
Gruß Frank
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Nov 2018 20:19 #540380
  • Focus
  • Focuss Avatar
  • Beiträge: 517
  • Dank erhalten: 333
  • Focus am 25 Nov 2018 20:19
  • Focuss Avatar
HI,
wenn du dich sputest und nicht wegen Spritmangel in Zimbabwe auf der Strecke festhängst, kann man das machen. Aber nur für Leute, die liebend gerne Auto fahren und der Weg das Ziel ist. Gehöre selber dazu und dennoch würde ich es in 4 Wochen so nicht machen.
VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hintef, Logi
25 Nov 2018 21:05 #540385
  • Hintef
  • Hintefs Avatar
  • Beiträge: 41
  • Dank erhalten: 3
  • Hintef am 25 Nov 2018 19:15
  • Hintefs Avatar
Kannst Du das erläutern? Die Strecke ist da 5000 km. Hatte bislang keine Bedenken über die Länge der Strecke. Habe ca 250 l Diesel dabei.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Nov 2018 21:11 #540387
  • Focus
  • Focuss Avatar
  • Beiträge: 517
  • Dank erhalten: 333
  • Focus am 25 Nov 2018 20:19
  • Focuss Avatar
Neee das kann ich nicht erläutern, weil ich gar nicht weiß was du erleben willst und welches Land dein Schwerpunkt sein soll..……

250 Liter klingt viel - mein Focus hier verbraucht 5 Liter, ein HZJ V8 vielleicht 15 Liter.....
VG
Letzte Änderung: 25 Nov 2018 21:12 von Focus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hintef
26 Nov 2018 21:10 #540550
  • WhiteRhino
  • WhiteRhinos Avatar
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 10
  • WhiteRhino am 26 Nov 2018 21:10
  • WhiteRhinos Avatar
Hintef schrieb:
Kannst Du das erläutern? Die Strecke ist da 5000 km. Hatte bislang keine Bedenken über die Länge der Strecke. Habe ca 250 l Diesel dabei.

Hast Du Bestechungsgelder mit ins Budget eingerechnet? Rechne in Zimbabwe mal mit vielen Polizeistopps wo die Beamten dann Geld, bevorzugt US-Dollar aber auch Rand, von Euch haben wollen. Daher fahr ich da lieber mit dem Bus, aber beim letzten mal als ich da mit dem Auto vom Bergewek nach Harare fuhr, hatten wir so einen Fall.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hintef
27 Nov 2018 07:40 #540570
  • Maputo
  • Maputos Avatar
  • Beiträge: 649
  • Dank erhalten: 1009
  • Maputo am 27 Nov 2018 07:40
  • Maputos Avatar
Hallo Frank

Etwas Eigeninitiative sollte schon sein.

Hock dich einmal hin und plane die Route mit Google Maps grob. Dann wirst du schnell sehen, dass sie viel zu lange ist. Nimm ggf. eine Abkürzung durch den Krüger, oder starte von Jo'burg.

Ich nehme an, du hast zur Recherche auch nie ein Klimadiagramm bemüht. Januar ist eher ungeeignet für Mozi, dann hast du in der Regel die höchsten Niederschläge.

Roadblocks in ZIM gib es nur noch sehr wenige, nur noch alle 100km Radius ist einer erlaubt.

www.herald.co.zw/pol...s-reduce-roadblocks/

.... und bei meinen vielen Aufenthalten habe ich noch nie schlechte Erfahrung mit der Polizei (Bestechung) gemacht.

lg Maputo
Letzte Änderung: 27 Nov 2018 07:45 von Maputo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: peter 08, Hintef, Logi, Focus