THEMA: warnung an touristen von offizieller seite
19 Sep 2018 08:50 #532964
  • shanti
  • shantis Avatar
  • Beiträge: 454
  • Dank erhalten: 149
  • shanti am 19 Sep 2018 08:50
  • shantis Avatar
tja damit ist sicher dass auch namibia den bach runter gehen wird und die regierung nur zusieht
namibtimes.net/another-tourist-attack/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Stefan-Hannover
19 Sep 2018 08:57 #532965
  • Stefan-Hannover
  • Stefan-Hannovers Avatar
  • M*A*S*H
  • Beiträge: 88
  • Dank erhalten: 110
  • Stefan-Hannover am 19 Sep 2018 08:57
  • Stefan-Hannovers Avatar
Das ist keine angenehme Situation, hoffentlich wird zügig reagiert.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Sep 2018 09:21 #532969
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 22483
  • Dank erhalten: 16243
  • travelNAMIBIA am 19 Sep 2018 09:21
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hier wird es doch schon länger diskutiert:
namibia-forum.ch/for...-umgebung-d1930.html

Inhaltlich werden bereits Gespräche durch HAN mit Polizei etc geführt: www.az.com.na/nachri...iminalitt2018-09-18/

Viele Grüße
Christian

P.S. Schon erstaunlich, wenn man an zwei Überfällen den Niedergang eines ganzes Landes festmachen kann/will... Das würde ich eher von Deutschland behaupten, wo ein Verfassungsschutzpräsident mit einem beruflichen Aufstieg gefeuert wird ;-)
COVID19 in Namibia
24.–26. Juli 2020 und 18.–28. August nicht im Forum aktiv!
Letzte Änderung: 19 Sep 2018 09:25 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy, Elchontherun, buma, Lotusblume, Rangu, binca75
19 Sep 2018 09:28 #532970
  • Yoda911
  • Yoda911s Avatar
  • Beiträge: 704
  • Dank erhalten: 1093
  • Yoda911 am 19 Sep 2018 09:28
  • Yoda911s Avatar
Etwas befremdlich finde ich den Hinweis des Polizeisprechers: "... all people traveling on the C14 between Walvis bay, Sesriem and Windhoek not to stop in any circumstances. It is also advisable to travel in small convoys of more than one vehicle. ..."
Wenn ich nicht mal auf einer relativ vielbefahrenen C-Straße allein fahren und auch nicht halten soll (Picknick? Fotostops?), wie ist es denn dann erst auf etwas weniger befahrenen D-Straßen ?! Bisher war es doch wohl eher die 'gute Sitte', dass fast immer jemand anhält, wenn ein anderer ein Problem hat.
Sollte die Polizei nicht eher mit der Ankündigung verstärkter Patrouillen, Kontrollen 'verdächtiger' Fahrzeuge etc. reagieren?

Wie soll man denn realistisch Partner für einen "convoy" finden, wenn man möglichst nirgend stehenbleiben soll?
Wir wollen im kommenden Jahr die Strecke Spitzkoppe - Uis fahren und noch möchte ich eigentlich lieber über viele Fotostops als über Anti-Überfall-Konvois nachdenken.

Christoph
Letzte Änderung: 19 Sep 2018 09:40 von Yoda911.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: buma, Logi
19 Sep 2018 09:33 #532971
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 22483
  • Dank erhalten: 16243
  • travelNAMIBIA am 19 Sep 2018 09:21
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Christoph,

was der regionale Polizeisprecher da "vorgeschlagen" hat, ist wohl im Eifer des Gefechts (vielleicht im wahrsten Sinne des Wortes) geschehen. Das ist nicht die offizielle Policy der Polizei insgesamt, wie auch wenig später richtiggestellt wurde. Eine solche Warnung wurde auch nicht nach dem Überfall nach gleicher Art unweit der Spitzkoppe ausgesprochen, wo es sich um Kommunalland mit viel mehr Menschen bei gleichzeitig deutlich weniger Verkehr handelt.

Aber wie gesagt, Gespräche zwischen der Region, dem Gastgewerbeverband, der Polizei etc laufen.

Viele Grüße
Christian
COVID19 in Namibia
24.–26. Juli 2020 und 18.–28. August nicht im Forum aktiv!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jambotessy
19 Sep 2018 09:43 #532972
  • Yoda911
  • Yoda911s Avatar
  • Beiträge: 704
  • Dank erhalten: 1093
  • Yoda911 am 19 Sep 2018 09:28
  • Yoda911s Avatar
Danke für die Einordnung.
Wir werden weiter aufmerksame Skepsis mit grundsätzlichem Vertrauen in die namibische Gastfreundschaft/Hilfsbereitschaft mischen.
Christoph
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.