THEMA: Kreditkartenmissbrauch in Südafrika
17 Apr 2017 18:39 #471629
  • Malbec
  • Malbecs Avatar
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 232
  • Malbec am 17 Apr 2017 18:39
  • Malbecs Avatar
Eben bekam ich von meinem Kreditkarten Anbieter die Mitteilung, dass in der vergangenen Nacht mit meiner Karte in Joburg eine Überweisung von 2900.00 Franken über Western Union getätigt wurde....der 2. Versuch wurde blockiert.
Die Nacht vom 13.-14 April verbrachten wir im Premier Hotel O Tambo und am Abend des 14. flogen wir nach Hause!!
Offensichtlich passiert dies in Südafrika oft...wie mir nun bestätigt wurde. In Zukunft benütze ich nur noch die Maestro Karte, weil im Internet nur mit Kreditkarten bezahlt werden kann und somit die Möglichkeit eines Betruges kleiner ist.
Grüessli
Malbec
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: piscator, freshy, Logi, Sasa
17 Apr 2017 20:24 #471649
  • Martin F.
  • Martin F.s Avatar
  • Beiträge: 173
  • Dank erhalten: 199
  • Martin F. am 17 Apr 2017 20:24
  • Martin F.s Avatar
...mich wundert es eh wie wenig Missbrauch letztlich passiert, wenn man bedenkt daß jeder der beide Kreditkarten-Nummern meiner Karte hat (also Kartennummer + Ablaufdatum + Sicherheitscode) alles kaufen kann im Internet? Eigentlich unglaublich unsicher das System. Vor allem in einer Zeit, wo überall auf der Welt jeder ein Handy mit Kamera hat, wo man die Kartenseiten schnell abfotografieren kann. Ist ja in Afrika oft sogar im Supermarkt oder Hotel so, daß irgendwer mit deiner Karte schnell mal zum Supervisor verschwindet. Da können immer einige Personen die Nummern kopieren. Ich habe seit einem blöden Vorfall an einem Bankomat immer meinen Sicherheitscode abgeklebt, damit es nicht gaaanz so einfach ist beide Nummern abzulesen.
Zurück zu Deinen 2900 Franken: Dafür haftet wohl die Bank, dennoch lästig solche Vorfälle.
Grüße
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malbec
17 Apr 2017 21:10 #471656
  • NordlichtGoesAfrika
  • NordlichtGoesAfrikas Avatar
  • Beiträge: 198
  • Dank erhalten: 142
  • NordlichtGoesAfrika am 17 Apr 2017 21:10
  • NordlichtGoesAfrikas Avatar
Hallo,

genau aus dem Grund gilt ja auch immer der Rat, die Karte nie und nie und nie aus den Augen zu lassen. Wenn mit meiner Karte jemand irgendwo auf der Welt (und nicht nur in Afrika :lol: ) zu einem Lesegerät verschwinden will, dann gehe ich mit. Ist mir bei jetzt fast 6 Afrika-Reisen übrigens noch nie passiert, entweder kam das Lesegerät zu mir oder aber ich wurde aufgefordert mitzukommen.

Ich kenne mich berufsmäßig mit der Thematik aus, es ist nicht nur Afrika, bzw, vergleichsweise wenig Afrika wo so was passiert. Schlimmer ist es meiner Erfahrung nach in den asiatischen Ländern und der Türkei. Und auch eine Maestro-Karte kann mittlerweile kopiert werden...
Wenn du nicht grob fahrlässig gehandelt hast, haftet die Bank.

Bei meiner Kreditkarte ist es übrigens neuerdings so, das ich jede Zahlung im Internet über eine TAN freigeben muss.

LG Nordlicht

Viel zu spät begreifen viele
die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur,
Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise!
Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832 - 1908)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Swakop1952
18 Apr 2017 12:53 #471723
  • Yoda911
  • Yoda911s Avatar
  • Beiträge: 697
  • Dank erhalten: 1085
  • Yoda911 am 18 Apr 2017 12:53
  • Yoda911s Avatar
Die Banken halten sich seit vielen Jahren seeehr bedeckt, was die Ausfälle und das Volumen der Betrügereien betrifft. Die Ausfälle werden letztlich aus einem großen Versicherungstopf bezahlen, der dann bei den Millionen Kunden jeweils mit ein paar Cent oder Euro in den gesamten Kreditkartenkosten eingepreist ist. Ein wirklich sicheres weltweites System zu etablieren wäre - umgelegt auf alle KK-Kunden - erheblich teurer und würde das Zahlen mit der KK in Zeiten von Paypal, Bitcoins etc. unpraktischer und damit unattraktiver machen.
Also lieber unsicher business as usual, als sicherer, teurer und mit weniger Kunden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Malbec
18 Apr 2017 17:37 #471751
  • Malbec
  • Malbecs Avatar
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 232
  • Malbec am 17 Apr 2017 18:39
  • Malbecs Avatar
Hallo Nordlicht

Du sagst es......so wie ich dies immer sage und mache und die Augen offen halte. Beim check in im Hotel muss es passiert sein, wahrscheinlich war ich abgelenkt im Gespräch um das Wunschzimmer und der Blick auf den Checkin Desk war verdeckt.
Was mich verwundert ist, dass ich bei Zahlungen im Internet immer über mein 2 Gerät/ Handy die Zahlung bestätigen muss. In diesem Falle aber nicht!!
Den Rat von Martin werde ich befolgen und in Zukunft meinen Sicherheitscode abdecken!
Grüessli

Malbec
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Apr 2017 17:41 #471753
  • Malbec
  • Malbecs Avatar
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 232
  • Malbec am 17 Apr 2017 18:39
  • Malbecs Avatar
Hallo Martin

Vielen Dank für den guten Rat...in Zukunft decke ich meinen Code ab. Komisch ist es trotzdem, weil ich meine Zahlungen im Internet immer auf einem 2. Gerät/ Handy bestätigen muss...die Transaktion mit Western Union wurde aber weder angefragt noch bestätigt und trotzdem wurde bezahlt?!!
Grüessli
Malbec
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.