THEMA: Spontaner Madagaskar-Trip April/Mai 2018
19 Dez 2018 07:32 #542901
  • yp-travel-photography
  • yp-travel-photographys Avatar
  • Beiträge: 185
  • Dank erhalten: 45
  • yp-travel-photography am 19 Dez 2018 07:32
  • yp-travel-photographys Avatar
Spannende Tour!
Habe ich in Gedanken auch schon durchgeplant.
Ob ich allerdings schon für so viel Abenteuer bereit bin...? :whistle:
Ich hatte überlegt via Belo sur Mer bis Ifaty zu fahren mit guide natürlich.
Die Strände sehen toll aus. Ist aber sicher eine heftige Route.

LG yvy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Dez 2018 12:39 #542939
  • Fluffy
  • Fluffys Avatar
  • Beiträge: 165
  • Dank erhalten: 142
  • Fluffy am 19 Dez 2018 12:39
  • Fluffys Avatar
Hallo Yvy,

einen Trip die Westküste hoch könnte ich mir auch gut vorstellen, so von Tulear nach Bemaraha B) Für eine Ersttäter-Tour wäre es mir aber zu einseitig und als Rundreise mit anderen Destinationen würdest Du bei 3 bis 4 Wochen Zeit praktisch nur im Auto sitzen.

Zum Fotografieren bin ich lieber zwei oder drei Tag am gleichen Ort, kann mir meine Zeit einteilen und muss nicht beim besten Fotolicht im Auto sitzen ;-)

Vielleicht kannst Du den folgenden Regenwäldern ja auch was abgewinnen...und an der Ostküste gibt es auch sehr schöne Strände...

LG
Carmen
[url][/url]
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Dez 2018 20:48 #542978
  • Fluffy
  • Fluffys Avatar
  • Beiträge: 165
  • Dank erhalten: 142
  • Fluffy am 19 Dez 2018 12:39
  • Fluffys Avatar
06.05.2018
Ein langer Fahrtag von Morondava nach Antsirabe (484 km). Nach Einbruch der Dunkelheit angekommen und im Hotel Green Park (einfach, günstig, sauber - für einen Zwischenstopp völlig in Ordnung). Dummerweise hatte das Restaurant nebenan Ruhetag und weder Zo noch ich Lust auf eine weitere Autofahrt :P Also sind wir zu Fuß los, die Lampe wurde mir untersagt. O-Ton Zo: "Touristen erkennt man an den Stirnlampen - da sieht jeder Taschendieb schon von weitem wo was zu holen ist.

07.05.2018
Ab heute wandle ich wieder auf bekannten Pfaden. Ich habe im Dorf Ranomafana zwar kein Hotel vorgebucht, aber den Nationalpark Guide von 2015 angeschrieben und gefragt, ob er mich wieder führen würde. Wenn man ohne NP-Guide zum Eingang kommt, bekommt man einen zugewiesen - der kann dann gut sein oder aber auch nicht, die Varianz ist da sehr groß. Am 07.05. war er schon ausgebucht, hat aber nach dem Abendessen angerufen, ob wir noch ein paar Meter die Straße lang laufen wollen und den Ablauf der nächsten Tage besprechen. Nachts ist das Betreten der Nationalparks nicht erlaubt, die Nightwalks "in" den Nationalparks finden alle an öffentlichen Straßen statt.

Junger Baumboa, den wir von der Straße gepflückt haben


Calumma oshaughnessyi


Abgestiegen sind wir schließlich im Manja Hotel, einfache Bungalows, sauber, gute Küche
Anhang:
[url][/url]
Letzte Änderung: 19 Dez 2018 22:18 von Fluffy. Begründung: Fehler
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, maddy, Daxiang
19 Dez 2018 21:34 #542980
  • Fluffy
  • Fluffys Avatar
  • Beiträge: 165
  • Dank erhalten: 142
  • Fluffy am 19 Dez 2018 12:39
  • Fluffys Avatar
08.05.2018
Ranomafana Nationalpark :woohoo:

unbekannte, aber hübsche Raupe:


Brookesia superciliaris


und nun zum dem Tierchen, das mich ursprünglich 2012 nach Madagaskar gelockt hat :cheer:
Uroplatus phantasticus









Calumma nasutum


Calumma crypticum


Calumma crypticum (Jungtier)
[url][/url]
Letzte Änderung: 19 Dez 2018 21:35 von Fluffy. Begründung: Bild doppelt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kalachee, aos, ANNICK, Topobär, maddy, Daxiang, Carinha, @Zugvogel, sphinx, H.Badger und weitere 1
21 Dez 2018 17:07 #543130
  • Fluffy
  • Fluffys Avatar
  • Beiträge: 165
  • Dank erhalten: 142
  • Fluffy am 19 Dez 2018 12:39
  • Fluffys Avatar
09.05.2018
ein weiterer Tag im Nationalpark Ranomafana (Ranomafana = heißes Wasser)

Blick auf den Fluß kurz hinter dem Haupteingang des Parks:


Edwards-Sifaka:


Einer - von nur noch zwei - im Park lebenden großen Bambuslemuren:

Madame hatte einen besonders leckeren Bambustrieb direkt am Weg gefunden und hat sich von uns ein keinster Weise stören lassen.
Ein Versuch eine neue Gruppe anzusiedeln ist kläglich gescheitert. In Andasibe habe ich später erfahren, dass bei dieser Umsiedelung alles falsch gemacht wurde was nur irgend möglich war.

Goldener Bambuslemur:


Schlafender Uroplatus phantasticus (man beachte das als "Blattstiel" abgestreckte Beinchen):


Uroplatus sikorae:


Megaloremmius leo, Sparassidae:
[url][/url]
Letzte Änderung: 21 Dez 2018 17:57 von Fluffy. Begründung: Ergänzung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK, Topobär, maddy, Daxiang, Carinha, sphinx
21 Dez 2018 18:34 #543141
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3027
  • Dank erhalten: 9903
  • Daxiang am 21 Dez 2018 18:34
  • Daxiangs Avatar
Hi Carmen,
als "stille Mitleserin" muss ich mich jetzt auch endlich mal zu Wort melden und Danke sagen für den interessanten Bericht und die tollen Bilder!
und nun zum dem Tierchen, das mich ursprünglich 2012 nach Madagaskar gelockt hat :cheer:
Uroplatus phantasticus


Das kann ich gut verstehen! Ich habe das "kleine Gespenst" bisher nur einmal auf einer Reptilienbörse gesehen. Allein schon wegen der Geckos und Chamäleons ist Madagaskar bestimmt eine Reise wert.

LG Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html





Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.