THEMA: Zambia - viele kleine Leute ....unser Hilfsprojekt
20 Okt 2019 21:30 #570774
  • fussohle
  • fussohles Avatar
  • Beiträge: 334
  • Dank erhalten: 48
  • fussohle am 20 Okt 2019 21:30
  • fussohles Avatar
Liebe Namiaverfolger! Auch wenn es nicht Namibia, sondern Zambia betrifft, freuen wir uns, wenn wir unsere Erfolge mit Euch teilen können.

Vielleicht könnt Ihr Euch noch an unseren Post von letztem Jahr erinnern, worin wir um Spendengelder für Zambia baten. Seither ist so einiges passiert. Schönes und auch weniger Schönes. Dennoch wir möchten Euch teilhaben lassen an unseren Erfolgen und auch an unseren Misserfolgen, die uns aber niemals von unserem Ziel abbringen können, den Menschen in Zambia zu helfen. Wer selbst ein privates Hilfsprojekt betreut, kann vielleicht nachempfinden, mit welchen Höhen und Tiefen man manchmal konfrontiert wird.

Bevor wir aber weiter ausholen, möchten wir uns beim ADMIN CHRIGU bedanken, dass er uns die Möglichkeit auf dieser Plattform gibt, über unsere private Initiative zu berichten.

Nun was ist seit letztem Jahr passiert:

Weniger Schönes: Wir mussten leider erkennen, dass die Unterstützung von "Patenkinder" von Deutschland aus ziemlich unmöglich ist. Es gab einige unschöne Begegnungen, es gab wunderschöne Hilfestellungen....doch letztendlich haben wir nach monatelangem E--mail Verkehr entschieden, dass die Betreuung der Patenschaften besser vor Ort geschieht, als von Deutschland aus. Vielleicht haben wir auch einfach nur Pech gehabt mit den handelnden Personen.....die Versprechen nicht einlösten...Irgendwann nach monatelangem Hin- und Her haben wir uns dazu entschieden Patenschaften nur noch direkt über Project Luangwa o.ä. NGOS zu vermitteln. Alles andere macht keinen Sinn oder tut nur weh, wenn man mit vollem Herzblut dabei ist.

Wer in eine Patenschaft investieren möchte, dem geben wir gerne die Kontaktdaten.

Wir - mit unserer kleinen, schnuckeligen Privatinitiative konnten letztes Jahr noch nicht damit rechnen, was in 2019 alles passieren würde. Aufgrund gesundheitlicher Probleme konnten wir dieses Jahr zwar nicht vor Ort sein, aber unser Projekt ist dennoch gewachsen. Letztes Jahr konnten wir 2 Brunnenbauten persönlich begleiten, darüber gibt es auch ein Video (Petra tanzt im Regen) aber dieses Jahr haben wir schon 3 zusätzliche Brunnen, teilweise auch in einem entlegenen Gebiet im Luambe Nationalpark bohren lassen können. Es erfüllt uns mit grossem Stolz. Für den nächsten Brunnen fehlt nicht mehr viel, aber den werden wir nach der Regenzeit bohren lassen.

Natürlich investieren wir nicht nur in Brunnenbauten, sondern wenn ihr mögt, und das ist uns auch sehr wichtig, in Schulmaterialien (wie z.b. Bücher, Papier; Kreide etc. oder Spielzeug ) Wenn wir eine Möglichkeit finden würden , auch Hilfsmittel wie z.B. Rollstühe oder sonstige med. Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen, wäre das natürlich klasse, das Problem sind meist die Transportkosten bis nach Zambia.

Helft mit zu helfen und schaut einfach mal auf unserer homepage: spirit-of-zambia.com . wir sind für jedwede unterstützung dankbar.
Anhang:
spirit-of-zambia.com
Letzte Änderung: 20 Okt 2019 22:12 von fussohle.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy
21 Okt 2019 07:49 #570792
  • Ebi
  • Ebis Avatar
  • Beiträge: 407
  • Dank erhalten: 223
  • Ebi am 21 Okt 2019 07:49
  • Ebis Avatar
Hi Petra,

bzgl. Hilfslieferungen, wie z.B. Rollstühle, hab ich ja (leider) schon etwas Erfahrung vorzuweisen. Sambia hat keinen Hafen, der Transport ist nur dann überhaupt zu rechtfertigen, wenn ihr nen kompletten Container voll bekommt. Ergo: sammelt lieber Geld ein und kauft das Zeug in Afrika ein, man bekommt das ja zumindest in der Hauptstadt.

Grüße
Ebi
www.dannmalweg.de

Über 30 Reisen gen Afrika, und a bissle geht schon noch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy
21 Okt 2019 14:32 #570853
  • fussohle
  • fussohles Avatar
  • Beiträge: 334
  • Dank erhalten: 48
  • fussohle am 20 Okt 2019 21:30
  • fussohles Avatar
Ja Ebi du hast ja Recht, aber vielleicht gibt es irgendeine Möglichkeit, an die wir selbst noch nicht gedacht haben.
Kennst du ggf. ein Transportunternehmen in Lusaka?
spirit-of-zambia.com
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Okt 2019 14:52 #570855
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 2921
  • Dank erhalten: 4038
  • freshy am 21 Okt 2019 14:52
  • freshys Avatar
Wohin werden eigentlich die Container mit den Fahrrädern für Afrika geliefert? Mit Blick auf die vielen Radfahrer in Sambia könnte es doch sein, dass das Land auf der Empfängerliste steht. Vielleicht ist dort ein Plätzchen frei.
LG freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.