THEMA: Empfehlung: Antibiotika ins Reisegepäck!!
18 Okt 2015 14:22 #403819
  • mganga
  • mgangas Avatar
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 28
  • mganga am 18 Okt 2015 14:22
  • mgangas Avatar
Liebe Hildegard

'Innert nützlicher Frist' hängt von den Symptomen und Beschwerdebild ab (bei Durchfall kann man ruhig ein bis zwei tage warten, bei Husten und Atemnot aber nicht usw). Dies bespreche ich auch jeweils mit den Reisenden.

Robert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Purzel
18 Okt 2015 17:02 #403840
  • Lotta
  • Lottas Avatar
  • Beiträge: 401
  • Dank erhalten: 1137
  • Lotta am 18 Okt 2015 17:02
  • Lottas Avatar
1. Vielen Dank an Robert für die fachliche Stellungnahme
2. ich bin nicht Lotta, sondern Lotta's Anhang(sprich Ehemann) ;)
3. Bin ich als Mediziner tagtäglich mit der Antibiotika- Resistenzproblematik konfrontiert und beziehe meine Informationen mitnichten aus Gazetten und nicht nur über Wikipedia, muss aber gestehen, dass ich mich nicht täglich über die WHO-Empfehlungen informiere.
4. Ich bin einfach der persönlichen Meinung, dass ein Medikament mit verschiedenen therapeutischen Anwendungsgebieten (u.a. LymeBorreliose, Ehrlichiose, Anaplsmose.... ) nicht unbedingt als Prophylaxe eingesetzt werden sollte, solange es einen Ersatz (Malarone) mit nur dieser Indikation gibt. Ausnahmen sind natürlich Kontraindikationen.
5. Ich denke, dass eine weitere "öffentliche" Diskusion diesbezüglich viele Formis zusehends verunsichern könnte und bin hiermit aus dem Thema raus. Jeder sollte sich selbst seine Empfehlungen zur Prophylaxe von qualifizierter Stelle einholen.
Lieben Gruß Lotta's Appendix
Reisebericht Südafrika 2014: www.namibia-forum.ch...-juni-juli-2014.html
Reisebericht Namibia + KTP 2015: "Schlangen gibt´s erst ab Oktober": www.namibia-forum.ch...t-s-erst-ab-okt.html

url=http://www.quick-ticker.de] [/url]
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BikeAfrica
18 Okt 2015 17:28 #403846
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 4899
  • Dank erhalten: 4484
  • BikeAfrica am 18 Okt 2015 17:28
  • BikeAfricas Avatar
Vielen Dank für Deine Stellungnahme.

Die WHO bezieht ihre Empfehlungen ja nicht nur auf Touristen, die sich in Anbetracht der Gesamtkosten einer Reise auch Malarone leisten können (die sie sich teilweise über die Krankenkasse und somit die Allgemeinheit wieder erstatten lassen), sondern auch auf Menschen anderer Lebensräume. Die können oft nicht anders ...

Dein Beitrag zeigt aber auch, wie wertvoll es ist, dass sich in einem Forum zu bestimmten Dingen auch mal die jeweiligen Fachleute melden. Ich würde mir wünschen, es wäre häufiger der Fall.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Purzel
18 Okt 2015 18:08 #403859
  • mganga
  • mgangas Avatar
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 28
  • mganga am 18 Okt 2015 14:22
  • mgangas Avatar
Lieber Lotta's Appendix

Ich mache mir genau so Sorgen über Resistenzen. Aber bei allen Medikamenten, welche für Malariaprophylaxe oder zur Behandlung in Afrika eingesetzt werden, sind noch keine Resistenzen aufgetreten. Und dies im Gegensatz zu Südostasien. Auch gegenüber Doxycyclin gibt es keine Resistenzen. Auch nicht in Asien, wo diese, wie ich bereits erwähnt habe, vor über 40 Jahren eingesetzt wurde.
Auch halten sich die Antibiotikaresistenzen trotz enorm hohem Konsum in Afrika in Grenzen. Da sieht es schon schlimmer in Südeuropa und Asien aus.
Aber es stimmt. Primär sollte Atovaquone/Proguanil oder bedingt auch Mefloquine eingesetzt werden. Doxy ist aber eine sehr gute 3. Wahl.

Robert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Butterblume
22 Okt 2015 13:13 #404473
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2654
  • Butterblume am 22 Okt 2015 13:13
  • Butterblumes Avatar

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e. V. (DTG), Stand: April 2015
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mganga, nerio2014, Mellie1