THEMA: Jahreswechsel 2017/18 Uganda: green,dusty and busy
26 Jul 2018 08:26 #527145
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3064
  • Dank erhalten: 9944
  • Daxiang am 26 Jul 2018 08:26
  • Daxiangs Avatar
Hi Chrissie,

mit deinen Bildern hast du bei mir schöne Erinnerungen an Uganda geweckt. Deine Schuhschnabelbilder sind der Hammer - vielen Dank fürs Zeigen!
Graukopfliest oder doch Braunkopfliest?
Auch wenn der Kopf nicht so grau ist, liegst du hier richtig. Gutes Unterscheidungsmerkmal ist die rostbraun gefärbte Bauchseite beim Graukopfliest.

LG Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html





Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jul 2018 11:26 #527173
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4376
  • Dank erhalten: 9696
  • picco am 26 Jul 2018 11:26
  • piccos Avatar
Hoi Chrissie

Da hattet Ihr schon Glück dass sich der Schuhschnabel so schön gezeigt hat!
Sehr schön!
Es ist schon was spezielles diesen seltsamen Vogel zu beobachten, lohnt sich!
Und nächstes Mal werd ich vieleicht auch per Boot dahin fahren, auf die Idee bin ich leider nicht gekommen...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrissie
26 Jul 2018 17:01 #527225
  • chrissie
  • chrissies Avatar
  • Beiträge: 2294
  • Dank erhalten: 4665
  • chrissie am 26 Jul 2018 17:01
  • chrissies Avatar
CuF schrieb:
Unsereins fährt dafür nach Walsrode :woohoo:
Hallo Friederike,
Ihr habt ja für euch mit (dem südlichen Afrika) abgeschlossen, vielleicht wäre Uganda ja noch eine Option für euch? Dann müsst ihr nicht nach Walsrode fahren ;)

Hallo Konny,
vielen Dank für die finale Bestimmung. Habe mir das Unterscheidungsmerkmal dick in meinem Vogelführer markiert.
Gruss Chrissie
___________
Namibia 2012DVD
Suedafrika DVD
Botswana DVD
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CuF
08 Aug 2018 15:29 #528492
  • chrissie
  • chrissies Avatar
  • Beiträge: 2294
  • Dank erhalten: 4665
  • chrissie am 26 Jul 2018 17:01
  • chrissies Avatar
12.01. Entebbe Teil II
Wir entscheiden uns für das Uganda Wildlife Education Center (UWEC ZOO), das uns schon bei den Reisevorbereitungen ins Auge gefallen war.

Der Zoo wurde ursprünglich in den 1950er Jahren von der Regierung Ugandas mit Hilfe der Wildlife Conservation Society in New York gegründet, um beschlagnahmte und verletzte Wildtiere unterzubringen und verwaiste Tiere, die von Schmugglern weggenommen wurden, zu betreuen. Er wird von einem Wildlife Trust verwaltet. Hauptziel ist es, das Hauptökosystem Ugandas in Freilandexponaten zu modellieren. Man kann hier nicht nur viele einheimische Arten beobachten, sondern bekommt auch umfassende Informationen. Daneben gibt es auch Sammlungen von traditionellen Heilpflanzen.


Der Zoo liegt nicht weit vom Papyrus Guesthouse am Rande des Viktoriasees. Gegenüber den Angaben im Bradt Reiseführer hat sich der Eintritt extrem verteuert. Es kostet pro Person 54.000 UGX, aber es dient ja auch einem guten Zweck. ;)




Eingangsbereich -außen


gute Nachbildungen

Zuerst schauen wir uns ausgiebig im wirklich informativen Informationszentrum um,



dann laufen wir zum Strand. Ein Kamelreiter kommt uns entgegen, aber unsere Aufmerksamkeit gilt mehr den Vögeln (Reiher, viele Riesenfischer etc), die hier reichlich versammelt sind.




die abgeknickten Beinen sehen schon ulkig aus

Neben den üblichen Zoobewohnern fallen uns


frei umherturnende DeBraza monkeys


Nashörner - es sind die einzigen, die wir in Uganda sehen, da wir das Ziwa Rhino nicht besucht haben



ins Auge. Für uns Laien sieht die Anlage der Schimpansen gelungen aus.



Mich interessieren auch die Beete mit den Heilpflanzen, leider hält sich Christians Interesse hier in Grenzen. :lol:



Wir suchen auch das Gehege der Schuhschnabel auf, wollen den Urzeitvogel noch einmal bewusst aus der Nähe betrachten.





Natürlich war die Begegnung mit dem Schuhschnabel heute Morgen beeindruckender, dennoch ist es noch einmal interessant, ihn aus allernächster Nähe ins Visier zu nehmen. Die großen Zehen konnten wir nämlich nicht sehen.

Die Hütten, in denen man im Zoo übernachten kann, liegen hinter dem Gehege mit den Giraffen, Straußen, Ankolerindern, Antilopen, etc.



Der Strand ist auch nicht weit.



Ko, aber zufrieden verlassen wir nach guten zwei Stunden den Zoo.

Wir fahren zum Essen zum 2 Friends Beach Hotel, das in einigen Reiseberichten positiv erwähnt wurde. Wir sitzen mit schönem Blick aufs Wasser, wenn auch nicht an „vorderster Front“, weil es uns zu windig ist.







Ein paar Einheimische baden, und wir beobachten diverse Vögel wie Hammerkopf, Kingfisher und Seidenreiher, während wir auf unser Essen warten. Marabus fliegen öfters über uns hinweg. Zum Glück sind hier nicht so viele lake flies. Leider fängt es an zu tröpfeln und als es kurz darauf stürmisch wird, nehmen die Angestellten alles rein, was eventuell wegfliegen könnte. Sicherheitshalber verziehen wir uns auch in einen geschützteren Bereich.

Christian ist mit dem gemischten Grillteller nicht ganz zufrieden, denn eine Sorte Fleisch ist sehr sehnig. :dry: Der Hamburger mit Pommes ist gut, allerdings warte ich auf den dazugehörigen Krautsalat vergeblich. Als ich den Kellner darauf anspreche, heißt es nach Rückfrage in der Küche, dass der Krautsalat ausgegangen sei. :S Schade, denn den Burger habe ich mir zu einem großen Teil wegen meines Appetits auf Krautsalats bestellt. Etwas enttäuscht registrieren wir, dass weder ein Ersatz noch ein kleiner Rabatt angeboten wird.

Wir verlassen das Restaurant genau zum richtigen Zeitpunkt, denn als wir im Auto sitzen, fängt es an zu schütten.



Die Temperatur sinkt auf 18 °C. Dennoch hält Christian noch am Supermarkt, einen letzten Stoney kaufen. Diesmal verlassen wir uns auf unseren Orientierungssinn und fahren nicht, wie das Navi uns vorschlägt. :P

Nach dem unvermeidlichen Packen haben wir Zeit, auf unserer Terrasse einen letzten Sundowner zu trinken.



Der Fahrer von Alpha Rent-a-Car kommt pünktlich um 18 h und bereits fünf Minuten später fährt er wieder weg - das ging ja fix. :woohoo:

Da es inzwischen aufgehört hat zu regnen, mache ich noch einige Aufnahmen im Garten und von einigen Vögeln.


hier kann man wunderbar sitzen


Trumpeter Hornbill


Silberwangenhornvogel (Bycanistes brevis - silvery-cheeked hornbill)

Beim Silberwangenhornvogel bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich mit der Bestimmung richtig liege, aber beim nächsten Vogel hilft mir mein Vogelguide nicht weiter, wahrscheinlich ein female sunbird, aber welcher?



Hier bin ich bei der Bestimmung völlig aufgeschmissen, aber so wie ich euch kenne, könnt ihr mir weiterhelfen: :cheer:

1.

2.

3.

4.

5.

6.




Der letzte Sonnenuntergang für uns in Uganda.



Als es dunkel wird, gehen wir duschen. Bald danach ist es auch Zeit fürs Abendessen.
Ich habe mir nur zwei beef Samosas bestellt, da ich noch vom Mittagessen satt bin, Christian hat heute Fisch. Wir sind beide zufrieden, jedoch benötige ich noch etwas Süßes. Ich schwanke zwischen apple crumble und Schoko brownie. Die Entscheidung wird mir abgenommen, da es keinen apple crumble mehr gibt. Wir lassen uns danach die Rechnung geben. Christian scherzt mit der Bedienung, dass er nur noch ein paar Schilling hat. Sie amüsieren sich, obwohl es kein besonders einfallsreicher Gag ist. :whistle:
Kurz vor 21 h liegen wir im Bett, der Wecker ist für 2:00 Uhr gestellt.
Übernachtung: Papyrus Guesthouse, Garden room, HB
Kilometer: 14


Da keine Bilder mehr auszuwählen sind, werden der Rückflug und das Fazit nicht ganz so lange auf sich warten lassen. B)
Gruss Chrissie
___________
Namibia 2012DVD
Suedafrika DVD
Botswana DVD
Letzte Änderung: 15 Aug 2018 07:45 von chrissie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, fotomatte, Champagner, freshy, speed66, picco, Old Women, adriana, Daxiang, Bushtruckers und weitere 5
08 Aug 2018 20:06 #528521
  • Bushtruckers
  • Bushtruckerss Avatar
  • Meine Liebe zur Natur brachte mich nach Afrika
  • Beiträge: 964
  • Dank erhalten: 2818
  • Bushtruckers am 08 Aug 2018 20:06
  • Bushtruckerss Avatar
Hallo Chrissie

vielen Dank fuer den tollen und interessanten Bericht. Hat echt gute Aufnahmen drin und gibt einen tollen Eindruck von Uganda.

Die Nashornvoegel (beide, erst Weibchen, dann Maennchen sind Black&White Casqued Hornbill, Grauwangennashornvoegel

Die Raupen Prozessionsspinner.

Der Nektarvogel ist ein Jungvogel... schwer zu bestimmen, wenn man mit den "Gartenvoegel" nicht vertraut ist.

Liebe Gruesse
Elvira
Safaris in Ostafrika
Bush Trucker Tours
www.bushtrucker.ch
Elvira Wolfer

Zubucher- und individuelle Safaris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrissie
10 Aug 2018 14:59 #528698
  • Fortuna77
  • Fortuna77s Avatar
  • Beiträge: 837
  • Dank erhalten: 4250
  • Fortuna77 am 10 Aug 2018 14:59
  • Fortuna77s Avatar
chrissie schrieb:
Liebe Chrissie,

vielen Dank für den schönen, spannenden und interessanten Bericht! Um die Sichtung und das Bild des Schuhschnabels beneide ich Dich sehr!!! :woohoo: :woohoo: :woohoo:

Viele Grüße auch an Christian,
Nadja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chrissie