THEMA: Tanapa Unterkünfte buchen
11 Okt 2020 16:03 #596399
  • Nadine3112
  • Nadine3112s Avatar
  • Beiträge: 193
  • Dank erhalten: 296
  • Nadine3112 am 11 Okt 2020 16:03
  • Nadine3112s Avatar
Hallo Uwe!

Danke für die Infos! Heißt das, ihr hattet auch kein Problem, als Self Driver in den Krater runterzufahren? Da hört man auch sehr Unterschiedliches drüber. Theoretisch anscheinend nicht erlaubt, aber praktisch hat es dann doch bei jedem Selbstfahrer geklappt, so wie ich das bisher höre.

Hallo Picco!

Die Schlangentherapie ist bestimmt eine Marktlücke! :laugh:



Die World View Campsite hat schon geantwortet, die Cabin wäre frei und kostet 75 $ pro Nase für Full Board, das passt für uns. Wir überlegen sogar, dort für 2 Nächte zu bleiben, die Gegend finde ich eigentlich ganz reizvoll. Und Flamingos gehen immer. Und die Zeit hätten wir auch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Okt 2020 14:36 #596491
  • Rehema
  • Rehemas Avatar
  • Die Mutigen leben nicht ewig, die Ängstlichen nie
  • Beiträge: 506
  • Dank erhalten: 1913
  • Rehema am 13 Okt 2020 14:36
  • Rehemas Avatar
Hallo Nadine,
na, das hört sich doch schon mal gut an!
Ja, ich dachte inzwischen auch: Fragt mal die Mietwagen-Company, ob die Euch bitte die permits für Natron vorher besorgen.
Tour-Companies können das nämlich online erledigen!!!
Ein Freund, der eine Safari Company hat, hätte das gerne für uns erledigt, aber er kann das nur für Gäste tun, nicht aber für unser privates Auto - denn online können nur als tour-Operator registrierte Autos gebucht werden.
Das müsste ja aber bei einem Mietwagen der Fall sein!?
Ich würde die also sogar sehr DRÄNGELN, dass sie das für Euch machen!!!

Hier noch als Idee ein Special-Angebot von Hatari Lodge (NordRand Arusa Park) und Shu'mata Camp (West-Kilimanjaro, Enduimet Wildlife Management Area):

Dateianhang:

Dateiname: Non-Reside...mata.pdf
Dateigröße:110 KB


Ob das noch in Eurem budget liegt, weiss ich nicht.
Falls ja würde sich das gut als Runde machen:
Von Arusha in den Arusha Park (Moshi habt Ihr ja gestrichen), eine Nacht Hatari, danach 2 Nächte Shu'mata (mit deren Angebot, weit auf den Kilimanjaro hoch zu fahren und dort etwas hiking und Aussicht genießen, Programm müsst Ihr anfragen, aber sie bieten da was schönes an), und von dort kann man sehr gut nach Westen rüber fahren über Longido zum Lake Natron.

Von dort Eure Route nach Lobo dann Seronera, dann Ngorongoro, dann Lake Manyara (2 Nächte Migombani), dann Tarangire.
Dann habt ihr wirklich eine volle Dosis vom Norden!!!
So wie ich anhand Deiner Planung die Tage durch zähle, müsste das gut hinhauen.
Wenn es Euch zu teuer ist, dann eben direkt von Arusha nach Lake Natron.

Viel Spass weiterhin beim Planen!
Lasst uns am Ende wissen, was draus geworden ist!
Gruß, Antje
Back Home! Wieder in Tanzania - Gelebt in Malawi, Tanzania und Kenya
Reiseberichte:
Botswana April 2018 - Reisebericht "Botswana's Beasts & Beauty im April"
Bericht Malawi 2015-2018 - "Kleinode in Malawi" - noch in Arbeit....
Kurzbericht Tarangire April 2020 - "Tansania pulsiert! Trotz Corona..."
Letzte Änderung: 13 Okt 2020 14:41 von Rehema.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nadine3112
14 Okt 2020 09:38 #596526
  • Nadine3112
  • Nadine3112s Avatar
  • Beiträge: 193
  • Dank erhalten: 296
  • Nadine3112 am 11 Okt 2020 16:03
  • Nadine3112s Avatar
Hallo Antje!

Vielen Dank für die neuen Vorschläge! Leider liegen sowohl die Hatari Lodge, als auch Shu'mata deutlich über dem Budget. So hochpreisig (ich weiß, für Tansania ist das günstig :laugh: ) wollen wir höchstens in der Serengeti unterwegs sein. Da scheint's nicht anders zu gehen.

Migombani hat mir auch geantwortet, deren Furnished Safari Tents sind leider ohne eigenes Bad, das ist eigentlich nichts für uns, aber da die Anlage echt schön aussieht, werden wir das wohl mal ausprobieren. :) Der Kontakt ist auch echt nett zu denen gewesen.

Im Moment widerstrebt mir noch ein wenig, alle Unterkünfte wegen der recht unflexiblen Cancellation Policies zu buchen - schließlich sind es noch 4 Wochen bis zu Abreise - eine Ewigkeit in Corona-Zeiten. :blink: Daher überlegen wir, noch zu warten mit den Buchungen - ausgebucht wird dieses Jahr wohl kaum einer sein.

Ich halte euch auf dem Laufenden, wie es weitergeht. :) Danke noch mal!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rehema
14 Okt 2020 17:43 #596557
  • Rehema
  • Rehemas Avatar
  • Die Mutigen leben nicht ewig, die Ängstlichen nie
  • Beiträge: 506
  • Dank erhalten: 1913
  • Rehema am 13 Okt 2020 14:36
  • Rehemas Avatar
Ja, ich denke, mit den Buchungen kannst Du gut "Risiko spielen".
Ich denke auch, dass Ihr kurzfristig in der Regel noch unter kommt!!!
Back Home! Wieder in Tanzania - Gelebt in Malawi, Tanzania und Kenya
Reiseberichte:
Botswana April 2018 - Reisebericht "Botswana's Beasts & Beauty im April"
Bericht Malawi 2015-2018 - "Kleinode in Malawi" - noch in Arbeit....
Kurzbericht Tarangire April 2020 - "Tansania pulsiert! Trotz Corona..."
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nadine3112
30 Okt 2020 11:21 #597580
  • Nadine3112
  • Nadine3112s Avatar
  • Beiträge: 193
  • Dank erhalten: 296
  • Nadine3112 am 11 Okt 2020 16:03
  • Nadine3112s Avatar
Unsere Tour steht nun und wir hoffen, dass der Flug wirklich geht und nichts anderes mehr dazwischenkommt. :pinch: Es können noch unzählige Dinge schief gehen, daher glaube ich diesen Trip erst, wenn ich im Flugzeug sitze.

Shaw zeigt sich mega-flexibel und sie verzichten komplett auf eine vorherige Anzahlung, wir können alles vor Ort zahlen. Sie besorgen uns auch sämtliche Permits. Die meisten Unterkünfte können wir entweder bar vor Ort, per Kreditkarte vor Ort bzw. 2 durch Überweisung zahlen. Diese Überweisungen können wir aber erst dann machen, wenn wir da sind. Was das angeht, sind wir total zufrieden. :) Außer dem Flug wird also nichts im Voraus gezahlt, sodass wir das Risiko schon ziemlich minimieren konnten, falls wir doch nicht fliegen können.

Die Tour sieht nun so aus:

1. Flug über AMS nach JRO - Twiga Lodge
2. Autoübergabe, einkaufen - Twiga Lodge
3. Arusha NP - Twiga Lodge
4. Fahrt nach Mto wa Mbu - Migombani Campsite
5. Lake Manyara NP - Migombani Campsite
6. Fahrt nach Lake Natron - World View Campsite
7. Lake Natron - World View Campsite
8. Fahrt nach Lobo, Serengeti - Lobo Wildlife Lodge
9. Lobo, Serengeti - Lobo Wildlife Lodge
10. Fahrt zur Central Serengeti - Sound of Silence
11. Central Serengeti - Sound of Silence
12. Central Serengeti - Sound of Silence
13. Central Serengeti - Sound of Silence
14. Central Serengeti - Sound of Silence
15. Fahrt nach Karatu - TanzanIce Farm Lodge
16. Ngorogoro - TanzanIce Farm Lodge
17. Fahrt nach Tarangire - Tarangire Safari Lodge
18. Tarangire NP - Tarangire Safari Lodge
19. Tarangire NP - Tarangire Safari Lodge
20. Fahrt zum Flughafen, Rückflug abends um 21:30 Uhr

Wir bleiben absichtlich so lange im Sound of Silence, weil die Unterkunft auf uns einen super Eindruck macht und die uns einen extrem günstigen Preis gegeben haben. Andere Unterkünfte in der Central/südlichen Serengeti sind deutlich teurer und machen einen weniger hochwertigen Eindruck, auch wenn wir uns so die Möglichkeiten für unterschiedliche Game Drives sicher nehmen. Aber das ist dann halt so.

Nun heißt es Zeit absitzen und hoffen ...

Vielen Dank für die Hilfe hier! Ich fand euer Feedback sehr hilfreich.
Letzte Änderung: 30 Okt 2020 11:22 von Nadine3112.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
30 Okt 2020 13:51 #597588
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4614
  • Dank erhalten: 9979
  • picco am 30 Okt 2020 13:51
  • piccos Avatar
Hoi Nadine

Gratuliere!
Wo ist denn dieses 'Mapito Tented Camp Serengeti' genau, hast Du da einen Link zu Google Maps oder so was?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nadine3112