• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: WDR-Video: Tansanias gefährlicher Fußball-Restart
20 Aug 2020 14:08 #593800
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 813
  • Dank erhalten: 3831
  • Beatnick am 20 Aug 2020 14:08
  • Beatnicks Avatar
Ihr Lieben,

Sport inside (WDR) hat einen Beitrag über den Fuba-Restart in Tansania gemacht:

www1.wdr.de/mediathe...all-restart-102.html

Viele Grüße,
Bettina

Reisebericht Namibia 2019

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018, Namibia 2019
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tigris, casimodo, Daktari, speed66, Strelitzie, Old Women, Tanzmaus, mika1606, loser
20 Aug 2020 19:59 #593809
  • tigris
  • tigriss Avatar
  • Beiträge: 400
  • Dank erhalten: 393
  • tigris am 20 Aug 2020 19:59
  • tigriss Avatar
Vielen Dank Betti, für diesen Link.

Es ist eigentlich nicht zu glauben.... :sick:
Ein Präsident und Wissenschaftler? Unvorstellbar - mit diesen Ansichten ignoriert ER Dank GÖTTLICHEM BEISTAND alles was im Zusammenhang mit COVID 19 bisher erforscht wurde.

Nachdenkliche Grüße
Simone
Historie meiner bisherigen Reisen ins südliche Afrika => 11/2001: NAM die Erste * 12/2003 - 01/2004: Namibia Südtour * 03/2005: ein runder Geburtstag in Windhoek/Tour mit Witti + Landy durch NAM * 12/2007 -01/2008: Namibia Südtour zum 2. mit Familie * 10-11/2008: Kurztrip nach NAM/wieder ein runder Geburtstag * 03/2011: Hochzeit der Schwägerin in Windhoek und kleine Tour * 09-10/2013: 4 Wochen Tanzania/Familienbesuch * 12/2014 - 01/2015: NAM zum ersten Mal mit Dachzelt unterwegs * 07-08/2016: 4 Wochen Südafrika Kap und Gardenroute/Familienbesuch * 05/2018: KTP und mal wieder der Süden von NAMIBIA * 01-02/2020: Namibias Norden, Caprivi und ein bißchen Botswana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Aug 2020 20:45 #593811
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 4894
  • Dank erhalten: 4472
  • BikeAfrica am 20 Aug 2020 20:45
  • BikeAfricas Avatar
Hallo Simone,
tigris schrieb:
Es ist eigentlich nicht zu glauben.... :sick:
Ein Präsident und Wissenschaftler? Unvorstellbar - mit diesen Ansichten ignoriert ER Dank GÖTTLICHEM BEISTAND alles was im Zusammenhang mit COVID 19 bisher erforscht wurde.

ob Magufuli in Tanzania, Bolsonaro in Brasilien oder Trump in den USA - Bekloppte, wohin man sieht.

In Deutschland läuft es auch nicht viel besser. Bundesgesundheitsminister Rösler (der einzige deutsche Gesundheitsminister mit medizinischen Fachwissen überhaupt) hatte 2012 eine Studie zum Verlauf einer Pandemie in Auftrag gegeben. Ende des Jahres lag das Ergebnis vor. Zu dem Zeitpunkt war Rösler aber nicht mehr Gesundheitsminister. Er war offenbar überqualifiziert und hatte ein anderes Ressort übernommen. Die Nachfolger im Amt und die gesamte Bundesregierung konnte mit der Studie offenbar nichts anfangen. Vor acht Jahren schon hat man im Detail beschrieben, wie es verlaufen würde.
Anfang diesen Jahres hat man in Deutschland genau zugeschaut, was in China passiert. Einen Maßnahmenplan oder Schutzausrüstung gab es immer noch nicht, als es dann auch bei uns losging.

Nimm die Buchstaben des Wortes "REGIERUNG" und bringe sie in eine sinnvolle Reihenfolge.
Ein Ergebnis könnte sein: "GENUG IRRE".

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, Kaeptn Haddock
20 Aug 2020 22:31 #593815
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1310
  • Dank erhalten: 3527
  • Old Women am 20 Aug 2020 22:31
  • Old Womens Avatar
Beatnick schrieb:
Ihr Lieben,

Sport inside (WDR) hat einen Beitrag über den Fuba-Restart in Tansania gemacht:

www1.wdr.de/mediathe...all-restart-102.html

Viele Grüße,
Bettina

Hallo Betti,
Aus eben diesen Gründen waren wir nicht extrem traurig über die ausgefallene Zeit in Tansania. Es gibt eigentlich keine aktuellen Updates zu Covid-19. Wer weiß schon, wie man dort mit der notwendigen Hygiene umgeht :unsure: . Da warten wir lieber noch bis es anständige Medikamente gibt, denn dort möchten wir nicht im Krankenhaus liegen.

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Aktuell: Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html

Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 20 Aug 2020 22:32 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Sep 2020 14:38 #594452
  • Rehema
  • Rehemas Avatar
  • Die Mutigen leben nicht ewig, die Ängstlichen nie
  • Beiträge: 467
  • Dank erhalten: 1828
  • Rehema am 08 Sep 2020 14:38
  • Rehemas Avatar
Ich bin immer wieder erstaunt, wie oft ich in letzter Zeit hier lese, dass man mit Corona in diesem oder jenem Land nicht im KH liegen möchte, und deshalb dort nicht hinreist.
Der Zustand der Gesundheitsversorgung in diesen diversen Ländern war vor Corona ja nicht anders - und man ist trotzdem gereist?
Und es gab bereits vor Corona wesentlich gefährlichere Dinge als Corona. Und da ist man diese Risiken auch eingegangen als Tourist.

Und wer als Deutscher (oder Schweizer etc.) hierher fliegt, kann ja auch im Ernstfall (sei es nun ein Autounfall oder eine Corona Infektion) in sein Heimatland befördert werden - jedenfalls seit Flugzeuge wieder fliegen
(wir haben Evakuierungen auch in den letzten Monaten mitbekommen. Das funktioniert. Übrigens nicht wegen Corona, sondern die "üblichen Verdächtigen" wie Motorradunfall usw....)

Ferner bin ich immer wieder überrascht, wie afrikanische Regierungen abgekanzelt werden - obwohl westliche auch ziemlich viel Müll bauen:
Was die deutsche Regierung derzeit abzieht ist ebenso kaum zu glauben:
Da wird weiterhin unbeirrt von Spahn & Co. behautet, die Zahlen steigen wieder - und man nennt einfach nur "nackte" Zahlen positiv Getesteter.
Ohne sie in IRGENDEINEN sinnvollen Zusammenhang zu bringen:
Alleine wenn man sich die Statistik des Testverhaltens in D anschaut, muss man nüchtern festhalten:
Da steigt gar nichts, außer ein paar absolute Zahlen, weil man inzwischen über 1 MIO Tests pro Woche macht in D, anstatt wie noch vor Monaten nur um die 300.000:
Wer ein wenig Basismathematik kann, ist hier klar im Vorteil....:

de.statista.com/stat...d-19-in-deutschland/
Der Prozentsatz der Positiv getesteten liegt seit vielen Wochen unter 1 % (früher zwischen 6 und 9%),

Ach ja, und der R-Wert, den Frau Merkel einst als DIE Größe genannt hatte, um zur Normalität zurück zu kehren, liegt auch seit Monaten unter 1. Aber das hat man mal schnell wieder gegen andere Parameter getauscht. Immer grade so, wie's einem beliebt!

Und dass es sich in der Regel inzwischen hauptsächlich um lediglich positive Tests von meist Symptomlosen handelt, davon redet man auch kaum. Nichts davon, dass es viel weniger Kranke und noch viel weniger schwerkranke Corona-Patienten gibt.

Und dass der PCR-Test gar nichts aussagt über die Infektiösität eines Menschen, da er lediglich RNA-Fetzen detektiert....
Hier nur ein Artikel dazu, aus der Ney York Times:

www.nytimes.com/2020...navirus-testing.html
Auszug:
"…In three sets of testing data that include cycle thresholds, compiled by officials in Massachusetts, New York and Nevada, up to 90 percent of people testing positive carried barely any virus, a review by The Times found…”

Aber unsere westlichen Politiker sind natürlich alle viel vernünftiger als andere auf dieser Welt... Wer's glaubt, wird selig - Mit Masken, weiteren Einschränkungen, zunehmenden Versammlugsverboten und härteren drohenden Bußgeldern... Na denn! Auf eine schöne Zukunft!

Rehema
Back Home! Wieder in Tanzania - Gelebt in Malawi, Tanzania und Kenya
Reiseberichte:
Botswana April 2018 - Reisebericht "Botswana's Beasts & Beauty im April"
Bericht Malawi 2015-2018 - "Kleinode in Malawi" - noch in Arbeit....
Kurzbericht Tarangire April 2020 - "Tansania pulsiert! Trotz Corona..."
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tomcat, BikeAfrica, aos, Carmen on tour, chrisanna8, Maputo, Makra, loser
08 Sep 2020 18:33 #594473
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 4894
  • Dank erhalten: 4472
  • BikeAfrica am 20 Aug 2020 20:45
  • BikeAfricas Avatar
Ich stimme mit Dir komplett überein.
In Deutschland versucht man, die Panik auf einem konstanten Level zu halten. Erst hat man die Gefahr abgewiegelt und gesagt, es macht nur Sinn, erkrankte Menschen zu testen. Jetzt sind nicht mehr so viele krank, daher testet man mehr und nennt nur noch die Zahl der Infizierten.

Hier mal ein Interview mit Dr. Thomas Ly, einem Spezialist für Infektionskrankheiten. Außerdem betreut er seit vielen Jahren rund um die Uhr den Dalai Lama, wenn dieser in Deutschland ist. Für so etwas nimmt man nicht jeden Feld-, Wald- und Wiesenarzt und Tierärzte auch nicht. ;-)



Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Letzte Änderung: 08 Sep 2020 18:35 von BikeAfrica.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Maputo, Makra, Rehema
  • Seite:
  • 1
  • 2