THEMA: Corona in Tansania - Öffnung in Sicht
10 Jun 2020 22:33 #590166
  • Flori
  • Floris Avatar
  • Beiträge: 535
  • Dank erhalten: 267
  • Flori am 10 Jun 2020 22:33
  • Floris Avatar
Vielen Dank für Deine Aussagen, Rehema!
Es ist immer wichtig so etwas von vor Ort lebenden Menschen zu lesen.

Zwar werden wir dieses Jahr nicht nach Tansania kommen , aber wir hoffen auf Namibia. Und darauf, dass es individuelle Aufhebungen der Reisewarnungen individuell geben wird.


LG Doro
~ Africa is a feeling ~
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rehema
11 Jun 2020 08:08 #590169
  • A7456
  • A7456s Avatar
  • Beiträge: 82
  • Dank erhalten: 198
  • A7456 am 11 Jun 2020 08:08
  • A7456s Avatar
Rehema schrieb:
Denn wenn man nicht ins selbe Horn bläst, wie von manchen führenden Virologen und Politikern erwünscht, ist man neuerdings gleich ein Verschwörungstheoretiker, oder rechtsradikal oder linksradikal, oder alles zusammen...
Tut mir ja leid, das so deutlich zu schreiben, aber was Du hier absonderst, fällt zum Teil unter Verschwörungstheorien.
Rehema schrieb:
Es ist gut möglich, dass wir unsere "Corona-Welle" bereits Anfang des Jahres hatten, das würde auch dazu passen, dass über die Weihnachtsferien reger Austausch zwischen TZ und China (Arbeiter, Studenten) bestand.
Belegen kann das am Ende aber keiner.
Grundsätzlich könnte man das mit Anti-Körper-Tests nachträglich belegen. Aber hat man nicht gemacht, OK.
Rehema schrieb:
Seit mehreren Wochen berichten aber ALLE Ärzte auf dieser Gruppe, dass dort, wo es bestätigte Fälle oder Verdachtsfälle gab/gibt, die Zahlen eindeutig rückläufig sind.
Hierzu sagt die Opposition in Tansania, dass die Krankenhäuser auf Wunsch des Präsidenten geräumt wurden, damit man ihm nicht mehr wegen COVID-19 überfüllte Krankenhäuser vorwerfen kann. Kann ich nicht prüfen. Anders als Aussagen des Präsidenten, das Tansania Corona-frei wäre, weil das Virus durch 3 Tage Beten vertrieben wurde, ist das zumindest nicht von vornherein als Unsinn abzutun.
Rehema schrieb:
Zu einer Zeit, in der alle Welt diesen PCR-Test blind vertraut, finde ich das gar keine so unsinnige Idee. Diese Tests sind im Schnellverfahren entwickelt worden, und man findet keine öffentlichen Studien und überprüftbare Angaben zu Spezifität und Sensitivität. Dass vielleicht weltweit diese Testergebnisse fragwürdig sind, wird nicht ernsthaft diskutiert. Das sollte es aber…
Hier bist Du nun ganz klar im Bereich der Verschwörungstheorien. Das es zu Spezifität und Sensitivität des PCR-Test für COVID-19 keine Studien gibt, ist schlicht gelogen. Es gibt massenweise Studien dazu, weil sich das natürlich massenweise Wissenschaftler und Ärzte fragen. Aufgrund der kurzen Zeitdauer, seit der COVID-19 thematisiert wird, ist Vieles davon naturgemäß allerdings noch nicht peer-reviewed. Selbst wenn der PCR-Test auf COVID-19 schlecht wäre und Spezifität und Sensitivität relativ gering ausfallen würden, meinetwegen 60-80%, würden das an den statistischen Schlußfolgerungen zur Pandemie nur relativ wenig ändern. Du willst Zweifel säen, mit denen Du selbst den Boden der Wissenschaft verlässt.
Rehema schrieb:
Ich traue diesen Tests schon lange nicht mehr, und mir hat in all meinen Recherchen und Fragen noch keiner vernünftige Belege dafür bringen können, dass die gesamte Welt aufgrund dieser fragwürdigen Tests Kopf steht!
Reine Verschwörungstheorie. Und mich würde mal interessieren, wie Du z.B. die Sterblichkeitsstatistik in den USA erklärst? Damit das COVID-19 nur ein Hoax ist? Schlimmste Influenzewelle aller Zeiten? Alles Manipulation? Die Statistik stammt übrigens nicht von Trump feindlich gesonnenen Medien, sondern von der CDC.


Rehema schrieb:
Zum einen hat jedes Land unterschiedliche Zählweisen, womit man jeden Ländervergleich in die Tonne klopfen kann, und zum anderen testet jedes Land ganz unterschiedlich, und keiner hat irgend einen blassen Schimmer, wie es sich mit den Dunkelziffern (sowohl symptomatischen als auch asymptomatischen) wirklich verhält. Auch nicht in Deutschland, Schweiz usw….
Richtig ist, dass Ländervergleiche meistens schwierig sind, weil Testumfang, Zählweise der Toten, usw. gravierend unterschiedlich sind. Zur Dunkelziffer (gerade den asymptomatischen) gibt es keinen exakten Wert aber mittlerweile eine Reihe guter Daten. Wahrscheinlich liegt sie in westlichen Ländern eher um 1 als um 10 oder höher, wie zunächst teilweise vermutet.
Rehema schrieb:
Bloß weil ein Land Zahlen veröffentlicht, heißt das noch lange nicht, dass das die IST-Situation in einem Land widerspiegelt.
Es heißt, dass das Land völlig intransparent ist und man die Situation dort überhaupt nicht beurteilen kann. Das ist für die große Mehrheit der Touristen ein No-Go. Nachbarländer von Tansania haben ihre Grenzen dicht gemacht, weil sie bei LKW-Fahrern, die aus Tansania kamen, sehr hohe Raten an COVID-19-Infektionen festgestellt haben. Wahrscheinlich alles Teil einer perfiden Verschwörung gegen Tansania?

Das Traurige ist: Das Du Zweifel hast, ob alle Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus nötig, wirksam und/oder angemessen sind, das ist nachvollziehbar. Das muss untersucht und diskutiert werden. Die gesellschaftlichen Kosten dieser Maßnahmen sind schließlich unfassbar hoch. Und jeder der da Zweifel äußert, darf nicht gleich als Verschwörungstheoretiker abgestempelt werden. Auch die Verhältnismäßigkeit im Vergleich zu anderen Krankheiten muss herausgearbeitet werden.

Du begründest diese Zweifel aber mit Verschwörungstheorien. Du behauptest, dass es keine Studien zum PCR-Test gibt und suggerierst, dass Deine Gespräche mit Angestellten, Gemüsehändlern das realistischere Bild liefern. Damit diskreditierst Du begründete Zweifel und trägst dazu bei, dass Zweifler pauschal als Verschwörungstheoretiker abgetan werden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA, helen, Tanja, Jambotessy, M@rie, boris, r2d2, Daktari, chrisanna8, MichaelAC und weitere 6
11 Jun 2020 10:21 #590175
  • Rehema
  • Rehemas Avatar
  • Die Mutigen leben nicht ewig, die Ängstlichen nie
  • Beiträge: 504
  • Dank erhalten: 1911
  • Rehema am 11 Jun 2020 10:21
  • Rehemas Avatar
;) Na bitte - genau so was habe ich erwartet!
Ich werde Einzelheiten aber nicht in einem öffentlichen Forum mit Unbekannten in Extenso diskutieren.
Nur so viel:
z.B. dann bitte nenne mir doch mal links zu den "vielen Studien"?
Und warum ist eine Frage, Kritik bitte um Nachweise, bitte um einen Diskurs gleich eine Verschwörungstheorie?
Es ist schon abartig, was gleich mit diesem Begriff belegt wird zur Zeit.
Auch in der Wissenschaft muss man unterschiedliches diskutieren dürfen, das wird aber zur Zeit gleich abgewürgt, mit ähnlichen Äußerungen, wie sie hier von Dir kommen. Auch unter sehr vielen patenten Ärzten, Epidemiologen und Wissenschaftlern. Das ist eines wissenschaftlichen Diskurses absolut unwürdig, wie manche sehr vernünftige Menschen da gebrandmarkt werden.

Dass viele Regierungen auf diesem Globus, und auch auf diesem Kontinent, nicht nur in sich selbst korrupt sind, sondern dass auch westliche Staaten und internationale Organisationen einen großen Anteil an miesen Spielchen haben und in der Geschichte hatten, mit Geldern Dinge nach ihren Interessen steuern usw., sind Fakten. Wer sowas als Verschwörungstheorie einordnet, lebt jenseits aller Realitäten.

Nur weil Magufuli manchen Unsinn von sich gibt, zu meinen, die Opposition habe wahre und reine Interessen, ist auch ziemlich naiv.
Auch Kenya fährt hauptsächlich einen Kurs, um Gelder einzuheimsen, um bestimmte Taschen weiterhin zu stopfen. Ich habe noch viele Kontakte dorthin, und weder dort noch hier sterben sie wie die Fliegen. Sowas müsste einem schon auffallen, selbst wenn die Krankenhäuser geräumt würden.
Dass dies übrigens völlig gelogen ist, kann ich zumindest für unser Umfeld sagen, denn da habe ich Einblicke in die Krankenhäuser und Kontakte zu sehr viel unterschiedlichem Personal.

Aber es sei jedem frei gestellt, weiterhin an die guten Absichten aller Menschen zu glauben. Wir sehen ja auf diesem Globus, dass alle Interessen immer nur dem anderen dienen, oder?
Habe mich schon damit abgefunden, als Verschwörungstheoretiker bezeichnet zu werden. Du musst Deine Meinung über mich nicht ändern.

Ist in Ordnung. Bleibt alle zu Hause und lebt weiter abgeschottet und in Todesängsten vor dem Killervirus.
Diskutiert hier weiter was ihr wollt über Tansania - ich werde mich dazu nicht nochmal äußern. Sollte jemand Interesse haben, kann er mich über eine PM kontaktieren.

Rehema
Back Home! Wieder in Tanzania - Gelebt in Malawi, Tanzania und Kenya
Reiseberichte:
Botswana April 2018 - Reisebericht "Botswana's Beasts & Beauty im April"
Bericht Malawi 2015-2018 - "Kleinode in Malawi" - noch in Arbeit....
Kurzbericht Tarangire April 2020 - "Tansania pulsiert! Trotz Corona..."
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mutsel, Seyko, chrisanna8, Maputo, Makra
11 Jun 2020 10:58 #590180
  • Maputo
  • Maputos Avatar
  • Beiträge: 791
  • Dank erhalten: 1230
  • Maputo am 11 Jun 2020 10:58
  • Maputos Avatar
Rehema schrieb:

Und warum ist eine Frage, Kritik bitte um Nachweise, bitte um einen Diskurs gleich eine Verschwörungstheorie?
Es ist schon abartig, was gleich mit diesem Begriff belegt wird zur Zeit.
Auch in der Wissenschaft muss man unterschiedliches diskutieren dürfen, das wird aber zur Zeit gleich abgewürgt,

Vollkommen einverstanden. Nur scheint dies hier die falsche Plattform für kontroverse "Diskussionen". 

 Ich habe viele Ärzte in meinem Bekanntenkreis, auch Tropenmediziner, die argumentieren praktisch alle wie du, hallten aber in der Öffentlichkeit die Klappe, weil dort ausschliesslich die den Politikern und Medien genehmen Virologen und "Experten"  die Deutungshoheit haben.

Wenn ich bedenke, dass in Südafrika bisher 1200 Menschen an Corona gestorben sind, aber jedes Jahr 62'000 an Tuberkulose sterben, oder jeden Monat um die 1500 Menschen ermordet werden, darf man sich fragen, ob es gerechtfertigt ist, dass der ANC mit seinen -von mir aus gesehenen-  übertriebenen Massnahmen das Land in den Abgrund stürzt. Jetzt kommen gleich wieder diejenigen, die mit erhobenem Zeigfinger verkünden, dass man Tbc nicht mit Corona vergleichen darf..usw...usw. 

Muss sich jeder selbst ein Bild machen,  ob hier (in Südafrika) die Verhältnisse noch im Lot sind. Ich bin somit auch ein Verschwörungstheoretiker, aber ich kann gut damit umgehen... :laugh:

lg Maputo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mutsel, Seyko, chrisanna8, Makra, Rehema
11 Jun 2020 11:37 #590181
  • A7456
  • A7456s Avatar
  • Beiträge: 82
  • Dank erhalten: 198
  • A7456 am 11 Jun 2020 08:08
  • A7456s Avatar
Rehema schrieb:
;) z.B. dann bitte nenne mir doch mal links zu den "vielen Studien"?

Du kennst Du öffentlichen Datenbanken nicht? Als Startpunkt:
scholar.google.com
pubmed.ncbi.nlm.nih.gov
www.science.gov
worldwidescience.org
Als Suchbegriff PCR plus COVID-19 oder SARS-CoV-2 und dazu je nach gewünschten Details Begriffe wie Sensitivity oder Specificity.

Es ist beispielsweise richtig, dass die PCR-Tests in der Wissenschaft kritisch hinterfragt werden. Es wird aber eher die Sensivität in Frage gestellt und nicht die Spezifität bzw. False-Positive-Rate, auf die Deine Argumentation hinaus läuft.

Rehema schrieb:
Und warum ist eine Frage, Kritik bitte um Nachweise, bitte um einen Diskurs gleich eine Verschwörungstheorie?
Ist das ernst gemeint? Du hast eben keine Frage gestellt. Du hast eine Feststellung getroffen. Wenn ich Dich an Deine eigene Aussage erinnern darf: "man findet keine öffentlichen Studien und überprüftbare Angaben zu Spezifität und Sensitivität.". Und in der Folge jammerst Du nun wie alle Verschwörungstheoretiker herum, dass man keine Fragen stellen darf und der wissenschaftliche Diskurs abgewürgt wird. Natürlich darf man, darfst Du Fragen stellen und Zweifel äußern. Man muss aber damit rechnen, das Lügen und Verschwörungstheorien auch als solche benannt werden. Das kapieren auch die AfD-Kohorten immer nicht: Es gibt ein Recht seine Meinung äußern zu dürfen. Ein Recht unwidersprochen Unsinn sagen zu dürfen, gibt es nicht.

In einigen Punkten unterscheiden wir uns wahrscheinlich gar nicht so. Ich rechne auch damit, dass sich im Nachhinein einige ergriffene Maßnahmen als unnötig heraus stellen. Ich hadere auch mit der gerade bis 31.08.2020 verlängerten Reisewarnung und sehe in dieser pauschalen Form dafür keine ausreichenden Sachgründe. Das COVID-19 und die damit verbundene Pandemie real und eine reale Gefahr sind, ist für mich bewiesen. Ich kann auch nachvollziehen, das mit dem zu dem jeweiligen Zeitpunkt verfügbaren Wissensstand Maßnahmen beschlossen wurden, die im Rückblick möglicherweise doch überzogen waren.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA, Tanja, boris, chrisanna8, MichaelAC, Kaeptn Haddock
11 Jun 2020 12:15 #590184
  • loser
  • losers Avatar
  • Beiträge: 1088
  • Dank erhalten: 1753
  • loser am 11 Jun 2020 12:15
  • losers Avatar
ME eine vollkommen unnötige und sinnlose Eskalation.
In einer sehr komplexen und komplizierten und noch dazu noch wenig verstandenen Sache mit xx Variablen wird es nie 100 %ig schlüssige Modelle geben, immer wird irgendein Detail nicht zum (derzeit vermutlichen!!) „Ganzen“ passen….usw.
Vor allem, wenn das alles sowieso nur Momentaufnahmen sind und kein Mensch weiß, wie es in 3 Monaten sein wird. Und wenn bez. Tanzania laut einem authentischen Bericht steht, dass es dort DERZEIT in einer bestimmten Gegend keine auffällige Übersterblichkeit oder klinische Evidenz für die Pandemie gibt, dann ist das doch ein Grund zur Freude und nicht für Fake-News-Verdacht. Es ist INFORMATION, nicht mehr und nicht weniger. Zumal die von Journalisten ergoogelten Berichte (denn wer von "unseren" ist denn derzeit „vor Ort“) ja auch nicht die Steine der Weisen sind. Rehema lebt dort und ist vernetzt, das ist für mich was Wert. Nicht mehr und nicht weniger, deswegen muss ich aber auch nicht mit Allem einverstanden sein.
Letzte Änderung: 11 Jun 2020 12:34 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: mutsel, picco, chrisanna8, Maputo, Kaeptn Haddock, Rehema