THEMA: 6 Pers. im Landcruiser - zu eng?
29 Aug 2018 09:49 #530862
  • uschisiggi
  • uschisiggis Avatar
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 34
  • uschisiggi am 29 Aug 2018 09:49
  • uschisiggis Avatar
Hallo,
wir planen eine 14 tägige Safari durch die Nationalparks Tansanias im Frühjahr 2020 und haben von einem deutschen Veranstalter für uns sechs ( alle im Alter 60 plus) einen verlängerten Landcruiser mit Driverguide angeboten bekommen.
Jetzt machen wir uns Gedanken, ob denn wohl das Platzangebot für alle ausreichend wäre? Natürlich wären zwei Fahrzeuge à 3 Personen bequemer, aber eben auch teurer.
Ist jemand in Tansania ( Ngorongoro, Serengeti , Tarangire) unterwegs gewesen und kann zum Platzangebot etwas sagen? Wird jeder von uns fotografieren können? Ist die dritte Platzreihe noch akzeptabel? Reicht der Kofferraum für das Gepäck?
Danke für Infos aller Art.
Siegrid
Mein Motto: Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)
Letzte Änderung: 29 Aug 2018 09:50 von uschisiggi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Aug 2018 10:10 #530869
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4144
  • Dank erhalten: 8973
  • picco am 29 Aug 2018 10:10
  • piccos Avatar
Hoi Siegrid
uschisiggi schrieb:
...von einem deutschen Veranstalter für uns sechs ( alle im Alter 60 plus) einen verlängerten Landcruiser mit Driverguide angeboten bekommen.
Das ist demnach ein 9-Plätzer, vorne der Fahrer und der Beifahrer, dahinter 2 Plätze für nicht zu grosse Leute (Wegen der Abstufung des Bodenblechs, ich meine bis 1,75m gehts da gut, Kniefreiheit hats viel, nur der Fussraum ist knapp), dahinter 2 Plätze mit weniger Knie- und mehr Fussfreiheit (Für mich mit 1,89m wars ok), dahinter eine 3er-Bank mit derselben Knie- und Fussfreiheit. Dahinter der relativ kleine Kofferraum, der besser nicht mit Koffern sondern Taschen gefüllt werden kann.
Vielfach, aber nicht immer nehmen die Fahrer bei 5 oder mehr Personen einen Anhänger für das Gepäck mit.
uschisiggi schrieb:
Ist die dritte Platzreihe noch akzeptabel?
Ja, aber es holpert da schon etwas weil man schon etwas hinter der Hinterachse sitzt.
uschisiggi schrieb:
Reicht der Kofferraum für das Gepäck?
Hm...schwer zu sagen...Anhänger würde nicht schaden!

Zum Fotografieren wirds zu sechst zumindest aus dem Hubdach heraus eng.
Wir waren mal zu fünft unterwegs, das ging noch wenn die Grossen hinten und die Kleinen vorne standen.
Zwei Autos wären schon besser.

Das dürfte dann so ein Landcruiser sein:


So siehts aus wenn man zu Fünft in der Dachluke steht (mich sieht man natürlich nicht, da ich ja hinter der Kamera versteckt bin :woohoo: ):


Man kann auf der Seite wo die Tiere sind natürlich auch sitzen bleiben und nur die anderen Drei stehen auf, dann gehts ganz gut:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: uschisiggi
29 Aug 2018 10:55 #530879
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 4738
  • Dank erhalten: 6115
  • Topobär am 29 Aug 2018 10:55
  • Topobärs Avatar
Hallo Siegrid,

bei den Toyota Safarifahrzeugen, die ich kenne, kann die Bestuhlung recht flexibel gehandhabt werden.

Die Standardbestuhlung sind die von Picco genannten 9 Plätze (Aufteilung: 2/2/2/3)

Ihr solltet den Beifahrerplatz nicht vergessen. Da kann auch einer von Euch sitzen und hat dort eine "eigene" Dachluke.

Bei der Bestuhlung solltet Ihr organisieren, dass eine der mittleren 2er-Reihen entfernt wird. Um Gepäckraum zu schaffen könntet Ihr fragen, ob auch die Anordnung 2/2/3 möglich ist und somit die letzte Reihe wegfällt und für Gepäck zur Verfügung steht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: uschisiggi
08 Okt 2018 14:33 #534803
  • THBiker
  • THBikers Avatar
  • Beiträge: 901
  • Dank erhalten: 860
  • THBiker am 08 Okt 2018 14:33
  • THBikers Avatar
Hallo Siegrid,

ich möchte meinen Senf auch mal dazu geben.
Für Transfers geht es sicherlich mit 6 Personen im Auto. Bezüglich Gepäck muss man sich etwas einschränken, da der Kofferraum wirklich nicht groß ist. Wir waren gerade mal wieder zu viert unterwegs und hatten 4 große Taschen dabei, dazu noch das ganze Foto-Geraffel. Bei den Transfers kann man noch etwas Gepäck auf den verbleibenden Rücksitzen der letzten Reihe verstauen.
Bei den Game Drives wäre mir es zu eng, wenn alle 6 Personen fotografieren wollen. Jeder hat dann nur eine Seite/Fenster wo er vernünftig fotografieren kann. Die meisten Fahrzeuge haben auch noch Schiebefenster, so dass das Fenster nur halb geöffnet werden kann, das schränkt die Bewegungsfreiheit zusätzlich ein. Wenn möglich, würde ich zumindest versuchen, ein Fahrzeug zu bekommen, das statt den Fenstern Planen hat, die man dann im Nationalpark vollständig aufrollen kann.
In der Dachluke wird es trotzdem eng, da werden 6 Leute kaum vernünftig stehen können, geschweige denn fotografieren können. Beim Fotografieren gehe ich davon aus, dass ihr nicht die Kompaktknipse meint, sondern Spiegelreflex- oder Systemkameras, die etwas größer sind. Wenn es nur darum geht, die Kompaktknipse mal schnell aus dem Fenster zu halten und ein Schnappschuss zu machen, dann geht das sicherlich auch mit 6 Personen.
Wie Picco schon schrieb, ist die letzte Reihe nicht gerade das größte Vergnügen, denn man bekommt jedes Schlagloch schön durchgreicht :lol: und haut sich öfters auch mal den Kopf an der Decke an, wenn man von einem Schlagloch überrascht wird.
Wenn Fotografieren wirklich ein großes Thema ist und ambitioniert angegangen werden soll, dann würde ich maximal 3 Fotografen pro Fahrzeug empfehlen.
Gruß Thorsten :)

Auf den Spuren der Gnus - Tansanias Norden
" Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Nov 2018 13:33 #538258
  • uschisiggi
  • uschisiggis Avatar
  • Beiträge: 160
  • Dank erhalten: 34
  • uschisiggi am 29 Aug 2018 09:49
  • uschisiggis Avatar
Danke für die ausführliche Antwort @THBiker . Unsere Überlegungen tendieren inzwischen dahingehend, uns auf mehrere Fahrzeuge aufzuteilen.

LG
Siegrid
Mein Motto: Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. (Hermann Hesse)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.