THEMA: Tansania Juli 2019
04 Mai 2018 10:37 #520532
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 1922
  • Dank erhalten: 1126
  • marimari am 04 Mai 2018 10:37
  • marimaris Avatar
... :P Hihihi..wie im Kindergarten :P
Cheers and who cares... :laugh:
Mari
Nächste Reiseziele:
19.12-03.01.21: x-mas in Namibia - a relaxing family edition...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Mai 2018 13:35 #520546
  • uganda80
  • uganda80s Avatar
  • Beiträge: 199
  • Dank erhalten: 333
  • uganda80 am 04 Mai 2018 13:35
  • uganda80s Avatar
Hallo Tsri,

der Strandabschnitt vom Emanyani Resort hätte mir persönlich nicht gefallen. Das Wasser war schlammig und sehr trüb. Ich bin dort zwei mal vorbeigefahren als es zum Schnorcheln auf die vorgelagerte Sandbank / Maziwe Island ging (beides fantastisch). Der Strandabschnitt vom Ushongo Beach mit den Unterkünften The Tides, Mikes Beach Cottage, Beach Crab hat mir außergewöhnlich gut gefallen: endloser feiner Sandstrand, Palmen so weit das Auge reicht, absolute Ruhe, extrem freundliche Einheimische. Der Tourismus steckt, wenn überhaupt, in den Kinderschuhen. Stromausfälle sind an der Tagesordnung. Reisende, die einen weißen Bilderbuchstrand, Luxus, Erholung und Spa wünschen - da definitiv nach Sansibar! Ich jedenfalls vermisse diesen traumhaften Ort, besonders das nächtliche Schwimmen - das Wasser hat geleuchtet wie tausende Glühwürmchen... Bei näheren Infos schreib mich einfach an.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: trsi
04 Mai 2018 17:18 #520565
  • yp-travel-photography
  • yp-travel-photographys Avatar
  • Beiträge: 311
  • Dank erhalten: 125
  • yp-travel-photography am 04 Mai 2018 17:18
  • yp-travel-photographys Avatar
Ich hänge mich hier nochmal dran, da mich Sansibar sehr interessiert.
@ marimari:
Macht es evtl. Sinn bei 2 Wochen den Strandabschnitt Nordosten und Südosten /Unterkunft noch mal zu wechseln, um verschiedene Eindrücke zu bekommen?
In Jambiani sollen viele Händler/ Boys unterwegs sein? Wie muss man das einschätzen, wenn man gerne mal am Strand entlang wandert?

LG yvy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Mai 2018 21:58 #520574
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 1922
  • Dank erhalten: 1126
  • marimari am 04 Mai 2018 10:37
  • marimaris Avatar
Hallo,
für mich würden 3 Nächte Stowntown u. 1 Beach Location genügen.
Ich verstehe aber woher Deine Frage kommt - ich überlege mir solche Changes auch, vorallem wenn ich nicht weiss, wie es wo ist.
Beim Sharazad hast Du keine Beach-Verkäufer (oder nur ein paar harmlose Massais, die man auch wieder los wird). Der Strand ist schön, Du hast Möglichkeiten auch mal wo anders essen zu gehen. Das schätze ich da. Paje ist nicht weit, auch da gibt's nette Restaurants. Wenn Du kannst miete ein Auto, dann seid ihr flexibel und könnt auch mal wo hin fahren.
Wir waren schon im Nordwesten; Shooting Star Lodge- war o.k, war einfach recht abgelegen u. ohne Auto kommt man nirgends gross hin. Die Region gefällt uns am wenigsten. Nungwi ist Touri pur. Vorteil: viel Auswahl zum essen gehen, Ausflüge werden angeboten - aber sonst RambaZamba.
Pongwe Beach: schöne Location des (alten) Hotels ansonsten arroganter Laden. Am Abend kannst Du nur da essen. Klima: steif..Beach ist schön, man hat sie für sich alleine - ansonsten abgeschieden..der Laden lebt von der Location.
Im Westen u. Süden gefallen uns die Strände nicht.
PS: falls Dir Sharazad zu teuer ist: auch hier ist es schön: www.nur-zanzibar.com/
Beim Sharazad ist das Restaurant TOP.
Gruss M.
Nächste Reiseziele:
19.12-03.01.21: x-mas in Namibia - a relaxing family edition...
Letzte Änderung: 04 Mai 2018 22:07 von marimari.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Mai 2018 10:42 #520580
  • yp-travel-photography
  • yp-travel-photographys Avatar
  • Beiträge: 311
  • Dank erhalten: 125
  • yp-travel-photography am 04 Mai 2018 17:18
  • yp-travel-photographys Avatar
So langsam finde ich mich mit den unterschiedlichen Spots zurecht. Könnte was werden :)

Nungwi würde mich als Sunset Lokation mit chilliger Musik schon reizen. ( vielleicht aber nur 3 Nächte ;) )

Interessant ist noch Michamvi : auch Sunset und kultige Bars, einsam und an der Ostseite Rock Bar.

Was ist mit Bwejuu, wenig Touris, viele Palmen, einsam ....?

LG yvy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Mai 2018 15:16 #520675
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 461
  • Dank erhalten: 487
  • trsi am 06 Mai 2018 15:16
  • trsis Avatar
Ich erlaube mir dann, meinen Thread wieder zu übernehmen ... :dry: :whistle: B)

Aufgrund eurer Rückmeldungen habe ich nun etwas modifiziert:

Flug Uganda - Tansania, Hotel Kibo Palace, Arusha (1N) -> Da stiess ich aufs Kiota Guesthouse, klingt super!
Tarangire NP, Burunge Tendet Camp (2N) -> Scheint ok zu sein. Oder lohnt sich die Tarangire Safari Lodge IM Park?
Fahrt durch Lake Manyara NP Manyara Wildlife Safari Camp (1N) -> Die Fahrt klingt schön, würde ich belassen. Alternativ allenfalls Burudika Mayara Lodge. Was würdet ihr empfehlen?
Fahrt zu Ngorongoro NP, Rhino Lodge (1N) -> Scheint soweit ok zu sein
Serengeti Western Corridor, Mbalageti Lodge (4N)
Fahrt nach Serengeti Nord, Mara Kati Kati Tented Camp (3N)
Fahrt nach Lake Natron (1N)
Fahrt nach Arusha (1N)
Flug nach Sansibar, z.B. Chapwani Private Island (4N)
Heimflug

So langsam gefällt mir die Route :cheer:

Cheerio
trsi
Meine Afrika- und Wüstenerfahrungen: 2003 Tunesien und Libyen (2 Wochen) ¦ 2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ Oman (12 Tage) ¦ 2018 Kamerun (12 Tage) ¦ Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2021 Tansania (3-4 Wochen) ¦ Israel (10 Tage) ¦ Namibia (6 Wochen) ¦ 2022 Sabbatical im südlichen Afrika (6 Monate) ¦ Dazu immer wieder in den USA, im Kaukasus und im schönen Europa unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.