THEMA: Mt.Meru oder Kilimanjaro?
06 Okt 2016 00:21 #447159
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 58
  • Dank erhalten: 6
  • ccc am 06 Okt 2016 00:21
  • cccs Avatar
Hallo

In Januar bin ich in Arusha und habe 3 volle Tage was zu unternehmen.
Ich wollte Mt.Meru oder Kilimanjaro hochklettern, wobei bei Kilimanjaro vermutlich nur Teil von Marangu Route in Frage kommt.
Bei Mt.Meru habe mehr Chancen bis nach oben zu schaffen und vielleicht wegen Wildlife interessanter ist.
Hat jemand von Euch bereits beide Berge geklettert und hat ein Vergleich?
Letzte Änderung: 11 Jan 2017 17:15 von ccc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Okt 2016 07:34 #447166
  • uganda80
  • uganda80s Avatar
  • Beiträge: 187
  • Dank erhalten: 308
  • uganda80 am 06 Okt 2016 07:34
  • uganda80s Avatar
Hallo,

habe vor zwei Wochen den Mt. Meru bestiegen.
Wunderschöne Tour, kannst zwei oder drei
Nächte machen. Wasserfälle, Giraffen, Büffel,
viele Vögel.

Kili in 3 Tagen ist jetzt echt nicht Dein Ernst.

Viele Grüße
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ccc
06 Okt 2016 07:48 #447169
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 3573
  • Dank erhalten: 7838
  • picco am 06 Okt 2016 07:48
  • piccos Avatar
Hoi CCC

Auf dem Meru war ich zwar nicht unterwegs aber meine Mitreisenden haben 2013 erst den Meru und dann den Kili bestiegen.
Für den Meru braucht man 3 Tage, beim Kili ist fünf Tage das geringste was ich bisher für Touristen gehört habe und meiner Meinung nach nicht zu empfehlen.
Und von Klettern kann bei beiden nicht die Rede sein, wandern mit mehr (Meru) oder weniger (Kili) Ansprüchen an die Trittfestigkeit.
Du könntest aber z.B. am Kili zum Shira-Plateau rauf, da siehst Du schon einiges was die Bergwelt Ostafrikas ausmacht.
In meinem Reisebericht (Signatur) vom Kili findest Du auch Infos.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ccc
06 Okt 2016 20:50 #447296
  • Streifenhörnchen
  • Streifenhörnchens Avatar
  • Beiträge: 271
  • Dank erhalten: 41
  • Streifenhörnchen am 06 Okt 2016 20:50
  • Streifenhörnchens Avatar
beide Berge sind Wanderberge - dort wird nicht geklettert.
Für den Meru sind 3-4 Tage ausreichend. Kili geht gar nicht. Mach Dich mal schlau über Akklimatisation.

Du kannst meines Wissens nicht 'einfach' 3 Tage auf der Marangu-Route laufen und umdrehen. Bei Höhenproblemen musst Du umdrehen/absteigen; ich bin mir nicht sicher ob man auch 3 Tage dort wandern kann. Dort ist alles relativ starr geregelt und festgelegt. Bestimmte Routen sind nur für Aufstieg, andere für Abstieg. Vermutlich um die Massen irgendwie zu lenken...

Mt Meru ist schön, und Du hast Chancen Großwild (neben allerei kleinerem Getier) zu sehen. Du bist dort natürlich nicht alleine, die besten Chancen auf eine Sichtung hast Du vorne in der Gruppe. Die Wege sind gut (ausgebaut). Die Gipfeletappe ist nicht zu unterschätzen, siehe Akklimatisation. Ist immerhin ein 4000er.

Bei 3 Tagen macht nur Mt Meru Sinn.
Viel Spaß!
LG Heike
(ich war auf Mt Meru, im Anschluß auf Kilimanjaro)

*noch 31 Tage bis Jordanien* :) :) :)
Letzte Änderung: 06 Okt 2016 20:54 von Streifenhörnchen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ccc
06 Okt 2016 21:07 #447299
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 58
  • Dank erhalten: 6
  • ccc am 06 Okt 2016 00:21
  • cccs Avatar
Vielen herzlichen Dank, werde 3 Tage Mt. Meru bestellen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Okt 2016 23:48 #447316
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 58
  • Dank erhalten: 6
  • ccc am 06 Okt 2016 00:21
  • cccs Avatar
Ich habe mich erkundingt und sollte eine privat Tour zum Mt. Meru Gipfel mit dem Guide and Koch haben.

Wieviel Trinkgeld sollte ein Guide und wieviel ein Koch pro Tag bekommen?
Letzte Änderung: 08 Okt 2016 18:08 von ccc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.