THEMA: Oktober 2020, 12 Tage Masai Mara: Leoparden satt
22 Nov 2020 13:27 #599384
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 975
  • Dank erhalten: 1208
  • Gabi-Muc am 22 Nov 2020 13:27
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Klaudi,

Deine Bilder sind super toll. Die Masai Mara muss zur Zeit echt toll sein.

Was ich aber nicht verstehe: wieso hat der Leo seine Beute wieder vom Baum runter geschleppt? Gibt es dafür einen Grund?

LG

Gabi
06.2021: Caprivi: Elegant Farmstead, Gabus, Mobola, Namushasha, Shemetu, Hakusembe, Kambaku, Okonjima
10.2020: Vreugde, King Nehale, Mushara, Okonjima, Voigtland
04.2019: Voigtland, KTP, Alte Kalköfen Lodge, Kanaan, Tok Tokkie Trail, Le Mirage Resort & Spa, Windhuk
06.2018: Voigtland, Meike/Swakopmund, Omandumba, Camp Kipwe, Vreugde/Etosha, Mushara, Frans Indongo, Okonjima
08.2017: Okambara, Bagatelle, KTP, Gessert/Keetmanshop, Canyon Lodge/Fish River, Eagle's Nest/Aus, Koiimasis, Sossusvlei, Meike/Swakopmund, Mount Etjo
04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaudi
22 Nov 2020 19:42 #599400
  • Klaudi
  • Klaudis Avatar
  • Beiträge: 301
  • Dank erhalten: 994
  • Klaudi am 22 Nov 2020 19:42
  • Klaudis Avatar
@KarstenB
Ja, Karsten, das absolute Glück. Mehr als ich jemals für möglich gehalten hätte. In den drei Jahren zuvor hatte ich nur einen einzigen Leo mit Beute in einem Baum, und die war auch schon älter.

@Gabi-Muc
Danke für's Lob.
Ich denke, dass dem Leo die Beute dort oben nicht sicher genug war. Sie war ja ins Rutschen gekommen und da hat er dann wohl beschlossen, sie auf einen anderen Baum zu bringen. Am nächsten Tag hing das Elandkalb im Nachbarbaum.

Viele Grüße
Klaudi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Nov 2020 03:49 #599418
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 858
  • Dank erhalten: 1873
  • Sadie am 23 Nov 2020 03:49
  • Sadies Avatar
Ich bin mit dir und bin auch ganz aus dem Häuschen ab der LIT Sichtung. Alles so klar und in voller Sicht ohne Äeste zu erleben muss schon der Hammer gewesen sein. Ich würde sogar meinen once in a lifetime sighting. War George auch aus dem Häuschen darüber?
Unsere sehr gute Leo Sichtung war in der Serengeti. Eine Mutter mit zwei Jungen in einem sausage tree mit Impala kill. Ein Junges schleppte den Kill auch den Ast hinunter und er ist ihm beinahe entschlüpft. Da kam die Mutter und hat den Kill gesichert und ist damit in die Krone des Baum gesprungen. Unvergesslich.
Wahnsinn diese Kraft in deren Nacken.
Ach wie großzügig von dir dass du all die grandiosen Sichtungen mit uns teilst. Du bereitest uns viel Freude damit. I miss Africa!!!
If life is a journey be sure to take the scenic route

Meine RBs
Expedition Antarktis:
www.namibia-forum.ch...s-und-s-georgia.html

Island In Herbstfarben
www.namibia-forum.ch...-september-2018.html


Nordamerikanische Safari und Landschaften May Till October 2019

www.namibia-forum.ch...landschaft-2019.html

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaudi
23 Nov 2020 14:28 #599451
  • Klaudi
  • Klaudis Avatar
  • Beiträge: 301
  • Dank erhalten: 994
  • Klaudi am 22 Nov 2020 19:42
  • Klaudis Avatar
Hallo Katrin,

once in a lifetime - so habe ich auch gedacht. Das werde ich so sicherlich nicht noch einmal erleben. George war auch völlig beeindruckt. Die Guides haben ja schon so viel gesehen, aber diese Aktion war auch für ihn außergewöhnlich. Die Kraft in den Leos hat mich auch tief beeindruckt. Und wie sie sich in Balance halten, um nicht abzustürzen samt Beute. Einfach Wahnsinn!

VG Klaudi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Nov 2020 14:34 #599452
  • Klaudi
  • Klaudis Avatar
  • Beiträge: 301
  • Dank erhalten: 994
  • Klaudi am 22 Nov 2020 19:42
  • Klaudis Avatar
Mittwoch, 28. Oktober 2020, Tag 10


Eigentlich wollen wir heute noch einmal zu Lorian, um zu sehen, was sie mit ihrem Riss gemacht hat. Eigentlich. Auf dem Weg dorthin, im allerersten Licht, finden wir im hohen Gras eine Gepardin mit 4 cubs, die maximal 2 Wochen alt sind. Ich muss die ISO auf 10.000 hochdrehen, damit ich überhaupt ein Foto machen kann.







Als Ausgleich für die vielen Kills der letzten Tage erleben wir heute Morgen die Geburt eines Topi-Kalbs. Als wir das Topi entdecken, hat die Geburt schon begonnen (6:25 Uhr)



















Um 6:27 Uhr ist es geschafft







und Mama Topi beginnt mit der Nachsorge










Ab 6:31 Uhr beginnt der Kampf des Neugeborenen mit der Schwerkraft, während Mama Topi die Nachgeburt frisst.






























Um 6:52 Uhr steht das Kalb zum ersten Mal.










Für Fomi Flash2010, die eigentlich (so der Vor-Corona-Plan) mit Mama Flash2010 auf dieser Reise mit dabei sein wollten, suchen wir schon einige Tage nach dem alten Löwen Scarface. Bisher vergeblich, und die Guides behaupten unisono, er sei abgewandert in den Triangle Sector. Dazu hätte er den Mara durchschwimmen müssen und ich bin mir nicht sicher, ob das stimmt, denn seine beiden Brüder, mit denen er ansonsten zusammen ist, finden wir heute, genauso wie die zugehörigen Damen.




















































Am Rande dieser Büffelherde machen wir Mittagspause.




Endlich erreichen wir das Revier von Lorian. Sie ist nicht zu sehen, nur ihr Riss, der nun in einem anderen Baum hängt. Wir beschließen, zu warten, aber es erreicht uns ein Hilferuf zwecks Bergung. Ein Gamedrive-Auto wurde, bedingt durch einen mechanischen Defekt, in einem Flüsschen versenkt.




Die Bergung ging relativ zügig vonstatten, dennoch war es für eine Rückkehr zu Lorian zu spät. Aber in jedem Ding steckt auch etwas Gutes, denn wir treffen kurz darauf auf Löwenmamas mit cubs
















und diesen Ried-Kormoran. Die Sichtung des Kormorans ist anderntags die Sensation unter den Guides, denn er kommt in der Mara eigentlich nicht vor.









Auch kreuzt ganz kurz ein Serval unseren Weg,




bevor es weitergeht in Richtung Camp.
Topi mit Blässe ;-)










Nun wäre das fast ein weiterer Tag ohne Leo geworden, wenn nicht Bahati unseren Weg gekreuzt hätte. Sie ist, leider ohne Kinder, auf der Abendpirsch im hohen Gras unterwegs. Mal wieder sind wir ganz alleine und können dieses schöne Tier ungestört genießen. In der knappen Stunde habe ich über 300 Foto geschossen, die ich aber hier nicht alle zeigen möchte ;-) :lol:






















Anhang:
Letzte Änderung: 23 Nov 2020 15:09 von Klaudi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, aos, ANNICK, Topobär, Yawa, speed66, picco, KarstenB, Old Women und weitere 6
23 Nov 2020 15:49 #599460
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 1890
  • Dank erhalten: 2322
  • KarstenB am 23 Nov 2020 15:49
  • KarstenBs Avatar
Hallo Klaudi,
Scarface (so viel kann ich verraten) war im September wohlauf in der Mara.
LG,
Karsten
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaudi