THEMA: Kenya ist nicht nur Masai Mara
05 Sep 2020 18:28 #594305
  • Tommy54
  • Tommy54s Avatar
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 156
  • Tommy54 am 05 Sep 2020 18:28
  • Tommy54s Avatar
@ Annick: Klar kommst du mit. Das war auch meine Absicht, den einen oder anderen darauf zu bringen, mal eine andere Region in Kenya zu besuchen. Samburu ist toll.
@ Topobär: Das mag sein, dann müßte man aber länger hier bleiben, nicht nur einen Nachmittag und eine Nacht wie ich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Sep 2020 18:36 #594306
  • Tommy54
  • Tommy54s Avatar
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 156
  • Tommy54 am 05 Sep 2020 18:28
  • Tommy54s Avatar
Die Masai Mara erfüllte wieder die Erwartungen, die man im August mitbringt. Ich hatte etwas Pech mit dem Licht, immer morgens und nachmittags war es eher bedeckt, über Mittag, wenn man es nicht braucht, blauer Himmel.






Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Old Women, CuF, Flash2010, jirka
06 Sep 2020 16:03 #594323
  • Tommy54
  • Tommy54s Avatar
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 156
  • Tommy54 am 05 Sep 2020 18:28
  • Tommy54s Avatar
Was mich abschreckte, war diese autorennenmäßige Aufstellung der Fahrzeuge am Mara River. Ist wohl jetzt so vorgeschrieben, um die Tiere nicht vom Crossing abzuhalten, das habe ich vor 3 Jahren noch nicht erlebt. Die Masai Mara wird scheinbar immer mehr zur Massenveranstaltung, was schade ist, aber man kann ja niemand vorwerfen, was man selbst macht. Ich weiß nicht, ob ich mir das nochmal antue oder auf andere Regionen ausweiche. Bilder vom Crossing gibt es leider nicht, weil ich gefilmt habe.




Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, aos, Topobär, picco, Old Women, CuF, Flash2010, mika1606, jirka
09 Sep 2020 16:27 #594533
  • Tommy54
  • Tommy54s Avatar
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 156
  • Tommy54 am 05 Sep 2020 18:28
  • Tommy54s Avatar
Nun ging es zurück nach Nairobi.
Den Besuch des Elefantenwaisenhauses fand ich sehr interessant. So schön, wenn die kleinen trompetend angerannt kommen, weil sie wissen, jetzt gibt’s Schoppen. Sie kommen in verschiedenen Altersgruppen. Gut finde ich, dass von jedem sein Schicksal erzählt wird, und es wird deutlich, wieviel Zeit und Mühe darin steckt, bis sie ausgewildert werden können. Der David Sheldrick Wildlife Trust, der diese Einrichtung betreibt, existiert bereits seit 1977.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, THBiker, Old Women, jirka
13 Sep 2020 22:29 #594705
  • Tommy54
  • Tommy54s Avatar
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 156
  • Tommy54 am 05 Sep 2020 18:28
  • Tommy54s Avatar
Weiter ging es zum Giraffencenter. Es wurde 1979 zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Rothschildgiraffe gegründet und kümmert sich um Nachzucht und Aussiedlungsprogramme. Das Füttern muss man nicht mögen, aber es ist nur gepresstes Heu. Schön, den Tieren so nahe zu kommen. Wenn man solche non-profit-Organisationen mit seinem Besuch unterstützen kann und so auch etwas für den Schutz der Tierwelt tut, mache ich das gern.


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Old Women, Flash2010, jirka