• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Self-Drive Dezember: einige Fragen
14 Apr 2019 15:59 #553957
  • Pinback
  • Pinbacks Avatar
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 24
  • Pinback am 14 Apr 2019 15:59
  • Pinbacks Avatar
Jambo an alle,

nach 27 Jahren wollen wir Zwei wieder mal nach Kenia. Uns schwebt ein Self-Drive-Loop im Vieleck Nairobi-Mara-Kitale-Isiolo-Mombasa-Nairobi vor, wir haben noch keine detaillierte Planung.

Fanden einige 4x4-Rentals im Web:
Würden diesmal ein Dachzelt unserem Kuppelzelt vorziehen - wer hat gute Erfahrungen mit entsprechenden Vermietern gemacht? Gibt's das nur mit einem großen Landcruiser?
Falls doch Bodenzelt - ist es möglich mit einem z.B. RAV-4 in die Mara zu fahren? (so unglaublich es heute klingt: wir waren damals dort mit einem Suzuki Jimmy unterwegs - ging gut, aber offensichtlich haben sich die Regenzeiten verschoben...)

Es war weitgehend ein Bergsteiger-Urlaub (Kili-Western Breach, Mt. Kenya, Ruwenzori) das ist aufgrund unseres, ähem, fortgeschrittenen Alters nicht mehr möglich. Wir würden aber gern nochmals einen Blick in die Riesenlobelien-Zone (3500+m) werfen. Wo kommt man (mit dem LC...) an einen guten Startpunkt für schöne Tageswanderungen in diese Botanik?
Mt. Elgon Peak Road? Mt. Kenya Met-Station oder Chogoria Forest Camp? Old Donyo Sabuk ? Sind die Aberdares zu tief?

Asanta Sana im Voraus, weitere Fragen werden später kommen ..
VG
Pinback
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Apr 2019 08:19 #554022
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4340
  • Dank erhalten: 9667
  • picco am 15 Apr 2019 08:19
  • piccos Avatar
Hoi Pinback

Viel kann ich Dir nicht beantworten, aber ich sehe keinen Grund mit dem RAV4, sofern er denn ein 4WD ist (es gibt auch 2WD) nicht in die Mara fahren zu können.
Wo ein Minibus durchkommt sollte ein RAV4 auch durchkommen.
Wenn es einer mit Zuschaltallrad ist (es gab solche mit 2WD, solche mit zuschaltbarem 4WD und solche mit permanentem 4WD, was im Gelände nur was bringt wenn sich zumindest das Mitteldifferential sperren lässt) hat der leichte RAV4 dank seinem fehlenden Mitteldifferential (=gesperrtes Mitteldifferential) meiner Meinung nach im Schlamm sogar Vorteile gegenüber dem viel schwereren Landcruiser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Apr 2019 08:31 #554024
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6744
  • Dank erhalten: 11936
  • ANNICK am 15 Apr 2019 08:31
  • ANNICKs Avatar
Hallo Pinback,

Da bin ich mit Picco einverstanden! Der RAV4 (4WD) finde ich im Schlamm auch viel leichter und beweglicher! :)

Bin Ende des Jahres auch in Kenia unterwegs und zögere noch Self Drive zu machen.

Welche Autovermieter hast du ins Auge gefasst?

Viel Spass bei deiner Planung
Annick
Letzte Änderung: 15 Apr 2019 08:32 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Apr 2019 14:23 #554185
  • Pinback
  • Pinbacks Avatar
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 24
  • Pinback am 14 Apr 2019 15:59
  • Pinbacks Avatar
... das vernehme ich mit Erleichterung: blieb mal in Malawi mit dem Landcruiser in einem Schlammloch stecken das der RAV vor mir passiert hatte - war mir etwas peinlich...

Das sind die Vermieter mit Dachzelt die wir gefunden haben:

- www.roadtripafrica.com/kenya/car-rental
(erlauben keinen RAV in der Mara, wir trafen aber in Uganda Leute die mit dem Outfit sehr zufrieden waren, auch Empfehlung LPlanet)

- www.flightsafaris.com/

- www.toughtruckskenya.com/
(RAV mit DZ !)

- www.4x4uganda.com/car-fleet.html

- www.jeepkenya.com/large_4X4_jeep.html
(Prado)

- www.sunworld-safari....oof-top-camping.html
(Pajero)

- www.bushtroop-safari...or-hire-in-kenya.htm

- www.4x4selfdrivekenya.com/

- safari4x4hire.com/Pages/4x4-Vehicles.asp

- www.4x4-kenya.com/

- www.simbaprideadventures.com/large-4x4/


Sind dankbar fuer Empfehlungen damit wir nicht alle anschreiben muessen.

Annick, vielleicht trifft man sich ja, was haelt dich als Afrika-Profi vom Self-Driven ab?

tally-ho
Pin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK, mika1606
16 Apr 2019 15:00 #554188
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 6744
  • Dank erhalten: 11936
  • ANNICK am 15 Apr 2019 08:31
  • ANNICKs Avatar
Coucou Pin,

Danke schon einmal für alle Autovermietung Links.

Der RAV mit DZ ist echt nicht teuer! (Toughtruckskenya.com)

Wir werden uns kaum begegnen denn meine Tour sieht wie folgt aus: Nairobi-Mombasa-Diani Beach-Tsavo East and West-Amboseli-Masai Mara-Nairobi.

Wieso ich dieses Mal für das Self Driving zögere? I am on my own......

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Apr 2019 23:33 #554230
  • Martin F.
  • Martin F.s Avatar
  • Beiträge: 161
  • Dank erhalten: 188
  • Martin F. am 16 Apr 2019 23:33
  • Martin F.s Avatar
Hi!
Im Mt.Elgon NP kannst du mit dem Auto auf 3.500 m Höhe fahren, dort oben campieren und deine Lobelien-Ausflüge machen, was dann theoretisch bis 4.222m möglich wäre, ganz ohne Guide. Wir waren begeistert!
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
  • Seite:
  • 1
  • 2