• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Masai Mara im Januar
04 Mär 2019 18:49 #550016
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Es gibt nichts was es nicht gibt!
  • Beiträge: 6628
  • Dank erhalten: 11393
  • ANNICK am 04 Mär 2019 18:49
  • ANNICKs Avatar
Hallo an die Kenyaexperten,

Wir wollen im Januar 2020 in die Masai Mara und da 6 Naechte uebernachten.

In welchem Teil vom Park wuerdet ihr da eine oder zwei verschiedene Unterkuenfte suchen?

Danke fuer euere Hilfe.

Schoenen Abend
Annick
Letzte Änderung: 04 Mär 2019 18:50 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Mär 2019 19:07 #550017
  • BMW
  • BMWs Avatar
  • Beiträge: 1110
  • Dank erhalten: 564
  • BMW am 04 Mär 2019 19:07
  • BMWs Avatar
Guten Abend ANNICK

eindeutig in der Musiara Gegend (westliche Mara) bis Intrepids in der Mitte ( Ol Kiombo airstrip )
ungefähr..........Talek Umgebung ist mir schon zu busy......Januar ist eine gute Zeit.....keine Migration
oft aber trotzdem lokale crossings........weniger Gäste....was sich positif auswirkt.....Unterkünfte
mittlerweile in fast jeder Menge......(inside und outside der engeren Mara) und in den Conservancies

lg.......BMW
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK, Beatnick
04 Mär 2019 21:04 #550031
  • Beatnick
  • Beatnicks Avatar
  • Beiträge: 503
  • Dank erhalten: 1999
  • Beatnick am 04 Mär 2019 21:04
  • Beatnicks Avatar
Hi Annick,

leider kann ich bei deiner Frage nicht so richtig helfen, daher ist meine Antwort ein bisschen Off Topic :)

Aber BMW hatte glaube ich schon ganz gute Tipps parat und ich wollte dir nur sagen, dass ich sehr gespannt auf deine Erfahrungen im Januar bin. Nach unserer bewegten Tour im vergangenen Sommer (tolle Lage des Mara Bush Camps, aber sehr rummelig am Talek und während der Crossing-Hochsaison generell...) habe ich ja auch dieselbe Jahreszeit ins Auge gefasst (für irgendwann ;) ). Insofern bin ich wirklich seeeeehr neugierig.

Liebe Grüße,
Bettina

Reisebericht Kenia (Masai Mara) 2018

Reisebericht Südafrika (Krüger) 2017

Reisebericht Tansania Februar 2016

Reisebericht Namibia 2015

Unsere Afrika-Reisen: Tansania 2010, Namibia/Südafrika 2012, Madagaskar 2014, Botswana/Simbabwe 2014, Namibia 2015, Tansania 2016, Südafrika 2017, Kenia 2018
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK, BMW
04 Mär 2019 22:02 #550035
  • Klaudi
  • Klaudis Avatar
  • Beiträge: 219
  • Dank erhalten: 590
  • Klaudi am 04 Mär 2019 22:02
  • Klaudis Avatar
Hallo Annick,

nach meinen beiden Reisen in die Mara kann ich nur sagen, dass es ziemlich egal ist, wo man wohnt. Ich werde zukünftig ein Camp außerhalb (direkt an der Parkgrenze) wählen, da es bei gleicher Leistung dort ganz eindeutig preiswerter ist. Ich bin mit meinem Guide jeden Morgen schon vor der offiziellen Parköffnung in den Park eingefahren und wir hatten wirklich tolle Sichtungen. Fahren muss man doch ohnehin, egal wo man wohnt. Anhand meiner GPS-Daten konnte ich später nachvollziehen, dass wir fast überall im Park unterwegs gewesen sind, nämlich immer dort, wo es Interessantes zu sehen gab. Und das hätte man von jedem Camp innerhalb des Parks aus auch machen müssen. Also, such dir ein schönes Camp und wähle einen guten Guide. Ein guter Guide ist m. E. viel wichtiger als die Lage des Camps.

VG Klaudi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK
05 Mär 2019 06:28 #550048
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 1590
  • Dank erhalten: 961
  • marimari am 05 Mär 2019 06:28
  • marimaris Avatar
Klaudi schrieb:
Hallo Annick,

nach meinen beiden Reisen in die Mara kann ich nur sagen, dass es ziemlich egal ist, wo man wohnt.

Hallo,
das sehe ich ähnlich.
Ich würde einfach 2 Standorte auswählen.
Je 3 Nächte ist angemessen.
Wir waren als Camper/Selbstfahrer unterwegs und waren in der Region Talek u. Olololo-Gate stationiert, das war ideal.
Bez. Reisezeit kann ich nicht viel sagen - wir waren im August unterwegs / zur Migration und hatten super Sichtungen.
Gruss Mari
Nächste Reiseziele:
19.04.2019 - 28.04.2019: Überführungsfahrt ZRH-AGP (Parking Malaga)
31.05.2019 - 10.06.2019: Andalusien (Parking Malaga)
31.07. 2019 - 04.08 2019: Perast, Kotor (Montenegro)
31.08-18.09: Marokko Wüstentesttour (Parking Malaga)
26.12-07.01 2020: Panama City + Curacao, Coral Estate
Letzte Änderung: 05 Mär 2019 06:45 von marimari.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK
05 Mär 2019 07:50 #550051
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4119
  • Dank erhalten: 8918
  • picco am 05 Mär 2019 07:50
  • piccos Avatar
Hoi Annick

Wir waren ja 2015 Ende Januar/Anfangs Februar in der Mara, zuerst am Oloolaimutia Gate und zum Schluss am Oloololo Gate.
Schön ists an beiden Orten, tierreicher am Oloololo Gate.
Wobei das sowieso die tierreichste Gegend ist die ich je gesehen habe, auch ausserhalb der Migration.
Die Plains dazwischen waren aber beinahe tierleer...
Die Zeit Ende Januar/Anfangs Ferbuar ist meiner Meinung nach ideal.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK
  • Seite:
  • 1
  • 2