THEMA: Von Aberdare nach Samburu, Meru und Lewa Downs
24 Feb 2018 19:26 #511628
  • Bushtruckers
  • Bushtruckerss Avatar
  • Meine Liebe zur Natur brachte mich nach Afrika
  • Beiträge: 897
  • Dank erhalten: 2484
  • Bushtruckers am 24 Feb 2018 19:26
  • Bushtruckerss Avatar
Liebe Foris

Unsere Reise führte uns in die Aberdares nach Samburu, Meru Nationalpark und Lewa Downs.

Vor 13 Jahren verbrachten wir über eine Woche im Amboseli und endlich hat es wieder geklappt, dass wir zusammen eine Reise in Kenia unternehmen dürfen.

Das Auto wird am 8.2. voll gepackt. Die verderblichen Esswaren sind bis am Morgen des 11.2. im Eischrank und Tiefkühler.



Vor 5 Uhr morgens bin ich auf den Beinen. Frühstücke und packe die Esswaren. Mein Gärtner kommt auch schon bald und hilft dabei. Der Mond, der bald leer sein wird, steht noch am Himmel.



Um 6 Uhr starte ich die Fahrt nach Nairobi, die zum Glück kein Problem ist, da es Samstag und noch sehr früh ist. Es gibt ein herzliches Wiedersehen mit dem Ehepaar. Joseph, mein Fahrer und Andrew, der Koch sind auch pünktlich und kurz vor 8 Uhr starten wir Richtung Naivasha.

Den obligatorischen Halt am Rande des Grossen Grabenbruches dürfen wir nicht auslassen. Klar kommen die Händler an und wollen ihre Waren verkaufen. Pech.. wir sind noch ganz am Anfang der Reise. Weiter geht es in den Grossen Grabenbruch - Joseph fährt ganz vorsichtig, denn der Landcruiser ist schwer. Kurz vor Naivasha biegen wir links ab und der Weg führ stetig auf Teer- und Naturstrasse hoch, bis zum Mutubio Gate.



Eigentlich will mein Kunde auf den Aussichtspunkt, doch die holzigen Treppenstufen sind so verfallen, dass es ein grosses Risiko sein würde. Also beobachten wir Schmetterlinge und Pflanzen, wie das Johanniskraut (Hypericum revolutum, das zusammen mit dem kleineren Johanniskraut (Hypericum kiboense) die gelben Tupfer im Gebiet sind.



Wir sind nun also auf ca. 3.000 m am Mutubio Gate. Die Ranger heissen uns willkommen und checken uns rasch ein. Einer kennt mich gar von Facebook.



Es geht nicht lange und schon begegnet uns das erste Tier. Ein Buschbock im klaren Bergbach.



Bei den Fishing Lodge Hütten angekommen, laden Joseph und Andrew aus. Die Esswaren brauchen wir, das schwere Zeug muss auch raus, denn sonst schaffen wir den Weg zu den Karuru Falls nicht. Ich muss natürlich nach Vögeln schauen..., doch als mir die beiden begegnen, ändere ich doch die Richtung.



Und schon ist das Mittagessen auf dem Tisch. Den Kartoffelsalat hatte ich schon zuhause vorbereitet, so dass er auch schön die Sauce einziehen kann. Und wir schlemmen, mit Blick auf Elefanten, Frankoline und ins Tal.

Safaris in Ostafrika
Bush Trucker Tours
www.bushtrucker.ch
Elvira Wolfer

Zubucher- und individuelle Safaris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, aos, Topobär, picco, KarstenB, k0Nr@d, Martina56, sphinx, Sadie, Beatnick
24 Feb 2018 19:38 #511630
  • sphinx
  • sphinxs Avatar
  • Online
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 3134
  • sphinx am 24 Feb 2018 19:38
  • sphinxs Avatar
Hallo Elvira

oh wie schön Deinen neuen Bericht zu entdecken. Ich freue mich bei diesen Stationen in Erinnerungen zu schwelgen bzw. mir Appetit für nächsten Juni zu holen. Kann's kaum noch erwarten....
Liebe Grüße Elisabeth
"Viele sagen, man soll gehen, wenn es am schönsten ist, aber ich finde, man soll lieber dahin gehen, wo´s am schönsten ist." Das Känguruh
Afrikafotos ; Namibia ; 2017 Kenia ; Kap, Karoo,GR ; Indien ; 2018 Kenia ; Äthiopien/Djibouti ; Galapagos ; Reunion
Letzte Änderung: 24 Feb 2018 19:40 von sphinx.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bushtruckers
25 Feb 2018 10:30 #511685
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4297
  • Dank erhalten: 9601
  • picco am 25 Feb 2018 10:30
  • piccos Avatar
Hoi Elvira

Da warst Du ja gleichzeitig mit uns unterwegs!
...nur nicht an denselben Orten :laugh: :laugh: :laugh:

Einen Bericht von Dir lass ich mir sicher nicht durch die Lappen gehen, leg los!
Und schönen Gruss an Joseph!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bushtruckers
25 Feb 2018 10:35 #511689
  • Bushtruckers
  • Bushtruckerss Avatar
  • Meine Liebe zur Natur brachte mich nach Afrika
  • Beiträge: 897
  • Dank erhalten: 2484
  • Bushtruckers am 24 Feb 2018 19:26
  • Bushtruckerss Avatar
Liebe Elisabeth
Tja, es geht nun nicht mehr soooo lange, bis Ihr in Kenia landen werdet. Hier also ein bisschen Einstimmung, wenn es auch nicht die gleichen Gebiete sind, die Ihr besuchen werdet.

Picco - willkommen an Bord. Muss Deinen Bericht auch noch aufstoebern.... kann ich mir doch auch nicht entgehen lassen.

Liebe Gruesse
Elvira
Safaris in Ostafrika
Bush Trucker Tours
www.bushtrucker.ch
Elvira Wolfer

Zubucher- und individuelle Safaris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
25 Feb 2018 10:36 #511690
  • Bushtruckers
  • Bushtruckerss Avatar
  • Meine Liebe zur Natur brachte mich nach Afrika
  • Beiträge: 897
  • Dank erhalten: 2484
  • Bushtruckers am 24 Feb 2018 19:26
  • Bushtruckerss Avatar
Auf 2.920 m über Meer liegen die beiden Hütten, die je 2 3-Bettzimmer mit Bad und 1 kleines Zimmer nur mit Bett haben. Auch eine Küche mit allen notwendigen Utensilien und Gas ist vorhanden. Im gemütlichen Wohnzimmer kann man am Abend ein Feuer im Kamin anzünden.

Rund um uns wimmelt es von Tieren.... man kommt gar nicht zur Ruhe





Eine Familie Jackson’s Francoline suchen im Gras nach Futter. Hier sind sie nicht so scheu wie unterwegs.



Die Büffel bekommen Besuch von Buschböcken



In der Ferne suchen sich 2 Elefantenbullen leckere Zweige aus

Salz ist etwas, das hier rar ist und also stiebietze ich Salz von Andrew und biete es unseren tierischen Gästen auf einem Stein an. Und wie Ihr seht, wird es gerne genommen.







Und wie man sieht, das Salz schmeckt. Die Ohren sind von Zecken blutig gesaugt und wohl beim Versuch die Plagegeister loszuwerden, auch noch weiter blutig gekratzt.



Der Moorlandschmätzer ist wohl der häufigste Vogel auf dieser Höhenlage.

Es geht nun zu den Karuru Fällen und klar es gibt auch Blumen in den Aberdare wovon etliche mit denjenigen in den Alpen und Rocky Mountains verwandt sind.



Carduus chamaecephalus (Familie Asteraceae / Compositae) ist eine Distel, die auf um die 3.000 m vorkommt.
Safaris in Ostafrika
Bush Trucker Tours
www.bushtrucker.ch
Elvira Wolfer

Zubucher- und individuelle Safaris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Topobär, fotomatte, picco, KarstenB, k0Nr@d, Martina56, sphinx, Sadie, Beatnick
25 Feb 2018 13:03 #511716
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4297
  • Dank erhalten: 9601
  • picco am 25 Feb 2018 10:30
  • piccos Avatar
Hoi Elvira
Bushtruckers schrieb:
Muss Deinen Bericht auch noch aufstoebern.... kann ich mir doch auch nicht entgehen lassen.
Der wird noch folgen, aber das dauert noch etwas, hab zum Einen aktuell zu viel Arbeit, zum Anderen hat die Grippe zugeschlagen... :S :pinch: :sick: ...aber: er wird noch kommen!
Du wirst es spätestens dann erfahren wenn ich Dich mal wieder nach diesem oder jenem Vogel befrage B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bushtruckers