THEMA: Eine faire Chance für Namibia - Tsavo Safari
05 Apr 2017 20:43 #470265
  • bwananyoka
  • bwananyokas Avatar
  • Beiträge: 46
  • Dank erhalten: 35
  • bwananyoka am 05 Apr 2017 20:43
  • bwananyokas Avatar
Rote Elefanten - staubige Weite und eine faire Chance für Namibia
- Tsavo Februar 2017 -

Safari Start in Nairobi
Was zum Teufel hat "Eine faire Chance für Namibia" mit einer Safari in Kenyas Tsavo zu tun, mag sich manch einer fragen? Die Antwort würde der Neugierige in unseren Safariberichten der letzten beiden Jahre finden. Im September 2015 während der Migration, im Februar 2016 ebenfalls in der Masai Mara und im Oktober im Samburu Reservat waren Erlebnisse und die Wildbeobachtung dermaßen gut, dass wir selber den Eindruck hatten wir sind nun kaum noch steigerungsfähig, bzw. enttäuscht, wenn sich kein Leopard vor uns auf dem Ast oder Boden rekelt, keine Geparden neben uns mit ihren Jungen Spielen oder kein Löwe seine Beute direkt vor dem Land Cruiser schlägt. Die letzten Jahre in der Masai Mara waren intensiv und unvergesslich, speziell was die Begegnungen mit Raubkatzen angeht und auch im letzten Oktober im Samburu Resevat riss unser Glück mit fantastischen Raubkatzenbeobachtungen nicht ab. Nach der Trennung von unserem eigenen Land Cruiser konnten wir noch mehr Zeit zwischen dem Großwild verbringen, mussten dafür allerdings auf die abenteuerlichen Erlebnisse in Kenyas Buschwerkstätten verzichten!
Zurück zum Titel, nach dem Verkauf des eigenen Land Cruiser in Kenya und der somit entstandenen Notwendigkeit wie früher ein Fahrzeug zu mieten, kam uns der Gedanke vielleicht doch noch andere südliche Länder Afrikas zu bereisen. Namibia stand dabei schon länger recht weit oben auf unserer Wunschliste. Namibia, Ein Land, von dem mir jeder der uns kannte sagte, dort wirst du vergeblich "Dein Afrika" suchen und vermutlich auch nicht die gewohnte spektakuläre Wildbeobachtung haben! - Egal - Nach fünf immer wieder verschobenen und verworfenen Safariplänen steht nun fest, im September diesen Jahres wird es statt nach Nairobi, nach Windhoek gehen. Und zum besseren und faireren Vergleich (den vergleichen werden wir nach 27 Jahren Kenya ganz sicher) hatten wir uns in diesem Frühjahr zu einer "Der Weg ist das Ziel Safari" von Nairobi über Tsavo West, verschiedene Stationen an der Küste und zurück durch den Tsavo Ost entschlossen!

Wer Zeit und Lust hat erlebt unsere kleine Safari hier: klicken
Self Drive Safaris - Reiseberichte und Infos zu Kenya, Tanzania, Namibia und einer Kanu Safari in Zimbabwe - 1990 bis heute
www.safari-wangu.de
Letzte Änderung: 05 Apr 2017 20:46 von bwananyoka.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pete, Kofferfisch, ANNICK, Topobär, picco, paulinchen, Papa Kenia, Kleo1962
27 Apr 2017 18:54 #473207
  • Papa Kenia
  • Papa Kenias Avatar
  • Beiträge: 275
  • Dank erhalten: 1140
  • Papa Kenia am 27 Apr 2017 18:54
  • Papa Kenias Avatar
Hallo bwananyoka,
ich bin soeben in Euren Bericht eingestiegen. Sehr tolle Fotos! Hast aber anscheinend auch die richtige Ausrüstung. Ich liebe Baummotive! Es müssen nicht immer Tiere sein!

Ins Finch Hatton Camp wollte ich immer schon mal, allerdings schreckte mich schon vor der Renovierung der Preis ab. Und heute? Der helle Wahnsinn und von Normalos nicht mehr bezahlbar.

Der Bericht weckt schon wieder Sehnsüchte in mir, da mir einiges doch bekannt ist. Severin Camp, Mzima Springs, Ngulia Berge, Rhino Sanctuary – das sind Eindrücke, die vergisst man nicht! Und vielleicht möchte man das noch mal haben?! Allerdings habe ich mich damals (teilweise auch in Gruppe) fahren lassen. Was Ihr macht, ist natürlich wesentlich komfortabler!

Es ist schön, auch von anderen einen Kenia-Bericht lesen zu dürfen! Ich werde den Bericht in den nächsten Tagen mal durchackern! Vielen Dank für das Einstellen des Berichtes!

Viele Grüße
Papa Kenia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Apr 2017 21:16 #473224
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2092
  • Dank erhalten: 852
  • Jambotessy am 27 Apr 2017 21:16
  • Jambotessys Avatar
Hallo Bwanayoka,

hoffentlich geht es euch nicht wie uns! 1. Mal Namibia (nach 3x Kenia) und wir waren restlos enttäuscht! Wir sahen Zäune, Zäune und nochmals Zäune. Gott sei Dank hatte uns unser damaliger Autovermieter den Caprivi ans Herz gelegt. Dort fanden wir dann ansatzweise "unser" Afrika . Von anderen Reisenden hörten wir von Botswana, da sollte es so ähnlich sein, wie in Kenia. Also ein 2. Mal Richtung südl. Afrika. Aber in Botswana hatten wir zwar wieder die wilden Camps, aber es fehlte die grandiose Landschaft verglichen mit Namibia und den Norden Kenias. Die 3. Reise wurde geplant, jetzt verbanden wir das "wilde" Botswana mit dem landschaftlich reizvolleren Namibia. Endlich hatten wir "unser" Afrika gefunden. Inzwischen waren wir bereits 15 Mal im südlichen Afrika, haben auch noch Zimbabwe und Sambias Westen bereist. Es hat lange gedauert, bis wir begriffen, dass wir anfangs einfach viel zu viel verglichen haben. Wir haben uns dann abgewöhnt zu sagen "..... ist nicht so wie in...." , sondern alles einfach so akzeptiert und genossen haben, wie es ist.

Liebe Grüße und eine tolle Reise
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Mai 2017 14:58 #473817
  • bwananyoka
  • bwananyokas Avatar
  • Beiträge: 46
  • Dank erhalten: 35
  • bwananyoka am 05 Apr 2017 20:43
  • bwananyokas Avatar
Jambo Papa Kenya,

karibu sana na ripoti!
Herzlich willkommen im Bericht!
Natürlich auch in allen anderen auf meiner Page!

kwa heri ya kuonana
Jörg
Self Drive Safaris - Reiseberichte und Infos zu Kenya, Tanzania, Namibia und einer Kanu Safari in Zimbabwe - 1990 bis heute
www.safari-wangu.de
Letzte Änderung: 03 Mai 2017 14:59 von bwananyoka.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Mai 2017 15:09 #473818
  • bwananyoka
  • bwananyokas Avatar
  • Beiträge: 46
  • Dank erhalten: 35
  • bwananyoka am 05 Apr 2017 20:43
  • bwananyokas Avatar
Jambo Jambotessy,

wir werden nach unserer Rückkehr berichten wie wir Nambia erlebt haben und sind uns natürlich darüber im klaren, dass jedes Land seine eigenen Reize hat. Leztendlich wird es uns immer dort hinziehen wo wir die beste Wildbeobachtung erwarten und dass eben am liebsten so wie wir uns "unser Afrika" vorstellen! Wobei unser und euer Afrika vermutlich recht identisch sind ;-)

lets be in touch
Jörg
Self Drive Safaris - Reiseberichte und Infos zu Kenya, Tanzania, Namibia und einer Kanu Safari in Zimbabwe - 1990 bis heute
www.safari-wangu.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.