THEMA: Kenya Neuling. Kann jemand helfen?
19 Nov 2015 20:55 #408008
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 438
  • Dank erhalten: 456
  • Sadie am 19 Nov 2015 20:55
  • Sadies Avatar
Hallo Kenya Experten,
Danke zuerst mal für dieses Forum das für alle Afrika Reisenden sehr hilfreich e Information bietet. Ich bin Auslandschweizerin und lebe schon seit 1983 in Kalifornien. Wie ihr sicher wisst, sind die Amerikaner nicht berühmt für selbstständiges reisen und es gibt deshalb nicht so viele Tips für Selbst-Fahrer auf unseren Afrika Foren.
Wir haben schon ziemlich Erfahrung mit selber fahren und im Dachzelt campen in Afrika, da wir im September zum dritten Mal nach Namibia und Botswana fahren, haben den Krüger Park zwei Mal besucht, und waren dieses Jahr selber in all den nördlichen Pärken in Tanzania mit einem Defender unterwegs. Wahnsinnige Erfahrung!
Für 2017, haben wir die Idee, zum ersten Mal Kenya zu besuchen und vielleicht mit Tanzania zu verbinden. Wahrscheinlich würden wir im Juni reisen und können leicht 5-6 Wochen unterwegs sein, da wir pensioniert sind. Hier sind meine Fragen bezüglich diesen Reiseplan:

1. Kennt jemand einen Autovermieter der Safari ausgerüstete Fahrzeuge vermietet die auch in Tanzania zugelassen sind?
2. Kennt jemand einen Safari Auto Vermieter in Kenya der verlässlich ist und mit dem sie sehr zufrieden waren?
3. Meine must-see Pärke nach nur oberflächlicher Suche sind Amboseli, Masai Mara, Lake Nakura, Samburu GR. Eure Meinung?
4. Wir möchten gerne mal Tiere im Grünen fotografieren, aber nicht im Regen reisen, ist daher Juni günstig?

So, das sind vorläufig meine ersten Fragen. Und ich glaube, dass noch viele mehr folgen werden. In der Zwischenzeit werde ich all die interessanten Reiseberichte von Kenya auf eurem Forum lesen.

Mit bestem Dank, Katrin
If life is a journey be sure to take the scenic route

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Nov 2015 00:42 #408024
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 4419
  • Dank erhalten: 3796
  • BikeAfrica am 20 Nov 2015 00:42
  • BikeAfricas Avatar
Hallo Katrin,
Sadie schrieb:
3. Meine must-see Pärke nach nur oberflächlicher Suche sind Amboseli, Masai Mara, Lake Nakura, Samburu GR. Eure Meinung?

lies Dir vielleicht noch mal Infos zum Lake Bogoria durch. Dort gibt es zahlreiche Flamingos und einige heiße Springquellen ("Geysire").

Tsavo könnte auch interessant sein für euch.

In der Nähe des Lake Nakuru ist auch der Hell's Gate Nationalpark und der Lake Naivasha. Im Nationalpark kann man auch zu Fuß unterwegs sein und Zebras, Giraffen und Büffel mal ohne vierrädrigen Blechkäfig begegnen.
Außerhalb des Nationalparks liegt der Lake Naivasha. Die Tiere kommen abends aus dem Park und queren eine Straße, um unweit des Fisherman's Camp am See zu trinken. Am See selbst gibt es auch noch Flusspferde und Krokodile.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Swaziland, Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sadie
20 Nov 2015 08:28 #408035
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4095
  • Dank erhalten: 8890
  • picco am 20 Nov 2015 08:28
  • piccos Avatar
Hoi Katrin und herzlich willkommen hier!

Ich an Eurer Stelle würde nur Kenya machen, das Land hat genug zu bieten!
Natürlich kann man 5-6 Wochen Zeit hat auch gleich mehrere Länder machen, ich meine aber wenn Ihr schon in Nord-Tansania ward dann würd ich eher Kenya und Uganda zusammen bereisen.
Dann könntet Ihr zum Beispiel bei Alpha Rental Cars in Kampala (klick mich) ein Auto mieten und es Euch nach Nairoby oder Mombasa bringen lassen. Rückflug wäre dann von Entebbe aus.
Lies Dich mal durch die Reiseberichte, ich hab da ja eine Zusammenstellung der Reiseberichte in Kenya (klick mich) gemacht.
Unbedingt empfehlen würde ich Euch den Nairoby National Park!!!
Siehe auch meinen Reisebericht 'Picco hüpft vom Kili zur Mara' (klick mich), da sieht man mal was aus diesem völlig unterschätzten Park!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sadie
20 Nov 2015 09:18 #408039
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 4615
  • Dank erhalten: 5463
  • Topobär am 20 Nov 2015 09:18
  • Topobärs Avatar
Wir waren in Kenia immer mit Fahrzeugen von Sunworld Safaris unterwegs. Nicht billig, aber sehr gut ausgestattet, mit allem was man für eine Selbstfahrer-Safari braucht. Auch im Falle einer Panne wird einem gut geholfen. Sunworld hat auch eine Tochterfirma in Tansania, die ebenfalls Fahrzeuge vermietet. So besteht die Möglichkeit, an der Grenze die Fahrzeuge zu tauschen. Mit einem kenianischen Fahrzeug werden die Nationalparks in Tansania sehr teuer. Mir hat immer der Aberdares Nationalpark sehr gut gefallen. Die Hochgebirgslandschaft ist eine tolle Abwechslung zu den anderen Nationalparks. Wenn Ihr den Amboseli Nationalpar besucht, solltet Ihr auch die Tsawo Nationalparks mit besuchen. West mit fantastischer Landschaft und Ost eher zum Tiere schauen.

Die Geysire am Lake Bogoria sind überschwemmt. Die Grabenbruchseen haben derzeit einen historisch hohen Wasserstand. Auch im Nakuru Nationalpark sind weite Flächen überschwemmt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sadie
21 Nov 2015 05:47 #408171
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 438
  • Dank erhalten: 456
  • Sadie am 19 Nov 2015 20:55
  • Sadies Avatar
Wolfgang. Vielen Dank für deinen Beitrag. Verstehe ich das richtig? Im Hell's Gate NP kann man walking Safaris machen? Doch sicher mit einem Guide?
Nimmt mich wunder ob du selber gefahren bist und wenn ja, hast du dich zwischen den Pärken sicher gefühlt?
Will mal schauen was es an deinen Plätzen u sehen gibt. Danke.
If life is a journey be sure to take the scenic route

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Nov 2015 05:55 #408172
  • Sadie
  • Sadies Avatar
  • Beiträge: 438
  • Dank erhalten: 456
  • Sadie am 19 Nov 2015 20:55
  • Sadies Avatar
Hallo Picco und danke für deine Informazion. Ja, deinen Bericht habe ich gestern zum Teil gelesen und hatte sehr Freude an deiner lustigen Erzählung und natürlich an den Löwen Pics. Ich könnte nur staunen wie du die grauen, eigentlich nicht sehr schönen Löwen so nahe bei der Grossstadt gesehen hast. Und noch Büffeln und Giraffen vor den Wohnsiedlungen. Kaum fassbar!
Wegen Uganda weiss ich nicht, gäbe natürlich eine weitere Dimension und andere Horizonte. Kenne mich aber gar nicht aus was es dort zu sehen gäbe, ausser Gorillas. Bei Uganda kommt mir immer nur Idi Amin und Entebbe in den Sinn, oder eben Gorillas.
Hast du Uganda als Selbstfahrer gemacht?
If life is a journey be sure to take the scenic route

Zweite Selbst Fahrer Tour in Tansania. Same same but different.
Juni 2018
www.namibia-forum.ch...e-but-different.html

Trip reports in English:

Namibia and KTP 2016
safaritalk.net/topic...-tr-nam-sa-bots-nam/

Botswana 2016:
safaritalk.net/topic...fari-tr-bots-nam-sa/

Tanzania 2015:
safaritalk.net/topic...s-and-lions-in-camp/

Nam-SA-Bots 2014:
safaritalk.net/topic...-and-namibiab/page-1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.