• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Selbstfahrer-Touren in Kenia möglich ?
18 Aug 2015 13:09 #396339
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2650
  • Butterblume am 18 Aug 2015 13:09
  • Butterblumes Avatar
Hallo Ela,

ich würde die Tour komplett selbst organisieren und nach Möglichkeit keine Unterkünfte vorbuchen. Der Tourismus ist aktuell in Kenia sehr zum Erliegen gekommen. Du kannst sicherlich jede Menge sparen, wenn du spontan vor Ort buchst oder einen Tag vor Anreise bei den Lodges durch rufst. Mit aktuellen Reiseführern sollte das kein Problem darstellen. Die letzte Unterkunft vor Abflug wird sicherlich in Nairobi liegen. Die buchst du am besten schon per Email von D aus und lässt dir dort gleichzeitig einen Shuttle zum Flughafen organisieren. Dann kannst du die Wagenrückgabe in Ruhe in der Lodge abwickeln. Ein Nachtflug hat den unschlagbaren Vorteil, dass du dich während der Shuttlefahrt zum Airport nicht stundenlang durch Nairobis Verkehr quälen must, der tagsüber chaotisch und zäh wie Lava ist.
Würde nun aber eher bei Douglas in Uganda mieten und damit dann über die Grenze.
Hier meine detaillierte Info zu Muzungus Empfehlung:

Herzliche Grüße und viel Freude beim Planen
Marina
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Letzte Änderung: 18 Aug 2015 13:11 von Butterblume.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ela675, myrio, KarstenB
18 Aug 2015 19:37 #396414
  • Ela675
  • Ela675s Avatar
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 134
  • Ela675 am 18 Aug 2015 19:37
  • Ela675s Avatar
Danke auch an Dich, Marina :cheer:

Ich hab halt immer gerne vorgefertigte Touren, die ich dann selbst abfahre. Komplett selber organisieren ist nicht so meins. :blush: Südliches Afrika kein Problem, war ich ja schon mehrmals - im östlichen denk ich immer, das ist nicht so einfach. Naja

Ich werde es mir mal angucken, wird vielleicht die nächste Reise :whistle:
Grüßle,
Ela

Reiseblog: ela675.wordpress.com/

2017 - Namibia - Reisebericht: namibia-forum.ch/for...04-namibia-2017.html
2015 - Südafrika - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...suedafrika-2015.html
2008 - Uganda - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...nda-2008.html#396747
2007 - Botswana - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...wana-2007.html#38955
2006 - Namibia - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...ibia-2006.html#17891
2004 - Südafrika - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...rika-2004.html#11662
Letzte Änderung: 18 Aug 2015 19:39 von Ela675.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Butterblume
19 Aug 2015 10:56 #396488
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 4862
  • Dank erhalten: 6748
  • Topobär am 19 Aug 2015 10:56
  • Topobärs Avatar
So etwas kann Dir Sunworld Safaris zusammenstellen. Ein sehr renomiertes und zuverlässiges Unternehmen. Günstig wird der Spaß dann aber ganz sicher nicht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Aug 2015 12:54 #396520
  • Ela675
  • Ela675s Avatar
  • Beiträge: 356
  • Dank erhalten: 134
  • Ela675 am 18 Aug 2015 19:37
  • Ela675s Avatar
Topobär schrieb:
So etwas kann Dir Sunworld Safaris zusammenstellen. Ein sehr renomiertes und zuverlässiges Unternehmen. Günstig wird der Spaß dann aber ganz sicher nicht.

Danke. Genau das ist das Problem - ich bin Schwäbin :P
Grüßle,
Ela

Reiseblog: ela675.wordpress.com/

2017 - Namibia - Reisebericht: namibia-forum.ch/for...04-namibia-2017.html
2015 - Südafrika - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...suedafrika-2015.html
2008 - Uganda - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...nda-2008.html#396747
2007 - Botswana - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...wana-2007.html#38955
2006 - Namibia - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...ibia-2006.html#17891
2004 - Südafrika - Reisebericht: www.namibia-forum.ch...rika-2004.html#11662
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Aug 2015 12:58 #396522
  • Hippie
  • Hippies Avatar
  • Beiträge: 173
  • Dank erhalten: 114
  • Hippie am 19 Aug 2015 12:58
  • Hippies Avatar
der Unterschied zwischen Buchen über Veranstalter und vor Ort betrug Ende Februar mindestens 50 %.
Der Unterschied zwischen Vorbuchen bei Lodges und vor Ort betrug Ende Februar. 30 %. Bei 14 Tagen Lodge Aufenthalt liegt die Ersparnis bei mindestens 1000€/pro Person.
Dies gilt nicht für die Masai Mara, dort ist der Tourismus noch nicht ganz zum Erliegen gekommen.
Ende Februar waren wir in diesen Lodges entweder allein oder nur mit weiteren 5 Personen:
Satao (Tsavo Ost) Severin (Tsavo West), Nakuru
Die Preise in Kenia sind Anfang des Jahres rabattiert worden, außer den Parkgebühren.
Selbstfahren, Buchen:
Kenia ist touristisch voll erschlossen, egal ob es Lodges oder Hotels sind. Man wird überall sehr freundlich behandelt. Einkaufen, Ausgehen oder Safari ist problemlos und sehr angenehm. Das einzige minus gegenüber Südafrika ist der Verkehr. HandyEmpfang, W-LAN ist überall Standard, also buchen vor Ort, wie bei uns.
"Der Mensch ist nichts an sich.
Er ist nur eine grenzenlose Chance.
Aber er ist der grenzenlos Verantwortliche für diese Chance." Albert Camus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ela675
  • Seite:
  • 1
  • 2