THEMA: Es gibt keinen Sprit in Malawi
23 Jun 2011 19:54 #192434
  • camelthorn
  • camelthorns Avatar
  • Beiträge: 397
  • Dank erhalten: 158
  • camelthorn am 23 Jun 2011 19:54
  • camelthorns Avatar
An alle, die in naechster Zeit beabsichtigen als Selbstfahrer Malawi zu bereisen: Bringt Eurer Benzin/Diesel mit! Seit November letzten Jahres gab es immer wieder Versorgungsengpaesse aufgrund des chronischen Forex Mangels im Land. Anfang des Jahres trat ein Kanister-Tank-Verbots-Gesetz in Kraft. Jerrycan Fuellungen gibt es nur noch mit Sondergenehmigung. Inzwischen sind so gut wie alle Tankstellen trocken. Sobald das Geruecht die Runde macht, eine Tanke soll demnaechst Sprit erhalten, bilden sich kilometerlange Schlangen, die in den letzten Tagen mehrere Hauptstrassen in Blantyre komplett blockierten. 150-200 wartende Autos sind keine Seltenheit mehr. Betuchte Autobesitzer schicken ihr Personal zum Uebernachten in der Warteschlange. Der Schwarzmarkt blueht - aus rostigen Faessern wird fuer das Drei- bis Vierfache des normalen Preises illegal gezapft.
Und ein Ende ist nicht in Sicht.

Mit besorgtem Gruss

Camelthorn

The Nation (Tageszeitung) vom 22.06.2011:
www.nationmw.net/ind...4:comment&Itemid=329
"Nothing is more powerful than an idea whose time has come" (Victor Hugo)
Letzte Änderung: 25 Jun 2011 19:08 von camelthorn.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: girwal, sha
14 Jul 2011 20:21 #195511
  • Tukan999
  • Tukan999s Avatar
  • Beiträge: 30
  • Dank erhalten: 1
  • Tukan999 am 14 Jul 2011 20:21
  • Tukan999s Avatar
Hallo liebe FoMis,
wer war in letzter Zeit in Malawi und weiß, ob es im Moment (Juli 2011) immer noch keinen Diesel in Malawi zu kaufen gibt?
Vielen Dank!
Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Jul 2011 21:32 #195529
  • camelthorn
  • camelthorns Avatar
  • Beiträge: 397
  • Dank erhalten: 158
  • camelthorn am 23 Jun 2011 19:54
  • camelthorns Avatar
Hallo Thomas,

der aktuelle Krisenstand (heute 14.7.): Es gibt gerade mal wieder Diesel. Das kann sich jedoch jederzeit wieder aendern.
Seit einer Woche ist ein ausnahmsloses Kanistertankverbot in Kraft. Die bisherige Sondergenehmigungsregelung gibt es nicht mehr. Der offizielle Grund: Der Ansturm von kanisterbewehrten Kaeufern an den Tankstellen hat zu einer erhoehten Unfallgefahr gefuehrt. Der wahrscheinliche Grund: Man versucht den bluehenden Schwarzmarkt auszutrocknen.
Derzeit gibt es so gut wie kein Benzin an den Tankstellen. Heute gab es an der einzigen belieferten Tanke in Blantyre eine Schlange von ueber 200 Autos.
Mein Tipp: Umfuellschlauch mitbringen und tanken wo immer moeglich, dann kurz um die Ecke, Kanister abfuellen und wieder vorfahren.
Das Mitfuehren von befuellten Kanistern ist meines Wissens (noch) nicht verboten.
Auf der Strecke zwischen Lilongwe und Dedza bildet die Strasse auf einigen Kilometern die Grenze zu Mosambik. Dort tanken auf der rechten, mosambikanischen Strassenseite Busse und Trucks direkt von Tanklastern. Ist illegal, aber da nicht auf malawischem Gebiet von der hiesigen Polizei nicht zu verhindern.

Gruss

Camelthorn
"Nothing is more powerful than an idea whose time has come" (Victor Hugo)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Riedfrosch
15 Jul 2011 06:51 #195556
  • Sambezi
  • Sambezis Avatar
  • Sambezi am 15 Jul 2011 06:51
  • Sambezis Avatar
Gelöscht
Letzte Änderung: 19 Jul 2011 11:14 von Sambezi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Jul 2011 07:15 #195561
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 21261
  • Dank erhalten: 14444
  • travelNAMIBIA am 15 Jul 2011 07:15
  • travelNAMIBIAs Avatar
OFF TOPIC
----

Hi Sambezi,

ganz klar! die laden ihr Fischerboot auf den bereitstehenden Luxustrailer und fahren damit an die besagte "mosambikanischen Strassenseite" und betanken das Boot dort direkt vom Tanklaster...ein Bild für die Götter ;-)

Im Ernst... ist tendenziell ein wenig durchdachtes Verbot.....

Sonnige Grüße
Christian
10. Dezember 2019 bis 15. Januar 2020 kaum im Forum aktiv.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Jul 2011 06:10 #197995
  • pes
  • pess Avatar
  • Don't surf the web, walk the earth
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 43
  • pes am 29 Jul 2011 06:10
  • pess Avatar
Bin eben am bereisen des Landes. Zwischen Lilongwe und Mzuzu gab es kein Benzin und kein Diesel ausser auf dem Schwarzmarkt für ca. 3.30 Euro / Liter. In Nkhata gab es Benzin im Überfluss. Hier unten bei Senga Bay gibt es ebenfalls Benzin und Diesel.

Auf alle Fälle: wo immer es etwas gibt, sofort auffüllen.

Von den Unruhen bekommt man als Reisender nichts mit, ausser man Fährt in eine Demo rein, im Moment ist es ruhig.

Bezüglich Kanister-Verbot: wer von Zambia einreist darf nur Blechkanister mitnehmen. In Chipata, Zambia, verweigerten 2 Tankstellen das Auffüllen von Plastik-Kanister, eine dritte füllte jedoch auf.
Peter

1999 SA, Nam, Bot, Zim | seither 743 Tage in Süd- und Ostafrika unterwegs |

Letzte Änderung: 29 Jul 2011 06:13 von pes. Begründung: Ergänzung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Riedfrosch, girwal, christina