• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Fotoausrüstung
22 Apr 2014 21:02 #334282
  • aebyrene
  • aebyrenes Avatar
  • Beiträge: 2
  • aebyrene am 22 Apr 2014 21:02
  • aebyrenes Avatar
Hallo liebe Leute

Ich bin neu hier und hätte eine Frage: Meine Frau und ich haben im September eine Reise nach Afrika gebucht. Der Start ist in Nairobi zu einer Safari wo 10 Tage dauert. Danach haben wir Badeurlaub auf Sansibar. Nun zu meiner Frage: Kann man ohne Probleme Fotos mache oder muss ich immer damit rechnen das sie mir aus der Hand gerissen wird. In Nairobi ist es wohl besser sie im Hotel sein zu lassen aber wohin damit? Im Safe hat meine Ausrüstung kein Platz. Und das gleich Problem werde ich dann auch auf Sansibar haben im Hotel und auf den gebuchten Ausflüge.

Ich danke allen wo mir mit guten Tipps helfen können,
Letzte Änderung: 22 Apr 2014 21:03 von aebyrene.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Apr 2014 22:13 #334288
  • BerndW
  • BerndWs Avatar
  • Beiträge: 474
  • Dank erhalten: 427
  • BerndW am 22 Apr 2014 22:13
  • BerndWs Avatar
Hallo,

die besten Fotos wurden nie gemacht, etwas Risiko gibt es immer. Notfalls eine spezielle Fotoversicherung abschließen, es gibt maßgeschneiderte Versicherung, die auch Diebstahl aus dem Zelt oder Fahrzeug mitversichert, denn die ganz günstigen V. decken fast nur den Raub vom Körper ab.
Ich weiß nicht ob man hier Werbung machen sollte aber bei Aktivas ist man darauf spezialisiert.

Grüße

Bernd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aebyrene
23 Apr 2014 07:38 #334312
  • bongolander
  • bongolanders Avatar
  • The Schimann Family
  • Beiträge: 408
  • Dank erhalten: 324
  • bongolander am 23 Apr 2014 07:38
  • bongolanders Avatar
Also soo schlimm ist es auch wieder ncht. Wenn man natürlich mit zig Taschen und Apparaten umgehängt durch zwielichtige Viertel inNairobi läuft, hat man gute Chancen, um etliches erleichtert wieder im Hotel anzukommen. Und richtig auf Leute draufhalten und klicken ist auch nicht optimal (hat schon einmal jemand erlebt, dass auf der Strasse einer kommt und ihm voll ins Gesicht fotografiert?). Und auf Safaris sehe ich das Problem ohnehin nicht. Geklaut wird auch in Europa, nicht nur in Afrika.
Johannes
The Schimann Family - Man kommt als Gast und geht als Freund
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Apr 2014 09:54 #334325
  • carl
  • carls Avatar
  • Beiträge: 1287
  • Dank erhalten: 721
  • carl am 23 Apr 2014 09:54
  • carls Avatar
Hallo,

also der Ansatz in großen Gedrängen nicht mit der großen teueren Kamera um den Hals herum zu laufen ist schon mal gut. Ich habe für diese Situationen eine kleine Kompaktkamera, die ich in die Hosentasche stecken kann.

Bisher ist mir noch nichts aus dem Hotel oder Auto gestohlen worden, daher vertraue ich weiter darauf, dass meine Sachen dort halbwegs sicher sind. Hier ist meine Taktik gezielte Unordnung (fällt mir nicht so schwer), so dass nicht alle wichtigen Sachen an ein und der selben Stelle liegen.

Ansonsten habe ich sehr gute Erfahrungen damit gemacht, dass meine Fototasche nicht wie eine Fototasche aussieht. Manchmal tut es eben auch eine Plastiktüte oder eine alte Armee Tasche. Besonders doof ist ja auch, dass auf den Tragegurten der Kameras möglichst fett die Marke verewigt ist, auch ein schönes eindeutiges Zeichen für potentielle Diebe. Dies könnte man auch anpassen bzw. darauf achten, dass diese Gurte nicht sichtbar sind.

Stonetown auf Sansibar habe ich persönlich als ziemlich entspannt empfunden. Ein Fotoapparat lohnt sich dafür auf alle Fälle, also solltest Du den dort unbedingt mitnehmen.

Gruß
Carl
Madam und Boss Unterwegs (2014/15)

"Bacon and Eggs - A day's work for a chicken; A lifetime commitment for a pig." (Anon)
"I will go anywhere, provided it be forward" (David Livingston)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aebyrene
23 Apr 2014 10:16 #334327
  • Berg-Eule
  • Berg-Eules Avatar
  • Beiträge: 2060
  • Dank erhalten: 1193
  • Berg-Eule am 23 Apr 2014 10:16
  • Berg-Eules Avatar
Ich benutze auf Reisen grundsätzlich eine Umhängetasche, die hängt vor dem Bauch, der Arm kann draufliegen, man hat sie im Blickfeld, während aus dem Rucksack am Rücken im Gedränge leicht mal was verschwinden kann.

Die Kamera habe ich mittels eines Riemchens am Handgelenk und kann sie so jederzeit schnell in der Umhängetasche verschwinden lassen. Diese hat mehrere kleine Innenfächer, wo weitere Fotoausrüstung wie Ersatzakkus, Chips etc. Platz findet.
Liebe Grüße von Gabriele


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert. (Seneca)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aebyrene
23 Apr 2014 13:03 #334355
  • Seven
  • Sevens Avatar
  • Beiträge: 232
  • Dank erhalten: 802
  • Seven am 23 Apr 2014 13:03
  • Sevens Avatar
Ich habe von Lowepro zwei Rucksäcke (Flipside 300 und Flipside 400), bei denen man nur vom Rücken her an die Kamera und Fotoequipment kommt. Aussenseitig hat es keine Reissverschlüsse oder Öffnungen. Wenn du die Kamera verstaut und den Rucksack umgehängt hast, kann dir keiner reingreifen.

Ansonsten wie die Vorredner: kein unnötiges Klimbim zeigen und gesunder Menschenverstand walten lassen.

Gruss
Sven
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: aebyrene
  • Seite:
  • 1
  • 2