THEMA: Reiseplanung Simbabwe - Bitte um Unterstützung
05 Dez 2019 21:03 #574580
  • Elsi2013
  • Elsi2013s Avatar
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 199
  • Elsi2013 am 05 Dez 2019 21:03
  • Elsi2013s Avatar
Hallo liebe Fromis,

wir wollen nächstes Jahr im Oktober nach Simbabwe. Wir wollen über Botswana Pandamatenga einreisen.
Unsere derzeitige Planung sieht wie folgt aus:
02.10.2020 Nata - Hwange Masuma Dam
03.10.2020 Hwange Masuma Dam
04.10.2020 Hwange Main Camp
05.10.2020 Hwange - Binga (auch Umkreis) Hier bitte ich um Empfehlungen/Tipps wo wir übernachten/campen könnten
06.10.2020 Binga - Chizarira Mucheni Gorge
07.10.2020 Chizarira Mucheni Gorge
08.10.2020 Chizarira - Matusadona Tashinga Camp
09.10.2020 Matusadona Tashinga Camp
10.10.2020 Matusadona Tashinga Camp
11.10.2020 Matusadona-Makuti Makuti Travel Lodge
12.10.2020 Makuti - Mana Pools Chitake C.S.
13.10.2020 Mana Pools Nyamepi C
14.10.2020 Mana Pools Nyamepi C
15.10.2020 Mana Pools Nyamepi C
16.10.2020 Mana Pools Jecha Point
Die Rückreise nach Botswana soll über Sambia /Kazungula erfolgen.
Falls ich einen Fehler oder eine Unmöglichkeit eingebaut habe, wäre ich für eine entsprechende Rückmeldung dankbar.

Im Hupe Reiseführer steht, dass eine Reservierung nicht notwendig wäre. Hat das immer noch Gültigkeit? oder wäre eine
Vorbuchung zu empfehlen?

Vielen Dank im Voraus.
LG
Elsi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Dez 2019 22:11 #574585
  • Eulenmuckel
  • Eulenmuckels Avatar
  • Beiträge: 1690
  • Dank erhalten: 12919
  • Eulenmuckel am 05 Dez 2019 22:11
  • Eulenmuckels Avatar
Hallo Elsi,

ihr habt euch eine schöne Strecke durch Simbabwe ausgesucht. Wir sind im letzten Jahr im Juli genau die gleiche Route gefahren. Wie viele Leute im Oktober dort unterwegs sind, weiß ich nicht. Die Picknick-Sites im Hwange (Masuma) werden immer nur exklusiv an eine Partei vergeben. Die würde ich reservieren. Im Chizarira würde ich statt Mucheni Gorge bei Mucheni View übernachten. Das ist direkt in der Nähe, und die Aussicht ist noch toller (oder eine Nacht hier, eine Nacht dort – so haben wir es gemacht).
Die Anfahrt in den Matusadona ist anspruchsvoll. Nehmt euch dafür genügend Zeit.

Viel Spaß bei der weiteren Planung
Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Dez 2019 22:58 #574587
  • Mabe
  • Mabes Avatar
  • Beiträge: 874
  • Dank erhalten: 1498
  • Mabe am 05 Dez 2019 22:58
  • Mabes Avatar
Hallo Elsi,
bei Binga waren wir seinerzeit in der Masumu River Lodge, würde ich sofort wieder hingehen.
Chizarira view würde ich ebenfalls bevorzugen.

ob ihr nach Tashinga kommt, müsst ihr mal sehen. Es gibt Jahre, da ist die Zufahrt unmöglich. Zwei Nächte dort sind mM nach genug. Die Nacht würde ich eher noch im Hwange verbringen, Kennedy oder Deteema.
Zwischen Binga und Mana Pools könnte man statt Makuti auch eine Nacht in Kariba einplanen. wollt ihr nicht noch mal einkaufen?

über Jecha Point kann man mW nicht aus dem Park .Oder hat sich das inzwischen geändert?

Wie wollt ihr zurückfahren? Das hab ich nicht ganz verstanden. Bei Chirundu nach Sambia und bei Kazanguela nach Botswana.
Diese Grenzübergänge würde ich mir freiwillig nicht beide antun wollen...vielleicht schreibst du mal, wie es weitergehen soll.

Aufgrund der aktuellen Lage denke ich, dass Vorbuchen nur partiell erforderlich ist (Chitake, die private Sites in Hwange und Mana).
Leider ist der Kontakt mit Zimparks etwas mühsam.
Gruss
Mabe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Dez 2019 13:47 #574631
  • Elsi2013
  • Elsi2013s Avatar
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 199
  • Elsi2013 am 05 Dez 2019 21:03
  • Elsi2013s Avatar
Hallo Uwe & Mabe,

vielen Dank für Eure Rückmeldung.
Die Übernachtungsvorschläge und -empfehlungen nehme ich gerne auf, danke.

Kariba hatte ich ursprünglich geplant, dann aber Makuti gewählt, wegen der Tankstelle und der Nähe zum Park.
Eigentlich habe ich so geplant, dass wir alles notwendige an Lebensmittel dabei haben, und uns mit frischem Obst/Gemüse an der Straße versorgen. Ist das auf dieser Strecke nicht möglich? Werde mir hier nochmal in mich gehen.

Jecha Point werde ich mir auch nochmal überlegen, wenn es keinen Parkausgang hier gibt.

Der erste Plan war, in Sambia noch einige NP zu besuchen und dann über Botswana/Namibia zurück. Habe ich verworfen, weil nicht genügend Zeit vorhanden ist. Das wird dann wohl eine separate Sambia-Reise geben.
Derzeit sieht der Plan so aus, dass wir von Chirundu nach Sambia einreisen und dann auf dem direkten Weg nach Süden fahren. In Victoria Falls nach Zimbabwe und in Kazungula nach Botswana wechseln. Das würde ich gerne an einem Tag machen, zweifle aber, ob das mit drei Grenzübertritten realistisch ist. Hier fehlt mir noch eine einfache Campsite in Livingstone oder Vic Falls. Würde mich über eine Empfehlung freuen.
LG
Elsi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Dez 2019 14:15 #574633
  • Achdoch
  • Achdochs Avatar
  • Beiträge: 175
  • Dank erhalten: 80
  • Achdoch am 06 Dez 2019 14:15
  • Achdochs Avatar
Vorher aber lieber die Makuti Lodge anschreiben, ob die Tankstelle in Betrieb ist. Das letzte 2 Male war sie dauerhaft außer Betrieb. (Also nicht nur wegen Spritmangel)
Wenn man von der Binga Road kommt und an der Kreuzung zur A1 steht dann lieber kurz auf dieser Richtung Harare fahren. da kommt eine Tankstelle auf der Linken Seite.
Oder gleich Kariba nehmen, um sicher zu tanken. Mana Pools und Binga Road unbedingt mit vollem Tank befahren.
In Vic Falls gibt es nur 2 Campsites Das Rest Camp und im N1 Hotel
The Shoestrings kann man angucken, aber...….
Letzte Änderung: 06 Dez 2019 17:11 von Achdoch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Dez 2019 16:20 #574650
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 4493
  • Dank erhalten: 3870
  • BikeAfrica am 06 Dez 2019 16:20
  • BikeAfricas Avatar
Elsi2013 schrieb:
Hier fehlt mir noch eine einfache Campsite in Livingstone oder Vic Falls. Würde mich über eine Empfehlung freuen.

… ich war damals (ist schon über 10 Jahre her) in Livingstone bei Jollyboys. Das ist 'ne Backpackerunterkunft mit Campingmöglichkeit. Seinerzeit war das dort 'ne nette Atmosphäre.
Im Shoestrings in Vic Falls war ich ebenfalls. Das war damals schon 'ne Anlaufstelle für Overlandertrucks und brutal lauter Musik bis spät in die Nacht. Falls man 'n bisschen Ruhe will, ist das bestimmt nicht der richtige Ort. Kann sich natürlich seitdem geändert haben, aber ich fürchte, nicht zum besseren ...

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Swaziland, Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.