THEMA: Zurück aus Simbabwe
11 Okt 2015 11:58 #402517
  • Merkstwas
  • Merkstwass Avatar
  • No hurry in Africa
  • Beiträge: 283
  • Dank erhalten: 36
  • Merkstwas am 11 Okt 2015 11:58
  • Merkstwass Avatar
Hallo Zusammen,

seit 1 Woche sind wir nun zurück aus Simbabwe.

Wir hatten eine sehr gute Zeit, es hat alles sehr gut geklappt und wir hatten keinerlei Probleme.

Falls jemand aktuelle Informationen zu Strassen oder anderen Themen benötigt, hier unsere Route:

Harare (Sunbird Guersthouse)
Gweru (Antelope Park)
Matobos NP (Maleme Dam)
Hwange (Main Camp, Shumba, Sinimatella, Robins)
Vic Falls (Victoria Falls Restcamp)
Binga (Masumu Lodge)
Kariba (Lomagundi Camp)
Chirundu (Privates Haus am Zambezi)
Mana Pools (Nyamepi Campsite 18 & 19)
Harare (Sunbird Guesthouse)

Gesamtstrecke: 2700 Km
Road Blocks: absolut keine Probleme, immer freundliche Begegnungen mit der Polizei
Toll: 7x (jeweils 2 US-$)
Radarkontrollen: 2x (beide auf der Strecke von Bulawayo nach Hwange, A8)
Tanken: absolut problemlos, es gab überall Diesel

Bei Fragen könnt ihr euch gerne melden.

Viele Grüsse,

Thorsten
Letzte Änderung: 11 Okt 2015 16:33 von Merkstwas.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Brauni, La Leona, peter 08, christina, Fleur-de-Cap, Gerhard2025, kOa_Master
11 Okt 2015 15:38 #402552
  • Brauni
  • Braunis Avatar
  • Beiträge: 267
  • Dank erhalten: 116
  • Brauni am 11 Okt 2015 15:38
  • Braunis Avatar
Hallo Thorsten,

für die Tour 08/2016 würde ich mich über einige Infos zu Gweru (Antelope Park) und Vic-Falls (Victoria Falls Restcamp) freuen wenn Ihr dort als Camper gewesen seid.

Vielen Dank im Voraus

Joachim
Touristen bringen Souveniers mit nach Hause.
Reisende Geschichten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Okt 2015 17:05 #402565
  • Merkstwas
  • Merkstwass Avatar
  • No hurry in Africa
  • Beiträge: 283
  • Dank erhalten: 36
  • Merkstwas am 11 Okt 2015 11:58
  • Merkstwass Avatar
Hej Joachim,

ja, wir waren in beiden Unterkünften zum campen.

Antelope Park:
Hatten wir nicht reserviert, war aber auch kein Problem.

Es war ausreichend Platz für 3 Fahrzege und wir konnten uns den Stellplatz aussuchen.
Beim Check-In bekommt man einen "!Guide" als Ansprechpartner zugeteilt, unseren haben wir nur bei der Ankunft gesehen. Wir hatten kein Feuerholz und haben dann kostenlos etwas Holz von den Mitarbeitern bekommen.

Der Campingplatz liegt direkt am See, teilweise mit überdachten Sitzmöglichkeiten und Strom.
Die Ablutions sind sauber und es gibt warmes Wasser in den Duschen.

Wir haben keinerlei Aktivitäten gemacht, es war für uns nur ein Stop für eine Übernachtung.

Preis: 10 US-$ pro Person

Victoria Falls Restcamp
Auch hier hatten wir nicht reserviert und auch hier war es kein Problem einen Platz für 3 Fahrzeuge zu finden.
Das Camp liegt sehr zentral, man ist schnell bei den Falls, alle Einkaufsmöglichkeiten sind problemlos fussläufig zu erreichen.

Die Campsite ist recht gross und es waren sehr viele Overlander-Trucks dort., allerdings waren die Overland-Gruppen nicht laut und störend.

Es gbt auf dem Gelände eine Bar, dort wird am Wochenende auch gerne mal ordentlich gefeiert. Es gibt auch noch ein Restaurant direkt am Pool, wir haben dort einmal Mittags einen Burger gegessen, war alles gut und das Personal war sehr freundlich.

Auch in diesem Camp waren die Ablutions sauber und es gab immer warmes Wasser in den Duschen.

Manche Stellflächen haben keinen Feuer- oder Braaiplatz
Für uns war das kein Problem weil wir keine Lust hatten auf Braai, wir wollten uns mal wieder in einem Restaurant bedienen lassen.

Preis: 16 US-$ pro erson pro Nacht, Fahrzeug US-$ 9 pro Tag.
.
Hoffe ich konnte dir etwas helfen, wenn du noch weitere Fragen hast dann melde dich gerne.

Bis denne,
Thorsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gerhard2025
11 Okt 2015 20:04 #402610
  • Reisemaus
  • Reisemauss Avatar
  • Beiträge: 501
  • Dank erhalten: 219
  • Reisemaus am 11 Okt 2015 20:04
  • Reisemauss Avatar
Hallo Thorsten,

vielen Dank für das Angebot.
Wie lange habt Ihr denn von Binga nach Chirundu gebraucht und hattet Ihr Euch auch überlegt mit der Fähre zu fahren? Lohnt sich das?
Danke & Gruss
Doro
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Okt 2015 20:19 #402621
  • yogini
  • yoginis Avatar
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 16
  • yogini am 11 Okt 2015 20:19
  • yoginis Avatar
Hallo Thorsten,
Nachdem wir in 14 Tagen fahren, würde ich gerne wissen:
Wo hat es euch besser gefallen hwange oder mana. Welche campsites empfiehlst du? Habt ihr Walk-in Tarife bekommen? Wieviel hat das campsite in mana gekostet?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Okt 2015 20:22 #402622
  • Merkstwas
  • Merkstwass Avatar
  • No hurry in Africa
  • Beiträge: 283
  • Dank erhalten: 36
  • Merkstwas am 11 Okt 2015 11:58
  • Merkstwass Avatar
Hallo Doro,

wir sind nicht mit der Fähre gefahren, wir haben uns für den Landweg entschieden.

Wir sind von Binga nach Kariba gefahren und haben dann 1 Nacht in Kariba in Camp Lomagundi verbracht.

Ursprünglich hatten wir einen Zwischenstopp im Sanyati River Camp geplant aber der Strassenzustand zwischen Binga und Sanyati war sehr gut und wir waren dann schon um ca. 13.30 Uhr bei Camp Sanyati und haben uns dann für die Weiterfahrt nach Kariba entschieden..

Für Chirundu haben wir uns dann spontan in Kariba entschieden und haben dann sogar spontan ein schönes Haus am Zambezi gefunden. Das Haus hatte 3 Schlafzimmer und hat 85 US-$ pro Tag gekostet.
Die Strecke von Binga nach Chirundu war easy, ist zwar viel durch die Berge und dann ein Stück auf der A1 aber das war easy in 2 Stunden zu fahren.

Die Fähre ist sehr teuer aber wir haben nur Gutes gehört, es muss sich wohl lohnen.

Denke da gibt es sicher auch ein paar Leute mit Fähren-Erfahrung hier im Forum.

Viele Grüße,
Thorsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.