THEMA: "Mustangs on tour" Süd-Mosambik 2018
03 Jun 2018 08:48 #522803
  • Mustang05
  • Mustang05s Avatar
  • Beiträge: 328
  • Dank erhalten: 742
  • Mustang05 am 03 Jun 2018 08:48
  • Mustang05s Avatar
tiggi schrieb:
Hallo Mustang,
das sind wunderbare Fotos und tolle Unterkünfte. ;) :)
Da wir Anfang Juli in MOZ sind, die Südafrikaner haben dann noch Ferien, habe ich unsere Unterkünfte bzw. Campsites gebucht. Wenn ich jetzt euren Bericht lese, stelle ich fest, dass ich zu schnell war.
Einzig bei Xai-Xai hoffe ich auf eine schöne Campsite, die noch frei ist. Dort habe ich nichts reserviert.
Kennt ihr die Villas do Indico bei Vilanculos?
Ist euch bekannt, wie voll es zu südafrikanischen Ferien in Moz ist?

Liebe Grüße
Biggi

Hallo Biggi,

in der südafrikanischen Ferienzeit wird es wohl sehr voll werden und die schönsten Häuser und Campsites werden belegt sein.
Da wir eigentlich bis Vilanculos fahren wollten, hatten wir uns online auch die Villas do Indico angeschaut.Sehr schöne Anlage.
Alternativ dazu hatten wir noch die Dona Soraya Lodge und die Casa Chibububu Lodge zur Auswahl gehabt.
In Tofo hatten wir zwei deutsche Mädels getroffen,denen es im Ort Vilanculos nicht so gut gefallen hatte.Die Bootstour auf das Bazaruto-Archipel soll aber super gewesen sein.
Die oben genannten Anlagen liegen ja alle ein paar Kilometer außerhalb von Vilanculos und sind bestimmt sehr schön.

Wann geht es denn bei euch los ? Wie lange werdet ihr unterwegs sein und welche Ziele wollt ihr anfahren ?

Grüße
Mustang
Letzte Änderung: 03 Jun 2018 08:57 von Mustang05.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Jun 2018 13:37 #522822
  • tiggi
  • tiggis Avatar
  • Beiträge: 1103
  • Dank erhalten: 3141
  • tiggi am 03 Jun 2018 13:37
  • tiggis Avatar
Hallo Mustang,
danke für deine Antwort. Wir fliegen am 28. Juni nach Jo`burg, übernehmen den Wagen und dann geht es mit Zwischenübernachtungen nach Maputo, dort sind wir eine Nacht im Hotel und dann folgen wir der Küste (leider nur 11 Tage), um dann über Giriyondo nach SA zurückzukehren. Wir fahren über Botswana noch in den KTP und geben anschließend den Wagen in Windhoek ab. Insgesamt sind wir fast 6 Wochen unterwegs. Vor vier Jahren wollten wir aus Malawi kommend durch Mosambik fahren, doch damals haben uns die Unruhen durch die Renamo Rebellen einen "Strich" durch unsere Pläne gemacht, so dass wir uns jetzt von Süden her vortasten, um dann im nächsten Jahr von Malawi kommend den Nordteil zu besuchen. Mal sehen, ob das alles so gelingt und passt???

Schönen Sonntag
Biggi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Jun 2018 14:33 #522828
  • Mustang05
  • Mustang05s Avatar
  • Beiträge: 328
  • Dank erhalten: 742
  • Mustang05 am 03 Jun 2018 08:48
  • Mustang05s Avatar
tiggi schrieb:
Hallo Mustang,
danke für deine Antwort. Wir fliegen am 28. Juni nach Jo`burg, übernehmen den Wagen und dann geht es mit Zwischenübernachtungen nach Maputo, dort sind wir eine Nacht im Hotel und dann folgen wir der Küste (leider nur 11 Tage), um dann über Giriyondo nach SA zurückzukehren. Wir fahren über Botswana noch in den KTP und geben anschließend den Wagen in Windhoek ab. Insgesamt sind wir fast 6 Wochen unterwegs. Vor vier Jahren wollten wir aus Malawi kommend durch Mosambik fahren, doch damals haben uns die Unruhen durch die Renamo Rebellen einen "Strich" durch unsere Pläne gemacht, so dass wir uns jetzt von Süden her vortasten, um dann im nächsten Jahr von Malawi kommend den Nordteil zu besuchen. Mal sehen, ob das alles so gelingt und passt???

Schönen Sonntag
Biggi

Hallo Biggi,

da habt ihr aber eine schöne und vor allem abwechslungsreiche Tour geplant....da könnten wir uns gerade anschließen.Hoffentlich schreibst Du einen kleinen Bericht nach eurer Tour.
Für uns geht es erst wieder im September für 23 Tage in den Nordwesten Namibias.
Ab dem Brandberg bis ins Marienfluß & Hartmannstal.

Noch einen sonnigen Sonntag

Grüße Mustang
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Jun 2018 07:33 #523205
  • Mustang05
  • Mustang05s Avatar
  • Beiträge: 328
  • Dank erhalten: 742
  • Mustang05 am 03 Jun 2018 08:48
  • Mustang05s Avatar
08..05-10.05 Laguna Camp Bilene Camping 356 Kilometer 5,5 Stunden Fahrtzeit
Campsite 240 Rand

Eigentlich wollten wir zwei Nächte in Paindane bleiben,da aber Regenwetter für den ganzen Tag angekündigt wurde machten wir uns schon einen Tag früher auf den Weg nach Bilene.
Ab Xai Xai zeigte sich die Sonne und in Bilene gab es wieder blauen Himmel.
Das Laguna Resort befindet sich 5 Kilometer außerhalb von Bilene auf der gleichen Piste die auch zum Boa Vista Camp führt.
Zuerst schauten wir uns das Palmeiras Resort in Bilene an,welches aber keinen guten Eindruck auf uns machte.
Im Laguna Camp waren wir wieder Mal die einzigen Gäste und hatten so die freie Wahl der Plätze.
Das Resort liegt etwas erhöht über der Lagune mit Restaurant und Pool.
Nur eine Campsite hat direkten Blick auf die Lagune,die anderen liegen etwas weiter zurückversetzt.Alle Campsites sid ausgestattet mit eigenem abolution block,Spülbecken und großem Grill.











Verteilt über das Gelände stehen einige Selbstversorgerchalets mit großer Küche.700 Rand pro Nacht


Ein kurzer Fußweg führt hinunter zur Lagune.
Der Wasserstand war aber so niedrig, dass schwimmen nicht möglich gewesen ist.








Den ganzen Tag über waren Kinder an der Lagune zum Krabbenangeln,Köderfische fangen oder auch einfach nur zum spielen.
So wechselten auch hier wieder einige Spielzeugautos den Besitzer.
Die 3 Jungs waren damit beschäftigt sich Krabben für das Frühstück zu fangen.
Die gefangenen Krabben wurden dann auch an Ort und Stelle aufs Feuer geworfen und gegessen.






Köderfische fangen im Süßwasserzulauf der Lagune.




Wünsche allen ein schönes Wochenende.
Letzte Änderung: 26 Jun 2018 21:22 von Mustang05.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, ANNICK, Topobär, FSausS, speed66, Old Women, lottinchen
10 Jun 2018 16:04 #523266
  • klausandgabi
  • klausandgabis Avatar
  • Beiträge: 90
  • Dank erhalten: 53
  • klausandgabi am 10 Jun 2018 16:04
  • klausandgabis Avatar
Hallo, Ihr Mustangs!

Zunaechst herzlichen Dank und Kompliment fuer Euren Bericht zum Aufenthalt in Mozambique. Ein solcher steht fuer uns im August-September diesen Jahres an.
Da wir in Windhoek leben koennen die Visa nur am Grenzuebergang beantragt werden. Mozambique unterhaelt keine diplomatische Vertretung in Namibia. Ist Euch vielleicht bekannt, ob Passbilder zum Visaantrag erforderlich sind?

Wir moechten in die Gegend Imhanbane, um am Strand zu faulenzen. Welche Campsite waere dafuer Euer Favorit? Wir sind mit dem Caravan unterwegs. Tiefsand kein Problem.

Herzliche Gruesse aus dem sonnigen, aber kalten Windhoek!

Klaus und Gabi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mustang05
10 Jun 2018 17:00 #523272
  • Staudt
  • Staudts Avatar
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 2
  • Staudt am 10 Jun 2018 17:00
  • Staudts Avatar
Hallo
Das ist eine schöne Tour. Aber Achtung, die Grenze schließt um 16 Uhr. Man muss auch mindestens eine Nacht entweder in Krüger oder im Limpopo Park verbringen. Camping ist gut möglich, empfehlenswert ist die Mosambikseite, da weniger Touristen. Der mosambikanische Teil ist bei weitem nicht so gut entwickelt wie Krüger, aber meiner Meinung nach interessanter. Man muss ein wenig vorsichtig sein, denn dort ist ein Zentrum der Wilderei - beühmt ist "Navarra", der sich ein kleines Königreich aufgebaut hat. Aber wenn man sich an die Camps hält sollte es keine Probleme geben.
Noch interessanter ist die Strecke über Parfuri, inklusive Limpopoüberquerung (im dortigen Winter problemlos). 4x4 ist auf dieser Strecke notwendig.
Klaus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tiggi, Mustang05