THEMA: Gelbfieberimpfung wegen Einreise"formalitäten"
15 Sep 2012 22:52 #254053
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 2135
  • Dank erhalten: 2408
  • La Leona am 15 Sep 2012 22:52
  • La Leonas Avatar
hallo all
Folgende Info habe ich der CRM webseite entnommen:

Nach Angaben der südafrikanischen Behörden müssen Reisende auch bei der Einreise aus Eritrea, Sao Tomé & Principe, Sambia, Somalia und Tansania eine gültige Gelbfieber-Impfung vorweisen können.

Gelbfieber-Impfbescheinigung auch erforderlich bei Zwischenstopp oder Umstieg (Transitverkehr) in einem der untenstehenden Länder.

Gelbfieber-Impfbescheinigung erforderlich bei Einreise aus:
Angola · Äquatorialguinea · Argentinien · Äthiopien · Benin · Bolivien · Brasilien · Burkina Faso · Burundi · Ecuador · Elfenbeinküste · Eritrea · Franz. Guayana · Gabun · Gambia · Ghana · Guinea · Guinea-Bissau · Guyana · Kamerun · Kenia · Kolumbien · Kongo, Rep. · Kongo, Dem. Rep. · Liberia · Mali · Mauretanien · Niger · Nigeria · Panama · Paraguay · Peru · Ruanda · Sambia · Sao Tomé & Principe · Senegal · Sierra Leone · Somalia · Sudan · Suriname · Tansania · Togo · Trinidad & Tobago · Tschad · Uganda · Venezuela · Zentralafr. Republik




Vor zwei zwei Wochen bin ich von Entebbe (Uganda) nach Johannesburg geflogen. Uganda liegt im "yellow fewer belt". Pass und Gelbfieberausweis wurden insgesamt 3 x kontrolliert. 1. Kontrolle vor den check-in Schalter, 2. am Check in Schalter, 3. am Gate vor dem Einstieg ins Flugzeug. Es war ein South African Airways Flug.

Genau die gleiche Kontrolle galt auch beim Flug Buenos Aires - Johannesburg. Während der Fussballweltmeisterschaft in Südafrika blieben unzählige Passagiere in Brasilien und Argentinien (beides Länder wo Gelbfieber in gewissen Regionen wieder vorkommt!!) am Boden weil sie es versäumt hatten sich impfen zu lassen.

Ich weiss das hat nichts mit der ursprünglichen Frage zu Mozambique und Südafrika zu tun, soll aber veranschaulichen wie aktuell das Thema Gelbfieber ist und wie pingelig die Kontrollen sein können.


schönes week-end
leona
Gruss Leona
Letzte Änderung: 15 Sep 2012 23:06 von La Leona. Begründung: Ergänzungen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Sep 2012 08:31 #254074
  • DefiEvi
  • DefiEvis Avatar
  • Beiträge: 86
  • Dank erhalten: 10
  • DefiEvi am 16 Sep 2012 08:31
  • DefiEvis Avatar
Hallo zusammen,

wir sind Ende Juli 2012 mit der Fähre von Dar Es Salaam nach Sansibar gefahren und bei der Einreise wurde die Gelbfieberimpfung bei jedem kontrolliert. Nicht geimpften Reisenden wurde zunächst die Einreise verweigert, sie wurden in den Raum hinter der Einreisekontrolle gebracht. Was später mit ihnen passiert ist, kann ich leider nicht sagen. (Quelle: unmittelbar vor meinen eigenen Augen passiert.) Problemlos verlief deren Einreise jedenfalls nicht.

Weiterhin wurde bei uns die Impfung akribisch kontrolliert und notiert am Grenzübergang Mbala/Zombe (ZAM/TZA), etwas weniger intensiv in Ibanda/Mwandenga (TZA/MAW) und außerdem in Zóbuè (MAW/MOZ), wo eine Krankenschwester (in Arbeitskleidung) die Impfausweise kontrollierte, nicht die reguläre Grenzabfertigung. Das sah für mich danach aus, als ob durchaus Impfungen hier an der Grenze vorgenommen werden könnten, erfragt habe ich es allerdings nicht.

Herzliche Grüße,
Eva
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Sep 2012 09:08 #254080
  • Sabine26
  • Sabine26s Avatar
  • Beiträge: 629
  • Dank erhalten: 505
  • Sabine26 am 16 Sep 2012 09:08
  • Sabine26s Avatar
Hallo zusammen,
DefiEvi schrieb:
Das sah für mich danach aus, als ob durchaus Impfungen hier an der Grenze vorgenommen werden könnten, erfragt habe ich es allerdings nicht.

das kann ich mir nun gar nicht vorstellen, weil die Impfung erst ab 10 Tage nach Verabreichung Gültigkeit bekommt. Zudem, wenn sie, wie weiter vor "in einem Bretterverschlag" gegeben würde, würde ich persönlich da tunlichst meine Finger von lassen, aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.
Hier bei uns dürfen nur spezielle Stellen gegen Gelbfieber impfen aufgrund der besonderen Lagerung.

Nach einer Peru Reise mussten Mitreisenden mit uns zurück nach Frankfurt fliegen, da sie nicht in das Flugzeug nach Brasilien gelassen wurden wegen fehlender Gelbfieberimpfung.

Viele Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Sep 2012 09:33 #254088
  • DefiEvi
  • DefiEvis Avatar
  • Beiträge: 86
  • Dank erhalten: 10
  • DefiEvi am 16 Sep 2012 08:31
  • DefiEvis Avatar
Hallo zusammen,

es ging mir nicht darum, ob eine Zwangsimpfung an der Grenze sinnvoll und wirksam ist oder ob ich mir eine verabreichen lassen würde- würde ich, wenn ich es noch vermeiden könnte, ganz bestimmt nicht, ich bin aber auch ohnehin, um solche Probleme bei unseren Reisen zu vermeiden, fast komplett "durchgeimpft".

Meine Beobachtung sollte lediglich dazu dienen, die bereits angesprochenen Zwangsimpfungen, die im Übrigen auch in den Reisehinweisen des AA erwähnt werden (hat Christian ja bereits zitiert), zu betrachten.

Sollte ich allerdings eines Tages irgendwo in die unangenehme Situation kommen, zwangsgeimpft zu werden (ohne Alternativen wie Zurückfahren etc.), würde ich nicht unbedingt gegen die Impfung damit argumentieren, dass die Wirksamkeit erst nach einer Wartezeit einsetzt- Quarantäne ist bestimmt auch nicht schön :ohmy:

Herzliche Grüße,
Eva
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Sep 2012 16:44 #254592
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2653
  • Butterblume am 19 Sep 2012 16:44
  • Butterblumes Avatar
Einreisebestimmungen bei Einreise nach Tansania und von Tansania-Festland nach Zanzibar der Ostschweizer Infostelle für Reisemedizin, bestätigt durch die Tansanische Botschaft in Genf, das EDA und ZATI:
Impfung generell nicht empfohlen; Risiko sehr gering/theoretisch

Impfung obligatorisch (nicht für Flughafentransit-Passagiere) bei Einreise innerhalb 6 Tagen aus Gelbfieber-Endemiegebiet (nicht bei dortigem Flughafentransit);

Ein Gelbfiebernachweis wird im Kilimanjaro Airport verlangt, obwohl offiziell kein Obligatorium besteht. Reisende ohne Impf nachweis müssen sich eventuell im Flughafen impfen lassen.

die Mücke "Aedes aegypti" überträgt das Gelbfiebervirus

Reisen Sie nach Zanzibar, gelten neue Empfehlungen vom 05.09.2012:
Ein Gelbfieberimpfschutz ist für die direkte Einreise aus Europa und den USA offiziell nicht mehr erforderlich. Auch nicht für Reisen von Tansania nach Zanzibar.
Ref.: EDA, Mission Tanzania Genf, Sept 2012, andere.

Frau Bishop vom ZATI (Zanzibar Association of Tourism Investors, (www.zati.org) bestätigte folgende Regularieren per Brief bereits im Februar 2012 an Dr. R. van der Ploeg, Reisemediziner, Schweiz:
YELLOW FEVER certificates - for clarification
There has been some confusion arising from a recent announcement from the Ministry of Health in Zanzibar, also repeated on some travel advisory web sites, regarding the requirements for a yellow fever certificate. Clarification from the Zanzibar Association of Tourism Investors (ZATI) states:

Certificates NOT needed for direct European arrivals.

"Yellow Fever. Information & Regulations from the Tanzanian Ministry of Health and Social Welfare; Tanzania

1. All guests/visitors arriving from Non Endemic Yellow Fever zone(s) will not be required to show a Yellow Fever vaccination certificate on their arrival to Tanzania.

2. All guests/visitors en route to Tanzania, who have passed through an Endemic Yellow Fever zone(s) BUT did not leave that country's airport, will be treated as above (1) above.

3. All guests/visitors en route to Tanzania, who have passed through an Endemic Yellow Fever zone(s) and have left the airport of that endemic country, will be required to show yellow fever certificates on their arrival in Tanzania. Otherwise they will be require a vaccination at the entry point of arrival in Tanzania (vaccination fee US $ 50)

4. All guests from Endemic Yellow Fever zone(s) will be treated as those in (3) above

5. All guests/visitors travelling from the Tanzania mainland to Zanzibar will not be required to show their yellow fever vaccination certificate as Zanzibar is inside the United Republic of Tanzania

Note: The same regulations now apply to those flying directly to Zanzibar"

Julia Bishop, Director
Zanzibar Association of Tourism Investors
www.zati.org

Um es ganz klar zu stellen: Eine Empfehlung ist keine Vorschrift!

Besser man ist geimpft, dann erspart man sich u. U. eine Menge Zeit und Ärger. Aber Vorschrift ist es nicht. Ich würde mich also mit der ZATI-Bescheinigung im Gepäck auf Reisen begeben, wenn ich nicht geimpft bin oder werden will.

Gruß
Marina
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Letzte Änderung: 20 Sep 2012 06:17 von Butterblume. Begründung: Rechtschreibung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Sep 2012 06:51 #254674
  • mganga
  • mgangas Avatar
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 28
  • mganga am 20 Sep 2012 06:51
  • mgangas Avatar
Liebe Marina

Folgendes Zitat muss man, glaub ich, noch etwas genauer erläutern
Ein Gelbfiebernachweis wird im Kilimanjaro Airport verlangt, obwohl offiziell kein Obligatorium besteht. Reisende ohne Impf nachweis müssen sich eventuell im Flughafen impfen lassen.

Bei einem Flug aus Europa ankommend am Kilimanjaro wird KEIN Gelbfiebernachweis verlangt. So ist die offizielle Regelung und wurde bei meinen Flügen von Zürich nach Kilimanjaro im Juli 2011 und Juli 2012 auch so gehandhabt. Als ich aber im Februar 2011 von Nairobi kommend nach Kilimanjaro flog, musste ich den Impfausweis vorzeigen. Dies entspricht auch der Regelung, wie es im Brief von ZATI beschrieben wird.

Robert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Butterblume