THEMA: Campsites in Quirimba/Nordmosambik?
10 Jul 2012 09:00 #242995
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 693
  • Dank erhalten: 1222
  • kalachee am 10 Jul 2012 09:00
  • kalachees Avatar
Hallo zusammen

Bin grad zufällig über diesen Faden gestolpert und möchte die Gelegenheit wahrnehmen, über den Stand der Dinge in Bezug auf Pangane (Hashims) und Messano Flower Lodge zu berichten.

Ich war im März 2012 mit meinem Bruder von Tansania via Unity 1 durch Nordmosambik unterwegs. Das ist wirklich nicht für Jedermann und auch nach den letzten Berichten hier vor einem Jahr ist nicht viel gegangen...

Pangane / Hashims:
Da geht rein gar nichts mehr. Die "Lodge" oder was das einmal gewesen sein soll ist komplett zu Grund gewirtschaftet. Wir haben, nachdem wir uns mit der dort anwesenden Dame auch nicht verständigen konnten, gleich wieder weg gefahren. Es gibt dort gar nichts mehr, auch nichts zu essen... Schade, es wäre traumhaft dort. So sind wir dann in der

Messano Flower Lodge:

untergekommen.

Der ältere Italienier, Emilio, ist immer noch dort und hat bis im März 2012 die Lodge so gut wie fertig gebaut!

Da wir wie gesagt bei Hashims nicht bleiben konnten/ wollten, sind wir die ca. 12km Sandpiste zurück nach Messano gefahren. Es war schon fast am eindunkeln, als wir and er Flower Lodge vorbeikommen. Es sieht noch nach Baustelle aus, aber versuchen trotzdem unser Glück. Wir treffen auf Emilio und werden sehr herzlich empfangen. Er bietet uns an, bleiben zu dürfen, auch wenn die Lodge offiziell noch nicht eröffnet ist. Sie haben sich alle sehr bemüht, improvisiert und getan, was sie konnten.

Emilio meinte, die Lodge soll im Juni 2012 eröffnet werden. Weiss jetzt natürlich nicht, wie da der Stand der Dinge ist.

Für den wunderschön gebauten und ausgebauten Bungalow haben wir USD 150.00 / Nacht bezahlt...

Die grosse Frage, warum jemand dort eine solche Lodge hinbaut, bleibt natürlich unbeantwortet. Scheinbar gehört sie einem Grossindustriellen aus der Holzwirtschaft, der ursprünglich das Land gekauft hat, um für sich und seine Freunde ein paar schöne Wochenendhäuser zu bauen.
«Vor meiner Afrikareise habe ich von Afrika gar nichts verstanden. Heute verstehe ich immer noch nichts. Aber es ist ein bisschen weniger davon.»
-Frédéric Zwicker

Reisebericht: #safaribrothers on Tour Vol. VI - «Wo Problem?»
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika
10 Jul 2012 10:31 #243016
  • christian
  • christians Avatar
  • Beiträge: 852
  • Dank erhalten: 74
  • christian am 10 Jul 2012 10:31
  • christians Avatar
Hi!

ich sag noch was zur Campsite an der Ilha do Moz. Sie liegt echt schön und ist sauber. Die Besitzerin ist sehr nett. Ihr Ehemann war Schweizer(verstorben).Sie kann frischen Fisch organisieren, abends ist in der Nähe ein Markt mit guten portugiesischen Brötchen/Brot und Allem was man so braucht.

Bei Russells Place hab ich vom Lasagne eine üble Salmonelose
bekommen:( Vorsicht!)

LG Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika
10 Jul 2012 11:25 #243027
  • Erika
  • Erikas Avatar
  • Beiträge: 2338
  • Dank erhalten: 4894
  • Erika am 10 Jul 2012 11:25
  • Erikas Avatar
Hallo kalachee

Ganz herzlichen Dank für deinen Bericht, welchen ich mit grossem Interesse gelesen habe.

Dann hat nun also der Hashim aufgegeben. Freunde von uns sind dort 6 Monate vor unserem Besuch ca. 1 Woche mit ihrem grossen MAN gestanden und waren begeistert. Gerade für diese malerische Landzunge finde ich es extrem schade, aber scheinbar steht es mit der Sicherheit nebst dem Müll- und Toilettenproblem auch nicht zum Besten. Einer Touristin wurden kurz vor unserem Besuch die Räder auf Nimmerwiedersehen vom Fahrzeug abgeschraubt :sick: . Wir mussten Hashim melden, wenn wir einen Spaziergang machen wollten, damit jemand auf unser Auto aufpasst. Nachts schlief ein“ Security“ direkt neben uns, jaaa er schlief… :woohoo: .

Dass die Messano Flower Lodge noch existiert, finde ich toll und auch dass der nette Italiener noch dort ist, zumal es ja nun die einzige Übernachtungsmöglichkeit in der Gegend ist.

Werden im Dezember 12 auf unserem Weg nach Tansania auch wieder in Nordmosambik unterwegs sein, allerdings möchten wir dann über die Unity2.

Nette Grüsse aus der sonnigen Schweiz
Erika
Meine Reiseberichte:
1971: Mit dem VW-Bus von Kapstadt bis Mombasa
www.namibia-forum.ch...ahren.html?start=120
2013: Durch den wilden Westen Tansanias (Am Anfang war die Hülle)
www.namibia-forum.ch...g-war-die-huelle.htm
2013: Nordmosambik, mal schön - mal hässlich + ein Stück Südtansania
www.namibia-forum.ch...n-mal-haesslich.html
2014: Auf bekannten und unbekannten Pfaden durch Tansania
www.namibia-forum.ch...-durch-tansania.html
2015: Eine Reise wird zum Alptraum/Kenia
www.namibia-forum.ch...rd-zum-alptraum.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Jul 2012 08:36 #243343
  • yuma01
  • yuma01s Avatar
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 6
  • yuma01 am 12 Jul 2012 08:36
  • yuma01s Avatar
hallo zusammen

wir waren grad vor ca. einer woche in pangane respektive messano. die messano flower lodge heisst nun definitiv "savanna lodge" und ist auch ausgeschildert. die lodge ist noch immer nicht fertiggestellt, aber zwei häuschen können bewohnt werden (ca. 150$/nacht) und sind sehr hübsch eingerichtet. die lodge wird von der ora-hotel-group betrieben (italienische kette) und bietet neuerdings auch ein camping an. die übernachtungskosten betragen 30$ pro fahrzeug, strom ist möglich, man benötigt aber ein langes kabel und kostet ev. extra (wir hattens incl. ausgehandelt). der manager heisst ahmed und ist tunesier, spricht auch französisch. essen kann mann gegen vorbestellung, gutes essen aber ziemlich teuer (ca. 1200 meticais für 2 personen). derzeit ist die infrastruktur noch nicht benutzbar (toiletten/dusche), sollte aber bald fertiggestellt sein. bei uns war einfach noch kein spülwasser vorhanden, sonst sauber und nett gemacht. die lage ist hervorragend, direkt am strand, pool vorhanden, ein zweiter wird gebaut. das personal ist sehr nett und freundlich, spricht aber nur portugiesisch. ist grundsätzlich einer der besten optionen im nördlichen mosambique. zufahrtstrasse sehr schlecht, nur mit 4x4, bei regen ziemlich übel.

noch zur strasse ab mueda:

hier werden wir später noch korrekturen zu den falschangaben in den meisten karten liefern, da zb ngapa und mocimboa de rovuma genau verkehrt bezeichnet sind (zb RKH karte). die strasse ab mueda geht nach ngapa und von dort nach negomano an die unity brücke. der zustand der strasse ist bei trockenheit ok, aber sehr holprig, eigentlich ein alptraum. bei regen wird die strasse immer mal wieder von liegengebliebenen lkw's (zb solche die aus tanzania kommen) blockiert, was unter umständen dazu führt, dass man umkehren muss. es gibt unterwegs keine campingmöglichkeiten, selbst buschcamp ist sehr schwierig, da dichte bewachsung entlang der strasse. für die strecke mueba bis grenze (unity brücke) sind zwischen 4,5 bis 6 stunden einzurechnen, bei trockenheit versteht sich.
in mueda kann man sich beim spital (effektiv hinter dem spital, im alten spitalgebäude) an den lokalen manager der NGO-organisation "medicos del mundo" (der chef heisst "gorka" und ist spanier) wenden und kann dann auf deren gelände gratis übernachten ! sehr, sehr freundliche leute, sicherer platz aber keinerlei infrastruktur. gorka hat auch eine aktualisierte strassenkarte von der region, welche die fehler auf den meisten anderen karten korrigiert.

viel spass in moz :P
yuma
Wenn Du etwas willst,
das Du noch nie gehabt hast
dann tue etwas,
das Du noch nie getan hast !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika
12 Jul 2012 09:49 #243358
  • Erika
  • Erikas Avatar
  • Beiträge: 2338
  • Dank erhalten: 4894
  • Erika am 10 Jul 2012 11:25
  • Erikas Avatar
Hallo yuma01 und kalachee

Aus reiner Neugierde hätte ich noch eine Frage an euch. Als wir im Januar 2011 auf der Messano Flower Lodge campten, wurde der Strom noch per Generator erzeugt. Man war aber daran, auf Staatskosten vom ca. 50 km entfernten Macomia ein Stromkabel extra für diese Lodge zu verlegen. Sind diese Arbeiten nun beendet worden? Wenn ja, wäre das ja eine unglaubliche Geldverschwendung, zumal es auf der gesamten Strecke praktisch keine anderen Stromabnehmer gäbe :ohmy: .

Warte gespannt auf eure Antwort. Ihr erinnert euch bestimmt noch daran, ob ein Generator gelaufen ist oder nicht.

Grüessli
Erika
Meine Reiseberichte:
1971: Mit dem VW-Bus von Kapstadt bis Mombasa
www.namibia-forum.ch...ahren.html?start=120
2013: Durch den wilden Westen Tansanias (Am Anfang war die Hülle)
www.namibia-forum.ch...g-war-die-huelle.htm
2013: Nordmosambik, mal schön - mal hässlich + ein Stück Südtansania
www.namibia-forum.ch...n-mal-haesslich.html
2014: Auf bekannten und unbekannten Pfaden durch Tansania
www.namibia-forum.ch...-durch-tansania.html
2015: Eine Reise wird zum Alptraum/Kenia
www.namibia-forum.ch...rd-zum-alptraum.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Jul 2012 06:07 #243466
  • yuma01
  • yuma01s Avatar
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 6
  • yuma01 am 12 Jul 2012 08:36
  • yuma01s Avatar
hallo erika

die lodge hat mittlerweile strom vom öffentlichen netz, zusätzlich haben sie einen generator, da ja ab und zu der strom ausfällt :laugh:

wasser wurde bei uns von den locals per eimer zum hotel getragen ! aber die leitungen sind verlegt, sie warten auf den "spezialisten" um die verbindungen herzustellen ...

take care;)
Wenn Du etwas willst,
das Du noch nie gehabt hast
dann tue etwas,
das Du noch nie getan hast !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika