THEMA: Reise durch Sambia und Namibia - Ein paar Fragen
06 Mär 2017 19:53 #466827
  • Riedfrosch
  • Riedfroschs Avatar
  • Amphibienknutscher
  • Beiträge: 1281
  • Dank erhalten: 320
  • Riedfrosch am 06 Mär 2017 19:53
  • Riedfroschs Avatar
Hallo Leon,

Du hast ja selbst schon gemerkt, dass die unterschiedlichen Stimmen laut werden.

Matthias hat einige Reiseberichte erwähnt, den wichtigsten hat er vergessen:
www.namibia-forum.ch...ueste-zu-kueste.html

Warum finde ich den wichtig?
Weil er davon handelt, was möglich ist.
Wenn Ihr das so durchzieht, wie Ihr das vorhabt, dann ist das ein Abenteuer.
Reinhold Messner hat gesagt, ein Abenteuer ist es dann, wenn man sterben kann und die Chancen dazu nicht unwahrscheinlich sind.
Ja, und das Risiko geht Ihr ein. Das sollte Euch bewusst sein!

Auch wenn Ihr in einem Alter seid, in dem man psychisch unsterblich ist, solltet Ihr Euch damit auseinandersetzen und mit Euren Eltern und Verwandten darüber reden! Das meine ich ernst.
Es geht nicht darum Euch davon abzubringen, ich bin der Ansicht, dass man das wagen sollen darf, was man möchte. Aber man sollte auch über die Dinge sprechen, die passieren können und den Verwandten etwas da lassen an Orientierung. Und sei es, dass man sagt, wie man beerdigt werden möchte.

Wir haben das leider verpasst. Darum stelle ich mich jetzt als Mahner hin. Und auch als Mahner, dass man auch während des Urlaubs tragisch verunglücken kann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi