THEMA: Leofants Adventskalender 2016
22 Dez 2016 08:29 #456686
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3212
  • Dank erhalten: 10733
  • Daxiang am 22 Dez 2016 08:29
  • Daxiangs Avatar
Guten Morgen Leofant,

vielen Dank für den tollen Adventskalender! Schade, dass es nur 24 Türchen gibt!

LG und eine schöne Weihnachtszeit

Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html






Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Dez 2016 13:20 #456708
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 2570
  • Dank erhalten: 3858
  • CuF am 22 Dez 2016 13:20
  • CuFs Avatar
Gromi schrieb:
hach! :laugh: an so einen beflügelnden morgendlichen Aufsteller :woohoo: könnte frau sich gewöhnen! herrlich :woohoo:
Da kann ich Gromi nur beipflichten.....

Gruß
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Dez 2016 08:04 #456783
  • leofant
  • leofants Avatar
  • Bekennender Afrika-Süchtiger
  • Beiträge: 627
  • Dank erhalten: 3197
  • leofant am 23 Dez 2016 08:04
  • leofants Avatar
Guten Morgen Gromi, Konni und Friederike,
vielen Dank für die netten Kommentare :kiss:
Da biege ich doch gleich „extra beflügelt“ auf die Zielgerade ein ;)

Türchen Nummer 23 – „F“ wie Federtiere

Das hätte ich jetzt nicht gedacht, dass ich so schnell bei Türchen Nummer 23 bin, hab ich mich verzählt? Ein letztes Mal präsentieren sich Mitglieder aus der Abteilung „Vögel“. Es sind „nur“ drei verschiedene Arten, aber dafür gibt es jeweils zwei Bilder.

Das erste Bild hat mir richtig Freude gemacht, denn es kommt nicht allzu oft vor, dass die Fisheagle einfach sitzen bleiben, wenn man sich ihnen bis auf kurze Distanz nähert. Ich finde, das Adlerpaar beobachtet richtig stolz sein Revier.

Bild 4 entstand am Wasserloch, das sich direkt vor dem Somalisa Camp im Hwange NP befindet. Es hatte vorher geregnet und so erschienen eine Menge Kröten und die machten nachts einen Höllenlärm. Sobald es etwas heller wurde und der erste Kite über dem Wasserloch schwebte, verstummte das Orchester innerhalb von zwei Sekunden. Das hinderte die Kites aber nicht daran, immer wieder eine Kröte auszuspähen, im Sturzflug niederzugehen und – mit einer fetten Mahlzeit in den Krallen – irgendwo in der Nähe zu landen und zu frühstücken. Ich muss gestehen, nach einer Nacht im Zelt, untermalt von endlosem Krötengequake, waren wir immer sehr erfreut, wenn wir am Morgen beim Frühstück unsere neuen Freunde, die Kites, am Himmel erblickten :whistle:

Bild 6 finde ich persönlich ganz witzig. Als der eine Geier in der Nähe des anderen landen wollte, wurde er sofort attackiert. Ich konnte die Szene im richtigen Moment festhalten, sah aber zu diesem Zeitpunkt nicht, dass ich eine gute Perspektive hatte. Jetzt sieht es so aus, als hätte der Geier am Boden Pantoffel aus Elefantendung an den Füssen – oder ?

Ich wünsche allen Fomis einen nicht allzu stressigen Freitag !
Liebe Grüsse
Walter


Bild 1 African Fisheagle (Schreiseeadler)


Bild 2 African Fisheagle (Schreiseeadler)


Bild 3 Yellow Billed Kite (Gelbschnabel Milan)


Bild 4 Yellow Billed Kite (Gelbschnabel Milan)


Bild 5 White Backed Vulture (Weissrückengeier)


Bild 6 White Backed Vulture (Weissrückengeier)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: engelstrompete, lilytrotter, Topobär, speed66, Daxiang, Gromi, CuF, Cora
23 Dez 2016 14:42 #456813
  • Cora
  • Coras Avatar
  • Beiträge: 78
  • Dank erhalten: 77
  • Cora am 23 Dez 2016 14:42
  • Coras Avatar
Lieber Leofant,

vielen Dank für die schönen Bilder im Adventskalender. Es war jeden Tag eine Freunde für mich.

Cora
Reisen: Marokko 2006-2019 15 mal, Jordanien 2015, Namibia 2016, Nam-Bot-Sim 2017, Malawi-Sambia 2018, Tansania 2019, Uganda 2020
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Dez 2016 10:06 #456864
  • leofant
  • leofants Avatar
  • Bekennender Afrika-Süchtiger
  • Beiträge: 627
  • Dank erhalten: 3197
  • leofant am 23 Dez 2016 08:04
  • leofants Avatar
Hallo Cora und Hallo alle "Danke Button" anklicker,
ich freue mich, dass Ihr meinen Kalender begleitet und kommentiert habt. Ein herzliches Dankeschön dafür :kiss:

Türchen Nummer 24 – The Final One

Liebe Fomis,
da ist es nun, das letzte Türchen. Habe ich noch einmal besonders lustige oder interessante Tierbilder darin versteckt? Nein! Wie es sich für einen eher besinnlichen Tag gehört, habe ich mich für Stimmungsbilder entschieden. Ich hoffe, Ihr seid trotzdem an dem Türchen interessiert.

Bild Nummer 1 bis 4 sind typische Sonnenuntergangsbilder, wie man sie sehr oft am Chobe erleben kann. Das ist für mich der Grund, warum ich immer wieder auch mal am Nachmittag / Abend mit dem Boot auf dem Fluss unterwegs bin. Auch wenn es – gerade am frühen Nachmittag – meistens sehr hektisch und betriebsam auf dem Chobe zugeht, man kann trotzdem seine Plätze und seine Momente finden, um eine tolle Abendstimmung auf sich einwirken zu lassen.

Mit den Bildern 5 bis 7 verbinde ich eine besondere Erinnerung, die zu den schönsten optischen Highlights zählt, die ich je im südlichen Afrika erlebt habe. Leider, leider können die Bilder meine (unsere) Eindrücke nur sehr unvollständig wieder geben.

Wir waren zum Nachmittags-Gamedrive in der Somalisa Konzession (Hwange NP, Zimbabwe) unterwegs. Da es sich um eine private Konzession handelt, darf man auch nach den „offiziellen“ Sperrstunden noch herumfahren. Kurz vorher hatte es in der Nähe heftige Regenfälle gegeben. Wir näherten uns einem Wasserloch, um den Sundowner zu zelebrieren. Plötzlich tauchten – aus verschiedenen Richtungen kommend – mehrere Elefantenherden auf, um an genau diesem Wasserloch ihren Durst zu stillen. Während sich auf der einen Seite dramatische Wolkengebirge am Himmel auftürmten, hinter denen das goldene Licht der untergehenden Sonne hervorlugte und die Elefanten einfärbte, sah man auf der anderen Seite einen kleinen Regenbogen, durch den anderen Elis „hindurch wanderten“.
Um uns herum war ein unglaublicher Lärm, die verschiedenen Herden begrüssten sich und wir hörten ein andauerndes Prusten, Grummeln und Trompeten. Dann erreichte die knallrote Sonnenkugel den Horizont, während genau gegenüber ein klarer Mond aufging. Wow! Was für ein Erlebnis! Und vor der bleichen Mondscheibe wanderten weiterhin die grauen Riesen zum Wasserloch. Wir waren so hingerissen von dieser Szenerie, dass wir unsere Sundowner Getränke fast unberührt stehen liessen. Das haben wir aber keine Sekunde lang bereut :) :)

Jetzt werde ich noch etwas emotional und möchte noch ein ganz privates „DANKE“ an meine Frau loswerden. Bei all den – manchmal auch anstrengenden und ungemütlichen - Exkursionen war sie (fast) immer an meiner Seite und hat oft eine Engelsgeduld bewiesen, wenn es z.B. darum ging, einen Carmine Bee-Eater im Flug bei gutem Sonnenlicht zu fotografieren. Ich weiss, es gibt schöneres im Leben, als lange Zeit bewegungslos im Auto oder im Boot zu sitzen (damit nichts wackelt) und meinen diversen Unmutsäusserungen zuzuhören, wenn ich mal wieder eine gute Szene durch meine langsame Reaktion vermasselt habe. Leider muss ich sagen: Ich glaube, ich werde mich nicht bessern, sorry, liebe Ruth :(

Zum Schluss sende ich viele Grüsse an alle, die ebenfalls diese unstillbare Sehnsucht nach dem afrikanischen Kontinent in sich tragen und die genau wissen, dass es keine Heilung gibt. Mögen wir alle noch viele Reisen in unsere Traumregion vor uns haben.

Allen Fomis wünsche ich ein entspanntes, hoffentlich nicht zu stressiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in neue Jahr.
Ach, wir haben ja gleich 2017! Hmmm… es wird Zeit den Blick nach vorn zu richten! Also zähle ich ab jetzt die Tage bis Mitte April. Dann endlich sitzen wir wieder im Flieger, der uns nach Maun bringt, damit wir jeweils ein paar Tage das Okavango Delta, Savute und Linyanti durchstreifen können, um die Reise in der Lodge unserer Freunde an der Chobe Riverfront zu beenden.
Ich finde, das sind keine schlechten Aussichten für das nächste Jahr…. :whistle:

Ganz liebe Grüsse
Walter

Chobe Riverfront, Botswana


Chobe Riverfront, Botswana


Chobe Riverfront, Botswana


Chobe Riverfront, Botswana


Somalisa, Hwange NP, Zimbabwe


Somalisa, Hwange NP, Zimbabwe


Somalisa, Hwange NP, Zimbabwe
Letzte Änderung: 24 Dez 2016 10:07 von leofant.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Roxanne, engelstrompete, lilytrotter, Topobär, speed66, Daxiang, Gromi, CuF, sphinx
24 Dez 2016 10:12 #456865
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6315
  • Dank erhalten: 11761
  • Champagner am 24 Dez 2016 10:12
  • Champagners Avatar
Lieber Walter,

das war ja nochmal ganz großes Kino zum Schluss - herzlichen Dank dafür und natürlich für alle anderen "Türchen", die wir öffnen durften! :kiss:

Was lese ich da?
Also zähle ich ab jetzt die Tage bis Mitte April. Dann endlich sitzen wir wieder im Flieger, der uns nach Maun bringt, damit wir jeweils ein paar Tage das Okavango Delta, Savute und Linyanti durchstreifen können, um die Reise in der Lodge unserer Freunde an der Chobe Riverfront zu beenden.

Das kommt mir irgendwie bekannt vor - wann genau geht euer Flug?? Vielleicht läuft oder fährt man sich ja mal über den Weg :) !

Liebe Grüße an Dich und deine geduldige Ruth - und frohe, fröhliche und friedliche Feiertage!

Bele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.