THEMA: Air Namibia - News
12 Jun 2019 09:53 #558606
  • ZimZim
  • ZimZims Avatar
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 16
  • ZimZim am 12 Jun 2019 09:53
  • ZimZims Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Die Abwicklung von Air Namibia würde Milliarden kosten.

Sag ich ja.
travelNAMIBIA schrieb:
Indessen teilte Jooste mit, dass ein unabhängiger Expertenbericht zu Air Namibia weitestgehend fertig sei. Unter anderem sehe dieser die komplette Neuausrichtung der Airline vor.

Einige lassen sich davon beeindrucken, wenn Jooste seine Reden und Papiere immer mit vielen Buzzwords spickt. Die verwechseln ein paar Buzzwords mit Kompetenz - ist aber immer nur heiße Luft. Jooste bekommt gar nichts auf die Reihe, außer Millionengeschenke an Berater zu verteilen. Neuer CEO, neues Board, neuer Businessplan: All das gab es schon zig mal bei Air Namibia. Es hat nie funktioniert und es wird auch in Zukunft nie funktionieren.

Das Ziel kann nur sein, wenn möglich die Airline samt Mitgift an irgendeinen namhaften Investor zu verschenken. Falls das nicht erreichbar ist, ist eine geordnete Abwicklung trotz Milliardenkosten die günstigste Option. Der Staat wird so oder so mindestens weitere 2-4 Milliarden an Air Namibia verlieren. Wenn man den Laden geordnet abwickelt, bleibt es aber bei dieser Größenordnung. Versucht man weiter, den Laden in staatlicher Hand auf Trab zu bringen, wird es am Ende sehr viel mehr als 2-4 Mrd. kosten.

Der Leasingvertrag für die erste A319 läuft beispielsweise im 3. Quartal aus. Wenn man sich wieder irgendeinen neuen schwachsinnigen Businessplan schön färbt, schließt man dann wieder neue langjährige Leasingverträge für neue Maschinen ab oder finanziert den Kauf von Maschinen, was dann wieder neue jahrelange Zahlungsverpflichtungen für den Staat ontop bedeutet. Aber genau so wird es wohl kommen. Wieder und wieder mit Ansage die gleichen Fehler zu machen, ist die exakte Definition von Idiotie. Man ist da komplett lernunfähig in Namibia.

ZimZim
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Cruiser, Logi, fiedlix
12 Jun 2019 10:13 #558611
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20320
  • Dank erhalten: 13265
  • travelNAMIBIA am 12 Jun 2019 10:13
  • travelNAMIBIAs Avatar
OFF TOPIC
Hi ZimZim (oder Guido ;-)),

wende Dich doch zwecks Lösung dieses Problems durch Dich an das Ministerium: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Sekretärin von Jooste) bzw. Sekretärin des Verkehrsministers unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (denn das ist eigentlich noch zuständig).
Und wenn Du damit fertig bist, wäre SAA auch noch eine Baustelle und Alitalia und und und...

Viele Grüße
Christian

P.S. Und nein, die aktuelle Lage von AN ist nicht besonders gut. Da sind wir uns einig.
Reisen 2018–2020: Deutschland (2x), Ghana, Katar, Lesotho, Malediven, Mosambik, Sierra Leone, Südafrika (3x), Swasiland, Tschechien
Letzte Änderung: 12 Jun 2019 10:14 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Jun 2019 10:23 #558615
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20320
  • Dank erhalten: 13265
  • travelNAMIBIA am 12 Jun 2019 10:13
  • travelNAMIBIAs Avatar
Noch ein Artikel zur aktuellen Lage:
www.namibian.com.na/...bia-in-steep-descent

Viele Grüße
Christian
Reisen 2018–2020: Deutschland (2x), Ghana, Katar, Lesotho, Malediven, Mosambik, Sierra Leone, Südafrika (3x), Swasiland, Tschechien
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Jun 2019 12:03 #558625
  • Cruiser
  • Cruisers Avatar
  • Namibian! Living in SA and NAM!
  • Beiträge: 1720
  • Dank erhalten: 1232
  • Cruiser am 12 Jun 2019 12:03
  • Cruisers Avatar
Hier geht es um AN und nicht andere Airlines.
travelNAMIBIA schrieb:
P.S. Und nein, die aktuelle Lage von AN ist nicht besonders gut. Da sind wir uns einig.

Die Lage war nie gut und ist auch dann nicht gut wenn ihnen wieder mit Steuergeldern geholfen wird.
Sie ist eigentlich zum scheitern verurteilt wäre sie doch nicht ein Steckenpferd vom Staat. Shame.
Best Regards
Adolf
Conservation is our passion!

Trustee, Sponsor & SA Contact for 'Desert Lion Conservation'!
Sponsor of Desert Elephant Conservation.
Hobby: Land Cruiser Touring Vehicles. Member of the LCCSA.
Slogan: Tread lightly, leave nothing but your foot prints!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
12 Jun 2019 13:51 #558634
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20320
  • Dank erhalten: 13265
  • travelNAMIBIA am 12 Jun 2019 10:13
  • travelNAMIBIAs Avatar
Die Lage war nie gut und ist auch dann nicht gut wenn ihnen wieder mit Steuergeldern geholfen wird.
Sie könnte es aber werden. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ;-) Es gibt aber zugegebenermaßen nur wenige Beispiele in denen kleinen staatliche Fluggesellschaften profitabel sind. Mir fällt da z. B. in neuester Zeit MIAT Mongolian Airlines ein, die in drei der fünf vergangenen Jahre Gewinne gemacht haben.

Viele Grüße
Christian
Reisen 2018–2020: Deutschland (2x), Ghana, Katar, Lesotho, Malediven, Mosambik, Sierra Leone, Südafrika (3x), Swasiland, Tschechien
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Jun 2019 07:16 #558690
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20320
  • Dank erhalten: 13265
  • travelNAMIBIA am 12 Jun 2019 10:13
  • travelNAMIBIAs Avatar
"Air Namibia wird binnen Tagen zwei seiner festgesetzten Airbus A319 zurückerhalten. Dies berichtet der Namibian unter Berufung auf den Minister für Staatsunternehmen, Leon Jooste. Bereits die Hälfte der geforderten Zahlung an das Wartungsunternehmen in Südafrika sei bezahlt worden, heißt es. Der Staat habe 50 Millionen Namibia Dollar an Air Namibia und damit 10 Prozent der vorgesehenen Subventionen für das Jahr überwiesen. Ein weiterer A319 werde von der Wartung aus Zypern zurückerwartet." (Hitradio Namibia, 13. Juni 2019)

Viele Grüße
Christian
Reisen 2018–2020: Deutschland (2x), Ghana, Katar, Lesotho, Malediven, Mosambik, Sierra Leone, Südafrika (3x), Swasiland, Tschechien
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.