• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Rundreise Namibia, Botswana (ev. noch Simbabwe)
14 Aug 2019 17:32 #564714
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20707
  • Dank erhalten: 13800
  • travelNAMIBIA am 14 Aug 2019 17:32
  • travelNAMIBIAs Avatar
HI Bernd,

dann würde ich vielleicht Südafrika wählen. Aufgrund der Angebotsvielfalt werdet ihr dort am meisten für Euer Geld bekommen.
Schau z. B. mal hier: www.afrika.de

Viele Grüße
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
14 Aug 2019 18:48 #564722
  • Hans-Wolf
  • Hans-Wolfs Avatar
  • Beiträge: 19
  • Dank erhalten: 14
  • Hans-Wolf am 14 Aug 2019 18:48
  • Hans-Wolfs Avatar
Hallo Bernd,

nun gib mal nicht gleich auf, weil du von einigen eingefleischten Individualreisenden gelesen hast, dass ihnen Gruppenreisen nicht gefallen. Auch Gruppenreisen haben in meinen Augen ihre Berechtigung, ganz einfach, weil manche Zeitgenossen einfach lieber in Gesellschaft reisen möchten, weil euch der Reiseveranstalter die Lästigkeiten der Organisation der Reise abnimmt, weil ihr durch das Pauschalreiserecht gegen Pannen zumindest finanziell abgesichert seid und last, but not least, weil ihr von einem guten Reiseleiter enorm viel über Namibia erfahren könnt, was euch als Individualreisende verborgen bleiben wird, selbst wenn ihr euch durch viele dicke Bücher kämpft.

Deshalb würde ich für eine Reise in der Gruppe immer einen Veranstalter suchen, der Wert auf eine gute Reiseleitung legt. Eine zweiwöchige Namibiareise um 3.000 Euro inklusive Flug ist machbar, vor allem wenn der Kurs des Rands noch etwas weiter fällt. Wenn ihr Botswana und die Viktoriafälle dazunehmen wollt, müsst ihr mit deutlich höheren Kosten rechnen. Um eine gute Route zu planen, ist es wichtig zu wissen, zu wieviel Personen ihr reisen möchtet - mit 12 Teilnehmern habt ihr mehr Auswahl an Unterkünften als mit 30. Zum zweiten ist der Zeitraum wichtig, in dem ihr reisen möchtet. Wenn ihr den Mai oder die Hauptsaison August bis Mitte November 2020 ins Auge gefasst habt, werdet ihr kaum noch eine gute Route zusammenbekommen, da die größeren Veranstalter die in Frage kommenden Hotels mehr oder weniger ausreserviert haben. Für die übrigen Monate könnte man es zumindest versuchen.

Ansonsten hat Christian recht. Südafrika ist etwas preiswerter als Namibia und aufgrund des wesentlich größeren Hotelangebots lassen sich Gruppenreisen auch kurzfristiger organisieren. Daneben käme für eine zweiwöchige Reise in diesem Kostenrahmen in Schwarzafrika nur Äthiopien in Frage - das wäre aber eine völlig andere Reise!

Viel Spaß beim Planen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Aug 2019 19:31 #564723
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 6254
  • Dank erhalten: 4475
  • Logi am 14 Aug 2019 19:31
  • Logis Avatar
Hallo Zusammen,

ich habe mir gerade die Reisen bei Feinkost LIDL angesehen.

Der Preis scheint auf den 1. Blick natürlich unschlagbar:

www.lidl-reisen.de/S...&SortingDirection=up

www.lidl-reisen.de/N...&SortingDirection=up

www.lidl-reisen.de/S...&SortingDirection=up

www.lidl-reisen.de/S...&SortingDirection=up

Was sofort auffällt, die Angebote beinhalten nur Frühstück!
Wer mit knappen Budget rechnet muss bei einer 14-tägigen Reise noch um die 300 Euro pP für das Dinner (zzgl. Getränke) hinzurechen plus eventueller Mittagessen / Kaffee & Kuchen.

Gamedrives (beispielsweise Sundowner o.ä.) sind ebenfalls nicht inkludiert. Das käme dann auch noch dazu.

Und jetzt kommts: die Unterkünfte sind am Arsch der Welt, dafür natürlich günstig. Beispiel gefällig?
Das Maltahöhe-Hotel als Ausgangspunkt um das Sossusvlei zu besuchen?
Die Etotongwe-Lodge um den Etosha Park zu erkunden?

Die Reisen bestehen im wesentlichen schlichtweg nur aus Busfahren.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA, freshy, chamäleon2011
15 Aug 2019 09:56 #564764
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6009
  • Dank erhalten: 2722
  • chrigu am 15 Aug 2019 09:56
  • chrigus Avatar
Hans-Wolf schrieb:
nun gib mal nicht gleich auf, weil du von einigen eingefleischten Individualreisenden gelesen hast, dass ihnen Gruppenreisen nicht gefallen.

Ich glaube das hast Du falsch verstanden. Es geht nicht darum, dass uns Gruppenreisen nicht gefallen. Ich finde das für viele Leute sinnvoll. Was mir nicht gefällt sind die Gruppenreisen von den Discountern. Die sind zwar günstig aber im Ergebnis der Reise auch nicht mehr wert. Logi hat einige schöne Beispiele dazu aufgezeigt.

Gegen eine Gruppenreise mit 6 - 10 Personen die gut durchgeführt wird, ist nichts zu sagen.
Allerdings wirst Du für eine solche Kleingruppenreise mit Namibia, Botswana und evtl. noch Zimbabwe nicht mit 3000 Euro pro Person auskommen.

@Bernd: Wenn Ihr eine schöne Reise wollt, dann konzentriert Euch auf ein Land. Z.B. Namibia oder Südafrika. Ausserdem gibt es Saison Preise. Als Richtlinie ist die erste Jahreshälfte günstiger als die zweite.
Wie viele Personen seid Ihr eigentlich?

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA, Logi
  • Seite:
  • 1
  • 2