THEMA: Planung Reiseroute Namibia / Botswana - Hilfe!
05 Aug 2019 10:12 #563740
  • Panini
  • Paninis Avatar
  • Beiträge: 191
  • Dank erhalten: 79
  • Panini am 05 Aug 2019 10:12
  • Paninis Avatar
Isi_away schrieb:
Panini schrieb:
Hallo Lilly,

versteh ich das richtig: Ihr wollt den Chobe in Botswana ansehen aber jeden Nacht in Namibia verbringen, damit zweimal täglich die Grenze überfahren?

Das Gästebuch für keine gute Idee, wieso bleibt ihr nicht stattdessen in Kasane?

Viele Grüße
Simon

Hallo Simon, ja - das war der Plan. Ich hatte noch keine Hinweise, dass es an diesem Grenzübergang länger dauern könnte. Hatte vermutet, dass es mehr ein "Durchwinken" ist ;) . Den Aufenthalt in Kasane direkt würde ich ungern ausweiten - etwas ausserhalb wegen Natur wäre uns lieber. Auf der botswanischen Seite habe ich noch das Muchenje Camp gesehen. Wäre das die bessere Option, wenn man in den Chobe NP möchte?
Viele Grüße, Lilly

An der Grenze verlierst du schnell zwischen 30-60 Minuten je Richtung. Es gibt eine Prozedur mit Ausreise aus Namibia inkl. Formularen,... sowie das Identische zur Einreise in Botswana. Nebenbei dann auch Vet-Kontrollen.
Ich würde das keinesfalls mit täglichem Grenzwechsel machen.

Im Chobe meine ich im Kopf zu haben, dass das Verlassen des Parks im Westen wegen der Einbahnstraßenregelung nicht geht, kann mich damit aber täuschen.
Schau bspw. mal hier [URL] http://www.hupeverlag.de/LeseprobeBot2014-Chobe.pdf[/URL]

Muchenje kennen wir nicht, Mwandi View ist ok und nicht weit zum Ngoma Gate von Chobe.
Alternativ würde ich Senyati empfehlen um von dort in den Chobe zu fahren. So haben wir das letztes Jahr gemacht. Das Camp bietet oft auch schöne Sichtungen am Wasserloch und aus dem örtlichen Hide. Es gibt eine kurze Verbindung „oberhalb“ von Kasane durch den Wald, da kommt ihr direkt am Sidudu-Gate raus.

Viele Grüße
Simon
Letzte Änderung: 05 Aug 2019 10:37 von Panini.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Aug 2019 10:57 #563744
  • trsi
  • trsis Avatar
  • Sehnsucht nach Afrika
  • Beiträge: 404
  • Dank erhalten: 454
  • trsi am 05 Aug 2019 10:57
  • trsis Avatar
Hallo

Von Maun bis Windhoek vier Tage ist doch sehr komfortabel. Eine Zwischenübernachtung reicht gut. Je nach Flugzeit vielleicht noch eine zweite beim Flughafen. Oder natürlich zwei drei Nächte Nähe Flughafen zum Entspannen. Da hätten andere sicher Tipps dazu. Ansonstn würde ich einen Teil der Tage wo anders zuschlagen.

Cheerio
trsi
2009 Namibia & Botswana (3 Wochen) ¦ 2011 Nambia, Sambia & Botswana (7 Wochen) ¦ 2015 USA, Kanada & Bahamas (4 Wochen) ¦ 2016 Namibia & Botswana (4 Wochen) ¦ 2017 USA Südwest (5 Wochen) ¦ 2017 Oman (2 Wochen) ¦ 2018 Kamerun (2 Wochen) ¦ 2018 Namibia & KTP (5 Wochen) ¦ 2019 Uganda & Tansania (5 Wochen) ¦ 2020 Namibia & Botswana (5 Wochen) ¦ Dazu immer wieder im schönen Europa unterwegs
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Aug 2019 11:43 #563752
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 6260
  • Dank erhalten: 4478
  • Logi am 05 Aug 2019 11:43
  • Logis Avatar
Isi_away schrieb:
Ich hatte noch keine Hinweise, dass es an diesem Grenzübergang länger dauern könnte. Hatte vermutet, dass es mehr ein "Durchwinken" ist ;) .

Bilder sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte:







LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ALM, mika1606
05 Aug 2019 13:00 #563759
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 2750
  • Dank erhalten: 3559
  • freshy am 05 Aug 2019 13:00
  • freshys Avatar
Panini schrieb:
Isi_away schrieb:
Panini schrieb:

Im Chobe meine ich im Kopf zu haben, dass das Verlassen des Parks im Westen wegen der Einbahnstraßenregelung nicht geht, kann mich damit aber täuschen.

2014?
Davon habe ich noch nichts gehört! Weiß jemand, ob das für 2019 gilt? Wir haben nämlich die Absicht, vom Sedudu Gate bis zum Ngoma Gate durchzufahren.

LG freshy
Letzte Änderung: 05 Aug 2019 13:01 von freshy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Aug 2019 13:06 #563761
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20723
  • Dank erhalten: 13814
  • travelNAMIBIA am 05 Aug 2019 13:06
  • travelNAMIBIAs Avatar
2014?
Davon habe ich noch nichts gehört! Weiß jemand, ob das für 2019 gilt? Wir haben nämlich die Absicht, vom Sedudu Gate bis zum Ngoma Gate durchzufahren.

LG freshy
seit 2012 gibt es die Einbahnstraßenregelung... -> www.bwana.de/botswan...hobe-riverfront.html

Viele Grüße
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Aug 2019 13:58 #563765
  • wojnar
  • wojnars Avatar
  • Beiträge: 120
  • Dank erhalten: 76
  • wojnar am 05 Aug 2019 13:58
  • wojnars Avatar
Also vor wenigen Wochen hat das absolut niemand erwähnt an den Gates, sich niemand drum gekümmert.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Panini