• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Caprivi Juli 2020 -- please help me
28 Jul 2019 23:54 #563146
  • GaMa
  • GaMas Avatar
  • Beiträge: 34
  • Dank erhalten: 9
  • GaMa am 28 Jul 2019 23:54
  • GaMas Avatar
Hallo Blindschleiche,

wir war dieses Jahr im Mai im Caprivi. Wir waren auf dem Hinweg in Rundu in der Hakusembe, haben dort auch das Mbunza Living Museum besucht. Dann waren wir am Kwando in der Namushasha (die abendliche Horseshoe-Tour war klasse, aber auch die Bootstour am Morgen fanden wir klasse) und sind dann wieder zurückgefahren Richtung Popa Falls und dort in der Shametu Lodge übernachtet. Hier kann ich die Luxus Tents nur empfehlen, die Abend-Flußfahrt zu den Popa Falls war auch klasse, aber am besten haben uns unsere Fahrten zum nahe gelegenen Mahango NP gefallen, da ist man in 15 Minuten.
Mücken haben wir keine gesehen, das Jahr war wohl einfach zu trocken dafür.

Viele Grüße
Gabi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Aug 2019 17:06 #564923
  • blindschleiche
  • blindschleiches Avatar
  • Beiträge: 72
  • Dank erhalten: 29
  • blindschleiche am 16 Aug 2019 17:06
  • blindschleiches Avatar
Hallo liebe Fomis -- dank Eurer Ratschläge haben wir den Plan wie folgt geändert : wir machen die Tour als Rundtour Windhoek - Caprivi - Kasane - Windhoek -- Ende Mai 2020 ( nicht im Juli zur Hochsaison ) --
geplant ist folgendes - Flug mit Eurowings ( gebucht ) Hilux Double Cab ( gebucht bei SCR wie auch die letzten 3 Reisen ) - an Unterkünften ist noch nichts gebucht , da aber einiges schon ausgebucht ist ( Shametu River Lodge ) mache ich mich schnellstens an die Planung -- was haltet Ihr davon -- 1. Übernachtung Omatozu - 2. Roys Restcamp oder in der Nähe -- dann in den Caprivi -- da bin ich mir noch sehr unsicher über die Aufteilung auf dem Hin - und Rückweg -- Divundu - Katima Mulilo - Kasane / Chobe - Mudumu - Rundu in 10 - 12 Tagen -- dann 3 Tage Etosha - Windhoek ---
ist das so sinnvoll geplant oder eher nicht ( haut mich nur - ich vertrage es ) ----
noch eine Frage - als Ersatz für die Shametu River Lodge habe ich die Riverdance Lodge ausgesucht -- laut Routing muß ich über die angolanische Grenze ?? geht das problemlos ? oder eher langwierig ? für den Grenzübertritt brauche ich dann wohl Papiere vom Autovermieter
danke Euch für hoffentlich viele Tipps Gruß Gundi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Aug 2019 17:16 #564924
  • MichaelAC
  • MichaelACs Avatar
  • Beiträge: 190
  • Dank erhalten: 208
  • MichaelAC am 16 Aug 2019 17:16
  • MichaelACs Avatar
Hi Gundi.

Die Riverdance Lodge liegt in Namibia! Keine Ahnung, welche Software dich da nach Angola routet.
Die Campsites sind super! Die Lage wunderschön.
Alternativen: Mubola Lodge oder eine der vielen Lodges am Kavango direkt südlich von Divundu.
Viele Grüße, Michael
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Aug 2019 17:46 #564926
  • hhdkram
  • hhdkrams Avatar
  • Beiträge: 271
  • Dank erhalten: 183
  • hhdkram am 16 Aug 2019 17:46
  • hhdkrams Avatar
Moin Gundi,
jaha, Riverdance liegt unweit der B8, also Namibia, also kein Grenzübertritt. Du kannst Angola auf der anderen Flußseite sehen. Riverdance ist eine gute Wahl auch wenn Ihr nicht campen wollt (Campingplätze dort allerdings sind auch SUUPER!). Shametu hat uns nicht gefallen, da wir nicht in den Tents untergebracht waren, sonder in einem LUXORY BUNGALOW. Luxory war ein Zweckbau ohne irgendwas. Never again! Also auf jeden Fall River Dance! Eine morgendliche Bootsfahrt auf dem Kwando ist unspektakulär aber völlig entspannt (vor dem Frühstück) und ein super-Einstieg in den Tag. Die Pirschfahrten in die Buffao Core Area und den Mudumo Park haben wir eigenständig unternommen, und es hat sich gelohnt. Es gab einige Tiefsandstellen, doch der Hilux von SCR mit Automatik hat das super gemeistert. Aufi geht's und viele Grüße an das neue Schweizer Betreiberpaar in Riverdance!
Gruß,
Dieter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Aug 2019 19:27 #564931
  • Gila.Bend
  • Gila.Bends Avatar
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 100
  • Gila.Bend am 16 Aug 2019 19:27
  • Gila.Bends Avatar
MichaelAC schrieb:
Hi Gundi.

Die Riverdance Lodge liegt in Namibia! Keine Ahnung, welche Software dich da nach Angola routet.
Die Campsites sind super! Die Lage wunderschön.
Alternativen: Mubola Lodge oder eine der vielen Lodges am Kavango direkt südlich von Divundu.

Wenn man mit google maps eine Route zur Riverdance Lodge plant wird diese auch über Angola geführt.
Dies ist natürlich Unsinn aber sorgt zunächst für Verwirrung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
16 Aug 2019 19:32 #564932
  • Gila.Bend
  • Gila.Bends Avatar
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 100
  • Gila.Bend am 16 Aug 2019 19:27
  • Gila.Bends Avatar
GaMa schrieb:
Hallo Blindschleiche,

wir war dieses Jahr im Mai im Caprivi..... Popa Falls und dort in der Shametu Lodge übernachtet. Hier kann ich die Luxus Tents nur empfehlen....
Viele Grüße
Gabi

Dann haben wir es richtig gemacht. Luxury Tents gebucht und bei dem Preis noch gedacht, ob das was wird? Ist die günstigste Unterkunft auf unserer Tour. Nambwa Lodge kostet den vierfachen Preis. :woohoo:

Letztes Jahr waren wir notgedrungen in der Nunda River Lodge und das entsprach nicht unseren Vorstellungen, mit Ausnahme der Freundlichkeit der Mitarbeiter.
Letzte Änderung: 16 Aug 2019 19:32 von Gila.Bend.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2