• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Caprivi Juli 2020 -- please help me
26 Jul 2019 14:44 #562920
  • blindschleiche
  • blindschleiches Avatar
  • Beiträge: 72
  • Dank erhalten: 29
  • blindschleiche am 26 Jul 2019 14:44
  • blindschleiches Avatar
Hallo liebe Forum - Mitglieder -- bin am Planen unserer nächsten Namibia - Reise -- nach einer Ersttäter - Tour 2017 ( mit einigen Anfängerfehlern -- zu viel gewollt !! ) -- nach einer entspannten 2. Tour 2018 und einer Tour in den Süden Namibias + KTP im Mai diesen Jahres bin ich schon wieder am Planen für 2020 -- diesmal würden wir gerne in den Caprivi -- bevor ich aber mit den Planungen beginne brauche ich etwas Hilfe --
geplant ist eine Caprivi Tour ( ohne Botswana ) im Juli 2020 -- Übernachtungen in Lodges , Farmen oder Guesthouse im mittleren Preissegment - einzelne Ausraster nach oben ( bei einer besonders schönen Unterkunft ) oder nach unten okay
dazu habe ich einige Fragen
1.) wir haben ca 3 Wochen Zeit -- was ist sinnvoller - eine Rundtour Windhoek - Caprivi - Windhoek - oder eine Strecke mit dem Flugzeug ( Nachteil = one way Miete und Flugkosten / Vorteil mehr Zeit im Caprivi )
2.) über Tipps für Unterkünfte würde ich mich freuen -- lese zwar seit Wochen Reiseberichte quer im Forum , aber kann das noch nicht richtig einordnen
3.) besondere Wünsche von uns sind ein Rundflug übers Okavango - Delta und eine Bootstour auf dem Chobe
geht das alles von Kasana aus ( z.B. Pangolin Houseboat ) --
4.) ist Juli ein guter Reisemonat für den Caprivi ?? - Mücken, Wetter, Strassenzustand ? -- wir waren bisher immer im Mai unterwegs und diese Zeit hat uns gut gefallen-- vom Wetter her und es war mehr oder weniger Nebensaison -- aber das wird im Caprivi wohl anders sein ??
so - bevor es zu viel wird und Ihr genervt seid oder bei der Hitze die Lust verliert beende ich diesen Beitrag und hoffe auf viiiieeele Antworten -- wenn meine Planung steht werde ich diese im Forum einstellen ( und bestimmt noch weitere Fragen stellen )
wünsche Euch einen stressfreien Abend -- liebe Grüsse Gundi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jul 2019 14:56 #562922
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20723
  • Dank erhalten: 13814
  • travelNAMIBIA am 26 Jul 2019 14:56
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Gundi,
1.) wir haben ca 3 Wochen Zeit -- was ist sinnvoller - eine Rundtour Windhoek - Caprivi - Windhoek - oder eine Strecke mit dem Flugzeug ( Nachteil = one way Miete und Flugkosten / Vorteil mehr Zeit im Caprivi )
wohl hauptsächlich eine Frage des Geldes. Wenn ihr aber gemütlich mit einer Übernachtung hin und zurück nach Windhoek fahrt, bleiben Euch immer noch mehr als 2,5 Wochen für den Zipfel.
2.) über Tipps für Unterkünfte würde ich mich freuen -- lese zwar seit Wochen Reiseberichte quer im Forum , aber kann das noch nicht richtig einordnen
Ich würde bei Eurem Zeitrahmen 2 Nächte um Rundu gen Osten, 3 Nächte in Kavango-Ost (Popa Falls, Bwabwata-West) machen, dann 3 Nächte in der Gegend Mudumu/Mamili und 3 Nächte am Chobe. Dann habt ihr immer noch mehr als eine Woche, die ihr anderswo oder mit mehr Nächten verplanen könnt (z.B. Hausboot auf dem Chobe).
3.) besondere Wünsche von uns sind ein Rundflug übers Okavango - Delta und eine Bootstour auf dem Chobe
geht das alles von Kasana aus ( z.B. Pangolin Houseboat ) --
Du schreibst "ohne Botswana". Kasane ist aber in Botswana. Meinst Du eine Hausboottour oder einfach einen Game Drive per Boot (das geht auch z.B. vom Chobe River Camp). Einige Lodges auf Namibia-Seite sind aber auch nur via Kasane erreichbar (Chobe Water Villas etc)
4.) ist Juli ein guter Reisemonat für den Caprivi ?? - Mücken, Wetter, Strassenzustand ? -- wir waren bisher immer im Mai unterwegs und diese Zeit hat uns gut gefallen-- vom Wetter her und es war mehr oder weniger Nebensaison -- aber das wird im Caprivi wohl anders sein ??
Juli ist namibische Hauptsaison, auch im Zipfel. Und wie Du hier im Forum merkst, wird der Landesteil immer interessanter für Reisende.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, blindschleiche
26 Jul 2019 17:17 #562943
  • Bollito
  • Bollitos Avatar
  • Beiträge: 117
  • Dank erhalten: 62
  • Bollito am 26 Jul 2019 17:17
  • Bollitos Avatar
Hallo Gundi,
Wir waren dieses Jahr im April/Mai in Namibia, von 16 Tagen 9 Tage im Caprivi. Unsere Tour war ab/an Windhoek und wir empfanden den Rückweg durch den Caprivi genauso interessant wie die Hinfahrt. Vom Wetter her war es sehr angenehm.
Unsere Camps /Lodgen waren in Rundu:
N‘Kwazi, direkt am Fluss gelegen, gutes Essen, gute Unterkunft in kleinen Holzvillen,
Mukolo Camp Nähe Kongola: hat uns als Lodger nicht zugesagt, schlechtes Essen, kein Komfort, aber wohl toll für sich Selbstversorgende Camper,
ebenfalls direkt am Fluss und Nähe Mudumo NP und Bwabwata NP.

Chohbe River Camp: sehr guter Service und Essen, von dort aus haben wir Touren in den Chobe NP, zu Land und auf dem Fluss gemacht. Einen Tagesausflug zu den Victoria-Fällen haben ebenfalls von dort mit Safari Adventures gemacht. War erstklassig organisiert, wir waren allein mit dem Guide und konnten die Dauer selbst festlegen.

Zurück ging es zur Shametu River Lodge, einer kleinen, feinen Lodge mit Zelten über dem Fluss gelegen, von hier aus gab es Touren in den Mahango NP und eine Bootsfahrt zu den Poppa Falls. Sehr gutes Essen und schön ausgestattet.

Danach ging es mit 2 weiteren Stopps wieder nach Windkoek.

Freundliche Grüße
TRAUTe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: blindschleiche
26 Jul 2019 20:12 #562957
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 633
  • Dank erhalten: 830
  • Gabi-Muc am 26 Jul 2019 20:12
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Gundi,

das ist mein Thread: www.namibia-forum.ch...-in-den-caprivi.html

wo Du eine Menge rauslesen kannst.

Ich habe mich letzendlich gegen Kasana und damit auch gegen one-way entschieden. Allerdings haben wir auch nur 2 Wochen. Irgendwann plane ich eine Runde in Botswana und dann werden wir auch nach Kasane kommen.

Unsere Runde siehst Du in meiner Signatur.

LG

Gabi
04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
08.2017: Okambara, Bagatelle, KTP, Gessert/Keetmanshop, Canyon Lodge/Fish River, Eagle's Nest/Aus, Koiimasis, Sossusvlei, Meike/Swakopmund, Mount Etjo
06.2018: Voigtland, Meike/Swakopmund, Omandumba, Camp Kipwe, Vreugde/Etosha, Mushara, Frans Indongo, Okonjima
04.2019: Voigtland, KTP, Alte Kalköfen Lodge, Kanaan, Tok Tokkie Trail, Le Mirage Resort & Spa, Windhuk
06.2020: Caprivi: Elegant Farmstead, Gabus, Mobola, Namushasha, Shemetu, Hakusembe, Kambaku, Okonjima
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: blindschleiche
27 Jul 2019 19:12 #563039
  • blindschleiche
  • blindschleiches Avatar
  • Beiträge: 72
  • Dank erhalten: 29
  • blindschleiche am 26 Jul 2019 14:44
  • blindschleiches Avatar
danke an alle für Eure Antworten --
an Christian -- danke für die Tipps -- das mit der Bootstour habe ich falsch formuliert -- das hätte lauten sollen - geht das NUR von Kasane aus -- ( eben weil sich Kasane in Botswana befindet ) irgendwann habe ich mir Deinen Tipp mit dem Pangolin gespeichert -- so was hatten wir uns vorgestellt - aber wenn das nur von Kasane aus möglich ist müssen wir uns was anderes suchen , falls es das gibt -- mit der Reisezeit können wir da problemlos auf den Mai ausweichen ? wie sieht es da mit Mücken aus -- viele / sehr viele ?? oder vereinzelt ? -- ( wenn im Umkreis von 100 km eine Mücke ist und massenhaft Touristen , diese Mücke findet mich garantiert !!
---
an Bollito -- danke die Unterkünfte werden gecheckt
--
an Gabi - Muc -- vielen Dank - den Thread werde ich mir am Wochende durchlesen
Gruss Gundi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Jul 2019 13:15 #563066
  • Lotusblume
  • Lotusblumes Avatar
  • Carpe diem
  • Beiträge: 1147
  • Dank erhalten: 1481
  • Lotusblume am 28 Jul 2019 13:15
  • Lotusblumes Avatar
Hallo Gundi,
blindschleiche schrieb:
1.) wir haben ca 3 Wochen Zeit -- was ist sinnvoller - eine Rundtour Windhoek - Caprivi - Windhoek - oder eine Strecke mit dem Flugzeug ( Nachteil = one way Miete und Flugkosten / Vorteil mehr Zeit im Caprivi )

Bei 3 Wochen Zeit würde ich zurück fahren. Wir sind von Katima Mulilo zurück geflogen, hatten aber für den Capri weniger Zeit als ihr.

2.) über Tipps für Unterkünfte würde ich mich freuen -- lese zwar seit Wochen Reiseberichte quer im Forum , aber kann das noch nicht richtig einordnen

Auf der Fahrt zum Caprivi kann ich das Kalkfontein Gästehaus empfehlen, einfache, aber sehr saubere Unterkunft mit topp Dinner.
Auf alle Fälle Shametu River Lodge (am Okavango) - Traumhaft schöne Zelte!
Namushasha Lodge (am Kwando) - hier hatten wir den besten game-drive. (Tipp: die "Villa" buchen.
Empfehlenswert ist auch die Caprivi River Lodge (am Sambesi). Für uns war dies ein "Ersatz", da das gebuchte 3 Palms Gästehaus überbucht war.

3.) besondere Wünsche von uns sind ein Rundflug übers Okavango - Delta und eine Bootstour auf dem Chobe
geht das alles von Kasana aus ( z.B. Pangolin Houseboat ) --

Wir waren auf der Pangolin und es war ein Traum!!
Ist zwar ein namibisches Hausboot, geht aber nur von Kasane (Botswana) aus.

4.) ist Juli ein guter Reisemonat für den Caprivi ?? - Mücken, Wetter, Strassenzustand ? -- wir waren bisher immer im Mai unterwegs und diese Zeit hat uns gut gefallen-- vom Wetter her und es war mehr oder weniger Nebensaison -- aber das wird im Caprivi wohl anders sein ??

Wir waren im Ende Oktober 2018 im Caprivi. Es hatte wenig Mücken - mich finden diese auf zig Km Entfernung -, und deshalb nur Unterkünfte mit Klimaanlage gebucht (alle o.g. Unterkünfte haben aircon)

Gerne kannst du in meinem Reisebericht "Von der Wüste zu den Wasserwelten" schmökern. ;)

Viel Spaß bei der weiteren Planung!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
  • Seite:
  • 1
  • 2