• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Reiseplanung - Namibia u. Botswana - 3,5 Wochen
17 Jul 2019 10:12 #562065
  • Schoggi
  • Schoggis Avatar
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 3
  • Schoggi am 17 Jul 2019 10:12
  • Schoggis Avatar
Hallo zusammen,
nachdem auch dank der Mithilfe einiger Foriker meine letzte Südafrika-Tour ein voller Erfolg war, möchte ich nunmehr – wieder alleine – bei der nächsten Tour Namibia und Botswana kombinieren.
Angedacht sind rund 3,5 Wo Aufenthalt im Juni/Juli.

Auch wenn ich schon viele Reiseberichte im Forum gelesen habe, und meine geplante Route sicherlich in der einen oder anderen Form schon mehrfach im Forum vorhanden ist, bitte ich euch dennoch Verbesserungsvorschläge zur Route, zu den Übernachtungen oder auch zum gewählten Fahrzeug zu geben.
Mir ist bewusst, dass es teilweise sehr lange Fahrstrecken sind, aber im Normalfall habe ich damit keine Probleme.
Sollten jedoch Teilstrecken auf Grund von Erfahrungen, jahreszeitlicher Witterung, oder dem Gelände nicht möglich sein, bitte ich um entsprechende Hinweise.

Meine derzeitige Planung sieh wie folgt aus:
1. Tag - Flug – Windhuk
2. Tag - Ankunft Windhuk – Fahrt zur Immanuel Lodge
3. Tag - Fahrt zum Mushara Bush Camp
4. Tag – Game Drive im Etosha
5. Tag – Game Drive im Etosha
6. Tag - Fahrt nach Rundu – Hakusembe River Lodge
7. Tag - Fahrt zum Camp Kwando
8. Tag - Rundfahrt zum Horseshoe o.ä. und anschließend Sunset Cruise
9. Tag - Game Drive (Anbieter Camp Kwando)
10. Tag - Fahrt nach Kasane (über Linyanti) zum Chobe River Camp
11. Tag – Bootstour
12. Tag – Besuch der Victoriafälle – entweder 1) als Tagesausflug, oder b) – Fahrzeug stehen lassen, u. Übernachtung in Vic Falls z.B. N1 Hotel
13. Tag – organisierter Game Drive im Chobe NP
14. Tag - Fahrt von Kasane nach Nata, Übernachtung im Pelikan Camp, oder Lalani Prestige GH, oder Nata Lodge
15. Tag - Fahrt von Nata nach Motopi zur Leopard Plans - vorher noch Besuch des Nata Bird Sanctuary
16. Tag – Tour von Leopard Plans – Motopi – Khumaga Ferry – nördl. durch den Park – Leopard Plans (ca. 135 km = 3:40 Std. zzgl. Fähraufenthalt)
17. Tag - Fahrt nach Maun – Übernachtung im The Waterfront oder im Staymoor Boutique GH.
18. Tag – Delta-Flug
19. Tag – Mokoro-Bootstour o.ä.
20. Tag - Pirschfahrt Safari / Game Drive
21. Tag – Fahrt nach Ghanzi, Übernachtung im Thakadu Bush Camp, Kalahari Arms H. oder Pleasure Suites
22. Tag - Fahrt nach Gobabis zur Goba Lodge & Rest Camp oder Xain Quaz Camp
23. Tag - Puffer
24. Tag - Fahrt nach Windhoek zum Flughafen und Rückflug, oder Puffer-Tag – in Abhängigkeit vom Abflugs Zeitpunkt
25. Tag - abhängig vom Abflugs Zeitpunkt

Aktuell hätte ich folgende Fragen an die erfahrenen Fomis:
1) Reicht für die gewählte Tour ein PKW ohne 4x4? Auch vor dem Hintergrund der beabsichtigten Reisezeit im Juni /Juli?
3) Was haltet ihr von den ausgewählten Unterkünften? Gibt’s Unterkünfte die ich ggf. ändern sollte?
4) Ist die jeweilige Aufenthaltsdauer so sinnvoll oder verbesserungsfähig?
5) Wo kann ich den Puffertag ggf. sinnvoller einsetzen? – Etosha möchte ich nicht verlängern.
6) Hat der Boteti im Juni/Juli überhaupt Wasser?
7) Wie siehts zu dieser Jahreszeit mit Sichtungen aus? Ich weiss, auch Ihr seit natürlich keine Hellseher. :)
8) Was habe ich bisher nicht berücksichtigt/übersehen? :(

Ich würde mich über viele Tipps und Hinweise freuen.
Ach ja, länger soll die Tour nicht werden, kürzer käme meinem Geldbeutel entgegen. :laugh:

Viele Grüße
Schoggi
<< Verzicht auf protzige Reiseerfahrungen >>
einfach nicht genug Platz vorhanden ! :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jul 2019 10:24 #562066
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20723
  • Dank erhalten: 13814
  • travelNAMIBIA am 17 Jul 2019 10:24
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Schoggi,
10. Tag - Fahrt nach Kasane (über Linyanti) zum Chobe River Camp
das verstehe ich z. B. nicht. Das Chobe River Camp ist in Namibia, vor der Ngoma-Brücke. Das hat nichts mit Kasane zu tun...
1) Reicht für die gewählte Tour ein PKW ohne 4x4? Auch vor dem Hintergrund der beabsichtigten Reisezeit im Juni /Juli?
wenn ihr alles als geführte Ausflüge machen wollt (z. B. Horseshoe), dann reicht ein 2x4 eigentlich aus
5) Wo kann ich den Puffertag ggf. sinnvoller einsetzen? – Etosha möchte ich nicht verlängern.
z.B. in Kavango-Ost, d.h. am Westrand des Bwabwata-NP. Da könnt ihr jede Menge Fauna sehen und z.B. Popa"fälle".
7) Wie siehts zu dieser Jahreszeit mit Sichtungen aus? Ich weiss, auch Ihr seit natürlich keine Hellseher. :)
absolute Trockenzeit... besser kann es für Sichtungen kaum sein.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Schoggi
17 Jul 2019 10:42 #562069
  • wojnar
  • wojnars Avatar
  • Beiträge: 120
  • Dank erhalten: 76
  • wojnar am 17 Jul 2019 10:42
  • wojnars Avatar
Wir waren jetzt gerade in Botswana, der boteti führte kein Wasser, auch mokorotouren ab Maun waren nicht möglich. Aber so viel ich gehört habe, ist es heuer besonders trocken.
Vic falls: wir haben einen Tagesausflug gemacht, was eigentlich vollkommen reicht. Allerdings haben wir volle zwei Stunden für die Einreise in Zimbabwe gebraucht. Am späten Nachmittag die Grenze zu passieren und dann die Fälle gleich wenn geöffnet wird, anzuschauen kann ich mir da als Alternative sehr gut vorstellen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Schoggi
17 Jul 2019 17:17 #562108
  • Schoggi
  • Schoggis Avatar
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 3
  • Schoggi am 17 Jul 2019 10:12
  • Schoggis Avatar
Hallo zusammen und danke für euren ersten guten Hinweise.

travelNAMIBIA schrieb:
10. Tag - Fahrt nach Kasane (über Linyanti) zum Chobe River Camp
das verstehe ich z. B. nicht. Das Chobe River Camp ist in Namibia, vor der Ngoma-Brücke. Das hat nichts mit Kasane zu tun...
1) Reicht für die gewählte Tour ein PKW ohne 4x4? Auch vor dem Hintergrund der beabsichtigten Reisezeit im Juni /Juli?
wenn ihr alles als geführte Ausflüge machen wollt (z. B. Horseshoe), dann reicht ein 2x4 eigentlich aus
5) Wo kann ich den Puffertag ggf. sinnvoller einsetzen? – Etosha möchte ich nicht verlängern.
z.B. in Kavango-Ost, d.h. am Westrand des Bwabwata-NP. Da könnt ihr jede Menge Fauna sehen und z.B. Popa"fälle".

zu 1) - olala, da ist mir definitiv ein Fehler unterlaufen. Anscheinend habe ich die Lodge (mit Blick auf die Übernachtungspreise
mit der Chobe River Cottage verwechselt. Würde ich daher gegen die Chobe Safari Lodge tauschen. Oder, falls es Sinn macht und/oder der Puffertag noch übrigbleibt, als Zwischenstation eine Nacht verbringen. Muss ich noch eingehend prüfen.

zu 2) - ich reise alleine. Der Tripp zum Horseshoe ist nicht als geführter Ausflug geplant.
Als geführte Touren sind lediglich vorgesehen: am 9.T. Game Drive (Anbieter Camp Kwando), am 13. T. organisierter Game Drive im Chobe NP von Kasane ausgehend und am 20. T. Pirschfahrt Safari / Game Drive. Alles andere will/wollte ich eigentlich alleine durchführen. Ist doch möglich, oder nicht?

zu 3) Das Popafällchen interessiert mich nicht ? u. für den Bwabwata NP habe ich leider keine Zeit.

zu Wojnar
Meine Überlegung war/ist halt, dass ich mir die Fälle, wenn ich schon mal da bin, gerne 2 x und ohne zeitlichen Druck anschauen möchte. (So die Überlegung/Planung) Aber da ist die Planung sicherlich noch nicht abgeschlossen.

Insgesamt liegen ich ja mit meiner Planung noch in den ersten Anfängen :cheer:

LG
Schoggi

<< Was muss ich tun, wenn ich von einem zweiten oder dritten Beitrag Zitate übernehmen will? Wie muss ich dafür vorgehen?
<< Verzicht auf protzige Reiseerfahrungen >>
einfach nicht genug Platz vorhanden ! :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jul 2019 17:29 #562110
  • Schoggi
  • Schoggis Avatar
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 3
  • Schoggi am 17 Jul 2019 10:12
  • Schoggis Avatar
Hallo zusammen und vielen Dank für die ersten Hinweise/Tipps.

travelNAMIBIA schrieb:
10. Tag - Fahrt nach Kasane (über Linyanti) zum Chobe River Camp
das verstehe ich z. B. nicht. Das Chobe River Camp ist in Namibia, vor der Ngoma-Brücke. Das hat nichts mit Kasane zu tun...
1) Reicht für die gewählte Tour ein PKW ohne 4x4? Auch vor dem Hintergrund der beabsichtigten Reisezeit im Juni /Juli?
wenn ihr alles als geführte Ausflüge machen wollt (z. B. Horseshoe), dann reicht ein 2x4 eigentlich aus
5) Wo kann ich den Puffertag ggf. sinnvoller einsetzen? – Etosha möchte ich nicht verlängern.
z.B. in Kavango-Ost, d.h. am Westrand des Bwabwata-NP. Da könnt ihr jede Menge Fauna sehen und z.B. Popa"fälle".

zu 1) olala, da ist mir definitiv ein Fehler unterlaufen. Anscheinend habe ich die Lodge (mit Blick auf die Übernachtungspreise) mit der Chobe River Cottage verwechselt. Würde ich daher gegen die Chobe Safari Lodge tauschen. Oder, falls es Sinn macht und/oder der Puffertag noch übrigbleibt, als Zwischenstation eine Nacht verbringen. Muss ich noch eingehend prüfen.

zu 2) ich reise alleine. Der Tripp zum Horseshoe ist nicht als geführter Ausflug geplant.
Als geführte Touren vorgesehen sind lediglich: am 9.T. Game Drive (Anbieter Camp Kwando), am 13. T. organisierter Game Drive im Chobe NP von Kasane ausgehend und am 20. T. Pirschfahrt Safari / Game Drive vorgesehen. Alles andere will/wollte ich eigentlich alleine durchführen. Ist doch möglich, oder nicht?

zu 3) Das Popafällchen interessiert mich nicht :laugh: u. für den Bwabwata NP habe ich leider keine Zeit.

Zu Wojnar:
Meine Überlegung war/ist halt, dass ich mir die Fälle, wenn ich schon mal da bin, gerne 2 x und ohne zeitlichen Druck anschauen möchte. (So die Überlegung/Planung) Aber da ist die Planung sicherlich noch nicht abgeschlossen.

Insgesamt bin ich mit meiner Planung noch in einem frühen Stadium, daher kann es schon vorkommen, dass sie noch Ungereimtheiten enthält. :(

LG
Schoggi

<< Wie muss ich vorgehen, um aus verschiedenen Beiträgen Zitate in meine Antwort einzufügen?
<< Verzicht auf protzige Reiseerfahrungen >>
einfach nicht genug Platz vorhanden ! :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jul 2019 17:37 #562111
  • MichaelAC
  • MichaelACs Avatar
  • Beiträge: 190
  • Dank erhalten: 208
  • MichaelAC am 17 Jul 2019 17:37
  • MichaelACs Avatar
Hi Schoggi.
<< Wie muss ich vorgehen, um aus verschiedenen Beiträgen Zitate in meine Antwort einzufügen?
Den Teil, den du zitieren willst, in deinen Text kopieren und in deinem Text noch mal markieren, dann auf das Sprechblase-Icon klicken. Dadurch werden die "quote-Befehle" eingefügt.

Horseshoe geht nur mit 4x4.
Wenn am Tag 20 eine "Pirschfahrt" in den Moremi gemeint ist (wohin könnte man sonst?), dann auch nur 4x4

Mokoro-Touren ab Maun werden wegen der großen Dürre nicht angeboten. Du müsstest einen Anbieter finden, der dich mit dem Auto bis zum nächsten Wasserzugang fährt - das wird meines Wissens nur für Mehrtagestouren gemacht.
Viele Grüße, Michael
Letzte Änderung: 17 Jul 2019 17:38 von MichaelAC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Schoggi
  • Seite:
  • 1
  • 2