THEMA: Kurzfristige Planungshilfe für Namibia/Botswana
19 Jul 2019 10:44 #562234
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 2750
  • Dank erhalten: 3559
  • freshy am 19 Jul 2019 10:44
  • freshys Avatar
loser schrieb:
Hallo namibär, schön langsam tust du mir leid ob der Fülle an Empfehlungen an Routen, Orten und Unterkünften, die du in der kurzen Vorlaufzeit nie und nimmer berücksichtigen kannst. Jetzt hat dich der deus ex machina voll am A….
Mich wundert nur eines. Du ergreifst spontan die Gelegenheit für (d)eine erste Afrikareise, weil du etwas von “Afrika“ sehen möchtest, hast nur 2 ½ Wochen, und das im Südwinter. Also konzentriere dich doch auf Ziele, die dem entsprechen und wo das Klima angenehm ist. Also südlicher KNP, nördliches KZN (Parks und Nordküste), keine Städte, Berge!!….du bist Alpinist, kennst Berge aber nicht das Buschfeld oder die unglaublichen Strände, Dünen und Dünenwälder (Wetlandspark) etc.
Werner

Hallo Werner,
du nimmst mir meine Meinung aus der Tastatur! Kwa Zulu Natal ist ein Traum. Es ist die Gegend in SA, in die ich primär noch einmal reisen möchte. Vor meiner Antwort habe ich mir schnell nochmal ein paar Fotos angeguckt. Wer will da noch an die Strände von Hawaii! Aber der Norden z.B Kosi Mouth ist nur mit Allrad oder einem gemieteten Taxi befahrbar.

Schönes Wochenende
freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, loser
19 Jul 2019 10:47 #562235
  • namibär
  • namibärs Avatar
  • Beiträge: 8
  • namibär am 19 Jul 2019 10:47
  • namibärs Avatar
Das mach ich doch inzwischen oder nicht? Panoramaroute bis zum KNP und danach an der Küste Richtung Durban bzw Drakensberge wenn noch Zeit ist.

Das Problem beim KNP ist, dass vorwiegend nahezu alle Camps im Süden bei SanParks ausgebucht sind. Freie Bungalows oder Campsites finden sich vorwiegend Nxanatseni Region.
Sollte ich dann einen Tag heraussuchen an dem ich zum Parkeintritt im Süden einen buchbaren Platz finde und dann zügig Richtung Norden fahren und die übrigen Tage da verbringen? Oder kann man auch direkt zum Phalaborwa Gate und dann den Norden des KNP erkunden?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Jul 2019 11:39 #562246
  • Clamat
  • Clamats Avatar
  • Beiträge: 1081
  • Dank erhalten: 1066
  • Clamat am 19 Jul 2019 11:39
  • Clamats Avatar
Hi Namibär,
Suchst du richtig?
Ich finde auf die Schnelle in so ziemlich allen Mainrestcamps in den nächsten 6 Wochen freie CPs und Bungalows.
Wähle auf der SanParks Seite den Kruger aus, dann "Select a Camp" dann "Main Rest Camp" dann z. Bsp. "Berg-en-Dal" dann "where to stay" dann "Availability Accommodation" dann "brows by calendar month"
Das war gerade das aktuelle Ergebnis fü den Restjuli nur im Berg-en-Dal
www.sanparks.org/par...months.php?resort=19
und das für August
www.sanparks.org/par...months.php&resort=19
LG
Claudia
Unsere Reisen findet man unter: clamat.de/
Letzte Änderung: 19 Jul 2019 11:43 von Clamat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
19 Jul 2019 12:25 #562256
  • namibär
  • namibärs Avatar
  • Beiträge: 8
  • namibär am 19 Jul 2019 10:47
  • namibärs Avatar
Alles klar. Ich hab Availabilities für den ganzen Park ausgewählt. Da wurde mir das alles nicht angezeigt. Die overnight hides, bush lodges u.a. Kategorien, diue es noch gibt, haben dann Schlafmöglichkeiten, sind aber nicht so groß bzw. haben keinen Shop wie die rest camps? Geh ich da richtig in der Annahme.
Vielen lieben Dank
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Jul 2019 12:44 #562263
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6009
  • Dank erhalten: 2722
  • chrigu am 19 Jul 2019 12:44
  • chrigus Avatar
namibär schrieb:
Das mach ich doch inzwischen oder nicht? Panoramaroute bis zum KNP und danach an der Küste Richtung Durban bzw Drakensberge wenn noch Zeit ist.

Das Problem beim KNP ist, dass vorwiegend nahezu alle Camps im Süden bei SanParks ausgebucht sind. Freie Bungalows oder Campsites finden sich vorwiegend Nxanatseni Region.
Sollte ich dann einen Tag heraussuchen an dem ich zum Parkeintritt im Süden einen buchbaren Platz finde und dann zügig Richtung Norden fahren und die übrigen Tage da verbringen? Oder kann man auch direkt zum Phalaborwa Gate und dann den Norden des KNP erkunden?

Wenn Du via Panorama Route in den Krüger willst, dann kannst Du sehr gut beim Phalaborwa Gate in den Park fahren. Das Problem, dass aktuell die Camps gut gebucht sind, wird an Ferien in Südafrika bzw. Specials für Rentner gleich nach den Ferien liegen. Die Krüger Region liegt viel tiefer als z.B. Johannesburg und ist dadurch deutlich wärmer.

Die Drakensberg Region ist in der Jahreszeit nur etwas für Hartgesottene. Nachts kann es deutlich gegen oder unter Null gehen.
Sehr schön ist die Küstenregion von Kwa Zulu Natal. Da ist das Wasser auch ganzjährig schön warm. Die besten Strecken sind da aber nur mit 4x4 befahrbar.

Herzliche Grüsse
Chrigu

P.S. Gegen die nächtliche Kälte gibt es Farbenfrohe Mittel :woohoo:

Wieso wir so bekloppt rumlaufen steht hier: tracks4africa.de/orange-tour/
Letzte Änderung: 19 Jul 2019 13:02 von chrigu.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
19 Jul 2019 13:15 #562270
  • Clamat
  • Clamats Avatar
  • Beiträge: 1081
  • Dank erhalten: 1066
  • Clamat am 19 Jul 2019 11:39
  • Clamats Avatar
Hi Namibär,
Unter der Rubrik des einzelnen Camps kannst du "what to do" anklicken und dort "Activities and Facilities"
Da findest du eine Beschreibung was vorhanden ist.
LG
Claudia
Unsere Reisen findet man unter: clamat.de/
Letzte Änderung: 19 Jul 2019 13:18 von Clamat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi